Bandelin Sonstige Sonadent SD5 (Ultraschall)

Reparaturtipps zum Fehler: Keinerlei Funktion

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  08:15:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sonstige Bandelin Sonadent SD5 (Ultraschall) --- Keinerlei Funktion
Suche nach Bandelin (Ultraschall)

Problem gelöst    







BID = 1096038

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Keinerlei Funktion
Hersteller : Bandelin
Gerätetyp : Sonadent SD5
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo Community,

ich habe hier ein Ultraschallgerät aus den 70ern, dass keinerlei Lebenszeichen von sich gibt.

Fehlerbeschreibung
  • Gerät gibt keinen Lebenszeichen von sich, wenn es eingeschaltet wird
  • Lämpchen "1" leuchtet, wenn Intensität auf 1 gestellt ist
  • Lämpchen "2" leuchtet, wenn Intensität auf 2 gestellt ist
  • sonst tut sich nichts

Typenschild
HF-Frequenz: 18 kHz
HF-Leistung: 60W

Schaltplan
Habe ich versucht beim Hersteller anzufragen. Aufgrund des Alters vom Gerät (Bj. 1972) gibt es diesen aber leider nicht mehr. Der Schaltplan hier im Anhang ist mein Werk. Diesen habe ich versucht mit Hilfe & Nachverfolgung des PCBs zu erstellen.

Getestete Bauteile:
  • EDI 8413 (RAB010) - Durchlassrichtung => ca. 0.4V, Sperrrichtung => OL
  • BA159GP - Durchlassrichtung => ca. 0.7V, Sperrrichtung => OL
  • BC337-25 (Nr. 1) - in Ordnung
  • BC337-25 (Nr. 2) - in Ordnung
  • BC548B - in Ordnung
  • BZX55C10 (Z1) - ausgebaut gemessen in einer Testschaltung in Sperrichtung => 10.0V
  • RH-16V - Ausgelötet und an Pin 3 und Pin 5 16V. Polarisierung dabei gewechselt. Pin 4 zu Pin 7 bzw. Pin 4 zu Pin 1 wird durchgeschalten -
    Relais scheint also zu funktionieren
  • VS-KBPC602 (Gleichrichter) - Im ausgebauten Zustand; Vom Trafo heraus und in den Gleichrichter gehen rund 30V AC bei 50Hz. Aus dem Gleichrichter heraus gehen zwischen 4V und 30.8V bei 100 Hz.

Messungen und Erkenntnisse
  • Im Schaltplan im Anhang sind Spannungswerte eingezeichnet. Die Messung habe ich immer jeweils gegen GND (Pin 4 der Steckleiste durchgeführt)
  • An TR2 (Passiver Stromwandler) liegt auf der Primärseite keine Spannung an
  • TR1 erhält 230V AC über Pin2 und Pin 5. Auf der Sekundärseite messe ich rund 30V AC (Pin 10 und Pin 15)
Datenblätter

Sonstiges
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei der Fehlersuche helfen könnte. Mir sind mittlerweile bei der Suche die Ideen ausgegangen. An Geräten stehen mir zur Verfügung ein Multimeter, Oszilloskop, Stromzange, Labornetzteil (2x30V a 5A).

Transparenz
Der Transparenz halber möchte ich darauf hinweisen, dass ich Anfang März zunächst versucht habe über ein anderes Forum Hilfe zu erhalten. Leider konnte mir dort niemand helfen. Vermutlich, weil die Ausrichtung des Forums eine Andere ist. Dies ist der Grund, warum ich meinen Beitrag nun hier erstellt habe. Als letzte Hoffnung, ehe ich das Gerät leider entsorgen muss.

Vielen Dank







[ Diese Nachricht wurde geändert von: admin am  5 Apr 2022  0:00 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096039

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9

 

  

Da ich im Eingangspost das Limit für Anhänge erreicht habe, hier separat die restlichen Bilder.

