Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  Video 2000 2x4 M

Reparaturtipps zum Fehler: Kein Vorspulen möglich

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 4 2024  00:05:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Videorecorder Grundig Video 2000 2x4 M --- Kein Vorspulen möglich
Suche nach Videorecorder Grundig 2000 2x4

    







BID = 1095138

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Kein Vorspulen möglich
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : Video 2000 2x4 M
Chassis : 850
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo!

Hier nun ein Gerät, wo folgendes zu beobachten ist:

Zurückspulen geht (schleifendes Geräusch), Vorspulen geht nicht, Spielzeitanzeige leuchtet nicht auf, Wiedergabe geht nur, wenn ich vorher zurückspule, der Optokoppler bleibt allerdings nicht in seiner Position, sondern "zuckt", das Bild ist recht stabil.

Was könnte mit dem Bengel sein?

Danke Euch sehr für Eure Hilfe.

LG

[ Diese Nachricht wurde geändert von: banaguitar am 13 Mär 2022 19:05 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095161

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

 

  

Servus,

wenn's beim Rückspulen schleift, kann der Schacht evtl. de-justiert sein, daher fährt er nicht ganz nach unten und die Wickelteller schleifen im Cassettengehäuse.
Beim Vorlauf ist es möglich, dass der Elko (meist 10 µF) zum Endstufen-Transistor gehörend völlig taub ist. Dann hat der Motor keinen "Wumms", sprich, keine Kraft, kein Drehmoment.

Also: 1. Schacht prüfen, evtl. neu justieren (Zahnstange links + rechts).
2. Wickelmotor-Endstufen prüfen, evtl. Elkos erneuern.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095169

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus Stego,

muss ich unbedingt checken. Tut mir leid, wenn ich nochmal nachfragen muss. Wo sitzen diese Wickelmotor-Endstufen genau?
Das Gerät hat vorher funktioniert, hat aber offenbar den Transportweg mit der Post nicht gut überstanden. Habe schon geprüft, ob vielleicht Leiterbahnen getrennt wurden, kann da aber nichts erkennen.
Komisch finde ich auch, dass die Spielzeitanzeige nicht aufleuchtet.

Danke.

VG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095172

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus,

die Wickelmotor-Endstufen sollten auf der Motoranschluß-Platte sein. Meist sind das zwei Transistoren, die auf je einem kleinen Kupfer-Kühlkörper sitzen.

Leuchtet das Display überhaupt nicht? Auch die Uhr nicht?

Dann hat das Bedienteil mit dem Display auf dem Transportweg einen Schaden erlitten. Könnte ein Bruch sein (Display Totalschaden), eine Unterbrechung einer Leiterbahn oder eines Drahtes oder eine fehlende Spannung aus dem Netzteil (z.B. Heizspannung für das Display).

Soweit meine Vermutung.

Gruß,
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095188

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus Stego,

ach, die Dinger meinst Du, ich habe die Motoranschlussplatte schon ausgetauscht, das ist leider nicht die Ursache.

Ja, die Displayanzeige funktioniert, nur wenn man auf auf der linken Seite der Bedieneinheit (Ziffernblock und Uhr usw.) irgendeine Taste drückt, passiert nichts.
Die Echtzeit-Bandanzeige funktioniert auch nicht. Auffällig ist auch, dass der Optokoppler bei der Wiederhabe sich ständig hin- und herbewegt und zappelt. Und beim Zurückspulen klackerts ziemlich.
Beim Neueinschalten muss ich erst zurückspulen, um überhaupt abspielen zu können.
Kann auch gerne ein Video machen, wenn das weiterhilft.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095214

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus,

ich fürchte, dass der V-2000 auf dem Transportweg ziemlich heftig behandelt wurde und daher ein Bruch auf dem Bedienteil (hinter der Frontblende) vorliegt, außerdem ein Wickelmotor bzw. dessen Optokoppler ebenfalls beschädigt wurde.

Also komplett zerlegen (Frontblende ab, Platine abbauen und nach Beschädigungen Ausschau halten). Ebenso beide Wickelmotoren ausbauen und nach Beschädigungen sehen.

Ist schon ein seltsamer Fehler, hatte ich bisher noch nie. Wobei ich mich kaum mit den 2x4 der 800-er Serie beschäftigt habe, sondern eher mit den 2x4/2x8 der 3. Generation (Nr. 2000 bis 2280). Die sind in mancherlei Hinsicht anders aufgebaut bzw. bestückt wie die 800-er Serie.

Gruß,
stego

Aja, unser Mitglied "videoschrauber" hat auch eine enorme Erfahrung mit Videogeräten aller Art, auch sämtliche V-2000 hat er schon in der Mangel gehabt. Vielleicht meldet er sich auch noch, oder Du schreibst ihm eine PM.

