Canon IXUS 100 IS

Reparaturtipps zum Fehler: Objektiv

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 6 2024  17:37:46      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte


Autor
Sonstige Canon IXUS 100 IS --- Objektiv
Suche nach Canon IXUS 100 Objektiv

    







BID = 776324

carokoch

Gesprächig



Beiträge: 166
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Objektiv
Hersteller : Canon
Gerätetyp : IXUS 100 IS
______________________

Hallo,

mein Freund hat heute unsere Kamera in einen Sandkasten, mit feinem Sylter Sand, fallen lassen.

Wir hatten so gut es geht alles weggeblasen und dann die Kamera gestartet. Das Objektiv kam wie gewohnt raus und beim einfahren hat es geknirscht. Als wir es dann noch mal ausfahren lassen wollten blieb es stecken. Ich habe das Objektiv dann mit einem Messer rausgeholt und jetzt geht es eigentlich wieder.

Leider knirscht es immer wieder und ich habe ein wenig Schiss, dass das Objektiv einen Schaden nimmt und die Kamera nicht mehr geht.

Könnte ich die Kamera aufschrauben und sie reinigen?

Kennt sich jemand aus? Oder kommen dann die Schrauben und Federn einen entgegengeflogen???

Danke erstmal....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 776334

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Ich hatte erst vor kurzem so eine Reparatur einer Kompaktkamera hier.

Bei dem Gerät das ich reparierte (keine Canon) konnte alles ganz gut zerlegt und repariert werden, doch brauchst Du folgende Dinge:

1.) Einen möglichst (!!) staubfreien Arbeitsplatz.
2.) Das geeignete Werkzeug. (Kein Messer)
3.) Eine Kamera um die Schritte des Handelns zu dokumentieren.
4.) Einen ausreichend großen Arbeitsplatz um die Einzelteile ablegen zu können.
5.) Eine Menge Geduld.
6.) Wenn Du das Objektiv zerlegst, die absolute Ruhe und noch mehr Geduld.

Es war meine erste Kompaktkamera die ich mechanisch bis aufs Gerippe zerlegte. Achte besonders auf "verschwindende" Leitungen! In der Optik können Sensoren (wie bei mir) eingeklebt sein, wenn Du da eine Leitung abreißt ist es aus.
Beim Getriebe achte unbedingt auf die Zahnradstellungen!



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 18 Jul 2011 22:44 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 776339

carokoch

Gesprächig



Beiträge: 166

Mama Mia,

ich glaube ich wage es erst, wenn sie wirklich nicht mehr geht. Ich habe sie vorhin mit dem Staubsauger "ausgesaugt". Das Objektiv geht normal aber man hört etwas, was vorher nicht da war...

Falls ich sie zerlege melde ich mich noch mal.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 776364

carokoch

Gesprächig



Beiträge: 166

Also eine Freundin von mir erzählte mir, dass sie das selbe Problem mit der selben Kamera hatte. Erst hat es 2 Wochen lang geknirscht und jetzt geht sie nicht mehr an.

Da bleibt mir wohl nichts anderes über als sie mal aufzuschrauben.

Vorne am Objektiv ist ein kleines Loch wie bei den CD Playern um sie aufzumachen falls kein Strom drauf ist. Weiß jemand was für eine Funktion das Loch bei der Kamera hat?

Ich muss mir aber noch eine andere Kamera besorgen bevor ich anfangen kann.

Kann mir jemand noch erläutern was verschwindende Leitungen sind?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 776366

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Frag Canon wegen eines Kostenvoranschlages für die Reparatur!
Die Wahrscheinlichkeit, daß du nach dem Auseinanderschrauben eine Hand voller Kleinteile hast, von denen du nicht weißt, wie sie wieder zusammengebaut und justiert werden, ist hoch.

Wenn der KV so hoch ausfällt, daß ein Neukauf wirtschaftlicher ist, kannst du immer noch dein Glück versuchen, aber ich fürchte, daß das lediglich Zeitvertreib ist.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 776502

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Bei den "verschwindenden" Leitungen hast Du die Anführungszeichen vergessen.

Ich konnte mich nicht besser ausdrücken - meinte damit das in einige Kunststoffteile Leitungen verlegt wurden die schinbar ins nichts führten.

Der Blick durchs Mikroskop brachte das AHA- So geht das - Erlebnis. Es waren eine Reihe von Fotodioden die vergossen waren und das ganze wirklich sehr sehr klein...

Ich würde Dir ebenfalls wie Perl anraten, dass Teil von einem Techniker ansehen zu lassen der weiß was er tut.

Wenn Du eine neue Knipsi kaufst kann ich Dir die Powershot G12 anraten - die habe ich seit ca. 6 Monate im Einsatz und bin recht zufrieden. Bei der Kamera gibt es auch ein gutes Unterwassergehäuse als Zubehör (leider nicht billig) - somit ist Sand dann auch kein Thema mehr.





_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181540451   Heute : 3615    Gestern : 6434    Online : 500        24.6.2024    17:37
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.427330970764