Edimax Telekommunikation Anlage Telefon ISDN DSL  Switch

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Netzteil defekt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Telekommunikation Edimax Switch --- Netzteil defekt
Suche nach Edimax

    










BID = 971248

mc-murphy

Neu hier



Beiträge: 46
Wohnort: Mannheim
Zur Homepage von mc-murphy
 

  


Geräteart : Telekommunikation
Defekt : Netzteil defekt
Hersteller : Edimax
Gerätetyp : Switch
Chassis : 19 Zoll
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

Habe gerade mal wieder ein Gerät mit einem defekten Netzteil
Diesmal hat es einen Switch der Firma Edimax erwischt - natürlich gerade mal 2 Monate nach Garantie-Ende. Der Fehler ist relativ klar ersichtlich, denn nicht mal mehr die Power-LED geht an, und der Anschluss stimmt.

Auf der anderen Seite ist das natürlich auch schön, dann kann man nichts mehr verlieren - daher habe ich das Gerät kurzerhand einmal aufgemacht. Ist mehr Gehäuse als Inhalt :O

Ein kurzes Nachmessen hat meine Vermutung bestätigt - bis an die kleine Platine mit dem Netzteil kommt noch Spannung vom Netz, aber hintenraus kommt nichts.
Aufgefallen sind mir 2 Kondensatoren und ein IC TNY177PN. Die Kondensatoren waren gewölbt und der Chip sah aus als hätte er irgendeinen Durchschlag erlebt (Schmauchspur oder zumindest starke Erwärmung in einer Ecke).

Nachdem die Ersatzteile eingetroffen sind, habe ich die jetzt mal eingelötet, was erstaunlich gut ging, das Lot ist nicht superbillig und auch die Platine ist halbwegs anständiges Material.

Nur leider war die Reparatur bisher nicht von Erfolg gekrönt - Immerhin hat es mal nicht geraucht und gestunken (und vornedrauf stand Telefunken ...) aber Funktion ist eben weiterhin nicht gegeben.

Hat jemand evtl. noch eine Idee was da faul sein könnte, oder hat evtl. einen baugleichen Switch rumliegen und könnte mal die Soll-Spannung ermitteln? Im Zweifel bekommt das Gerät ein externes Netzteil und ne Buchse ins Blech - nur müsste ich dazu eben wissen welche Spannung für die Hauptplatine benötigt wird.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: mc-murphy am  8 Okt 2015 22:08 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: mc-murphy am  8 Okt 2015 22:09 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971249

mc-murphy

Neu hier



Beiträge: 46
Wohnort: Mannheim
Zur Homepage von mc-murphy

 

  

Nachdem das mit den Bildern gerade nicht geklappt hat, versuch ich es jetzt nochmal ...




Erklärung von Abkürzungen








BID = 971261

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17155

http://eastech.en.seekic.com/produc......html da ist auch das Schaltbild mit drauf die Dioden hast du garantiert nicht geprüft!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971263

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2771
Wohnort: Allgäu

Die zwei dicken Elkos sind auf jeden Fall kaputt...
Läuft das Netzteil, wenn du es vorher warmföhnst??

Viele Grüße
Bubu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971265

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34084
Wohnort: Recklinghausen

Gerne kaputt sind auch die nicht optisch defekten Elkos und natürlich die Sicherung. Viel ist ja auch nicht drauf.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971338

mc-murphy

Neu hier



Beiträge: 46
Wohnort: Mannheim
Zur Homepage von mc-murphy

Danke für den Tipp mit der Sicherung - die habe ich gefunden (versteckt unter Schrumpfschlauch ...) und ebenfalls ersetzt (neben den gewölbten Elkos und dem Chip)

Danach angeschlossen und dann hat auch die neue Sicherung ihren Dienst erfüllt und ist durchgebrannt - da ist also wohl noch was mehr im Busch als ich dachte, auch wenn wirklich nicht viel auf dem Board drauf ist.

Nur wenn die Sicherung primärseitig schon durchbrennt, dann ist da für meine Begriffe irgendwas grundlegend faul. Ich hatte bisher natürlich auch immer den Verbraucher angeschlossen. Wenn der natürlich nen Dengel weg hat, dann kann man sich mit Netzteil lange versuchen ...

Die Dioden für den Gleichrichter habe ich geprüft die geben durch.

Weitere Ideen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971341

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2771
Wohnort: Allgäu

Wenn die Sicherung durchbrennt, kann man oft mit einem einfachen Durchgangsprüfer die Halbleiter auf Kurzschluss prüfen. Gerade dickere Dioden und Transistoren sterben gern mit einem dauerhaften Kurzschluss...

Viele Grüße
Bubu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971343

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4247


Zitat : mc-murphy hat am  8 Okt 2015 22:04 geschrieben :
Hat jemand evtl. noch eine Idee was da faul sein könnte,
Ich hab von primärseitig getakteten SNT auch kaum Ahnung, meine bisherigen Reparaturversuche waren bisher auch nicht von Erfolg gekrönt. Als Laie würde ich, wenn die Primärelkos tauschen nichts bringt, von einer Reparatur Abstand nehmen, da nach meiner Einschätzung alle Halbleiter gleichzeitig Schaden nehmen. Wenn dabei noch der Übertrager beschädigt wird, ist es ein Totalschaden.
Ich würde in diesem Fall zum Ersatz-/externen Netzteil raten.


Zitat :
[...] und könnte mal die Soll-Spannung ermitteln? Im Zweifel bekommt das Gerät ein externes Netzteil und ne Buchse ins Blech - nur müsste ich dazu eben wissen welche Spannung für die Hauptplatine benötigt wird.
Das sollte doch recht einfach an dem Switch herausfindbar sein, sind doch nur vier Kontakte. Erkenne es nicht richtig, aber wenn nur eine 'Sekundärdiode' vorhanden ist, sind die Kontakte wahrscheinlich paarweise gebrückt. Ich würde auf 5V tippen, 5V und 12V, wenn es doch zwei Versorgungsspannungen sind. Auf der Netzwerkplatine kann man die Pins bis zum nächsten IC verfolgen und aus dessen Datenblatt die Polarität und Betriebsspannung ablesen - oder es sitzt irgendwo ein 78xx rum...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am 10 Okt 2015  0:26 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 971356

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 581


Zitat :
Die Dioden für den Gleichrichter habe ich geprüft die geben durch

Aber hoffentlich nicht in beide Richtungen.
Viel kann nicht defekt sein weil auch nicht viele Bauteile oben sind,primärseitig Dioden, IC, Elkos.

Der TNY177 ist ein Schaltregler mit integrierten Mosfet,messe mal zwischen D (Pin4) und S(Pin 5-8)auf Kurzschluss.




Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 160230837   Heute : 4671    Gestern : 19700    Online : 650        4.8.2021    10:38
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.570171117783