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095269

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus Stego,

ich habe so den Verdacht, dass die Schneckenwelle hinüber ist. Kannst Du das bestätigen?

Hier ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=XErFocic4b8

Habe noch Probleme beim Ausbau.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095279

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus,

musste das Laufwerk komplett losschrauben, um an die Schneckenwelle ranzukommen, sieht aber gut aus.
Wenn man die Antriebswelle per Hand bewegt, müsste sich die Zahnstange aber nach vorne bzw. hinten bewegen, das tut sie aber nicht.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095281

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus,

soviel ich auf dem undeutlichen Video erkennen konnte, klemmt der Schacht irgendwo. Das würde sich auch mit meiner Vermutung decken, dass der Schacht möglicherweise nicht ganz in die "Unten"-Position fährt und deswegen die Wickel in der Cassetten am Gehäuse schleifen.

Die Schneckenwelle bewegt sich ja erst, wenn der Schacht bewegt wird (auf- oder abwärts), ansonsten treibt sie nur den Transportring an bis zur Endstellung (= Play).

Da brauchst Du das Service-Manual mechanischer Teil und dann alle Einstellungen der Zahnräder genau überprüfen und ggf. neu justieren.

Auswendig weiß ich das auch leider nicht. Vielleicht komme ich am Wochenende dazu, einen Blick ins SM zu werfen, dann schreib ich Dir, was ich machen würde.

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095299

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus,

das wäre cool von Dir! Habe noch ein Gerät, wo das Bild unrund ist und der Ton leiert. Danke.

LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095303

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Finde leider nichts dazu im SM. Habe schon etwas ausprobiert und das Bild ist besser geworden, auch der Ton, aber die optimale Einstellung ist es noch nicht.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095357

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus,

müsste jetzt eigentlich die richtige Einstellung durch Ausprobieren gefunden haben. Brauchst also nicht mehr nachzuschauen.
Jetzt läufts wieder. Nur der Ton leiert.
Kann das an den Trimmpotis liegen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095369

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus,

wenn der Ton leiert, gibt's eigentlich nur ein paar Möglichkeiten:
1. am häufigsten ist der Capstanriemen ausgeleiert
2. die Mäander-Lagerplatte ist nicht zentriert
3. die Andruckrolle ist verschlissen
4. Capstanmotor hat eine Macke
5. Schwergängige Mechanik (z.B. Lagerschaden, schwergängige Mechanik)
6. Der Ringmagnet auf der Unterseite der Schwungscheibe löst sich auf (nicht lachen, unten lesen!)


Offtopic :
Erst letztens hatte ich den Fall, dass ein frisch restaurierter 2280 (2x8 stereo, 3. Generation) nach dem fertigen Zusammenbau einen sehr deutlich jaulenden Ton präsentierte. Um ein "Stück-für-Stück-Fehlersuchen" zu vermeiden, nahm ich aus dem vorherigen Geräte, das nun als Teilespender herhalten musste, alle Einzelteile, die zum Capstanantrieb gehören: Capstanmotor, Riemen, Capstanwelle mit Schwungscheibe, Mäander-Lagerplatte. Nach dem Einbau dieser Teile und sorgfältiger Justierung der Lagerplatte: Einwandfreier Ton!
Bei dieser Aktion ist mir aufgefallen, dass der Ringmagnet auf der Unterseite der Schwungscheibe diverse Auflösungserscheinungen zeigt, er besteht aus einer gummiartigen Substanz, die sich z.T. löste. Dann kann die Mäander-Lagerplatte keine gleichmäßigen Tacho-Impulse mehr liefern, der Ton leiert.
Darauf kam ich, als ich vor dieser Aktion erstmal nur die Lagerplatte tauschte - kein Erfolg. Dann den Motor tauschte - kein Erfolg. Andruckrolle dasselbe, kein Erfolg. Erst nach dem Tausch der Schwungscheibe lief der 2x8 wieder gleichmäßig. Man sieht, es gibt halt nix, was es nicht gibt. Nach knapp 40 Jahren tauchen schon mal Fehler auf, die es zu den Zeiten, als die Geräte noch in den Werkstätten repariert wurden, gar nicht gab: Auflösungserscheinungen, weil der Zahn der Zeit nagt.


Gruß,
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095379

banaguitar

Gelegenheitsposter



Beiträge: 80

Servus,

habe hier teilweise etwas durcheinandergebracht. Es ging in diesem Thread ja um den Transportschaden. Es hat sich herausgestellt, dass die Hauptplatine an 3 Stelle gerissen ist. Das kann man aber löten, oder?










Erklärung von Abkürzungen

BID = 1095380

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7077

Ja das kann man Löten, oder?

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180941852   Heute : 28    Gestern : 9174    Online : 479        21.4.2024    0:06
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.66484498978