Viele Grüße
Peter





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096216

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo zusammen,

meinen ursprünglichen Beitrag kann ich nicht bearbeiten.

Daher hier mein Update.

Ich habe neue Messungen durchgeführt und eingezeichnet.

Was ich feststelle:
An dem Relais (K1) sind sowohl an Pin5 als auch an Pin3 rund 29V.
Pin4 ist aktuell mit Pin7 durchgeschaltet.

Das Relais bleibt also zurzeit dauerhaft im Zustand Pin4->Pin7.
Laut dem Datenblatt ändert das Relais erst dann seinen Zustand, wenn ich eine umgekehrte Polarität anlege.

D.h. Pin5 -> 29V, Pin3 -> 0V
bzw. Pin5 -> 0V, Pin 3 -> 29V

Eventuell ist hier der Fehler zu suchen?
Was ich aber nicht verstehe: Was sorgt in dem Schaltplan dafür, dass sich die Polarität abwechselnd ändert?



Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096218

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

https://www.mikrocontroller.net/topic/533600

Den Hinweis bezüglich unverlinkter Crossposting s hast du aber schon gelesen, oder?
Über dem Eingabefenster steht rot und fett:

Achte bitte darauf, dass Dein neues Thema NICHT bereits in anderen Foren erstellt wurde Andernfalls ist auf alle Crossposting s sofort und ungefragt hinzuweisen Das ist sonst verschwiegenes Crossposting s und nicht erwünscht


Warum meinst du, daß das für dich nicht gilt?

Bricht man sich echt einen Ab, wenn man darauf hinweist das andere da auch schon dran arbeiten?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  6 Apr 2022 13:17 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096221

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9

ähm, Mr. ED,

ich habe doch oben im ersten Post mit allen Details darauf hingewiesen - eben weil es zum guten Ton gehört und ich es transparent haben möchte. Ich habe nicht nur gesagt "ich habe wo anders" geschrieben, sondern auch erwähnt warum ich genau nun hier schreibe.

Schau:


Zitat :
Transparenz
Der Transparenz halber möchte ich darauf hinweisen, dass ich Anfang März zunächst versucht habe über ein anderes Forum Hilfe zu erhalten. Leider konnte mir dort niemand helfen. Vermutlich, weil die Ausrichtung des Forums eine Andere ist. Dies ist der Grund, warum ich meinen Beitrag nun hier erstellt habe. Als letzte Hoffnung, ehe ich das Gerät leider entsorgen muss.


Sollte ich die URL mit reingenommen haben, tut es mir leid.
Bis auf das Fehlen des Link verstehe ich wirklich nicht was ich hätte anders machen können. Selbst mein Benutzername ist - wie Du siehst - gleich.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: peter21 am  6 Apr 2022 13:31 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096222

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

Den Hinweis hatte ich übersehen, Sorry. Aber den Link hättest du tatsächlich setzen sollen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096223

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
Den Hinweis hatte ich übersehen, Sorry. Aber den Link hättest du tatsächlich setzen sollen.


Wird in Zukunft direkt gemacht, versprochen.

Meinen ersten Beitrag kann ich allerdings nicht mehr bearbeiten um den Link jetzt noch einzufügen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1096286

peter21

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo Community,

ich habe herausgefunden, dass C2 defekt ist. Dieser hatte eine Kapazität von nur rund 22µF anstatt der angegebenen 100µF. C2 habe ich getauscht.

C11 habe ich auch getestet. Dieser hat zumindest die angegebene Kapazität. Einen Ersatz habe ich aber aktuell hier nicht rumliegen. Daher ist er wieder in der Schaltung.

Trotz Tausch vom C2 ist das Gerät immer noch nicht funktionstüchtig

Hat jemand noch einen Tipp?

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371792   Heute : 997    Gestern : 5462    Online : 393        29.5.2024    8:15
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.153755903244