Acer 1916W

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Netzteil

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  04:20:54      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Sonstige Acer 1916W --- Netzteil
Suche nach Acer Netzteil

    







BID = 891964

Robela

Gerade angekommen


Beiträge: 14
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Netzteil
Hersteller : Acer
Gerätetyp : 1916W
Chassis : Nein
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo, Habe einen Monitor Bekommen der Defekt ist!
Habe das Netzteil Ausgebaut, und habe eine Defekte Sicherung Gefunden die mir Beim Austauschen dann Explodiert ist! Also Weisst noch Auf Weitere Fehler auf:
Ich wollte hier mal Nett Fragen ob es Normal ist wenn ein Farbring Widerstand keinen Durchgang hat,oder auf der Ohm Messung auch keinen Durchgang hat also 0!

Und dann habe ich noch einen Transistor Gefunden der an einer Metallplatte Verschraubt ist.
Der an der Kollektor Emitter und Emitter Kollektor Niederohmig ist!
Der ist dann defekt oder?

Kann mir jemand Weiterhelfen?
Würde den echt gerne wieder Heile Kriegen!

Liebe Grüße.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 891978

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

 

  

Eine Sicherung (sicher eine Feinsicherung/Glasrohrsicherung) explodiert nicht - schon gar nicht, wenn keine Spannung mehr anliegt. Bestimmt hast du sie beim Ausbau verkantet und dabei zerbrochen.

Wenn ein Widerstand hochohmig wird, hat er nicht 0 (Ohm), sondern geht gegen unendlich, bzw. mehrere Megaohm.
Welche Farben haben denn die Ringe - der Reihe nach?

Die Metallplatte ist ein Kühlkörper/Kühlblech.
Handelt es sich überhaupt um einen bipolaren Transistor, oder um einen Mosfet?
Letzterer läßt sich nicht so einfach auf Sperr- und Durchlaßrichtung prüfen.
Mach am besten ein/zwei detaillierte Fotos und stell sie hier rein.
Den Aufdruck des "Trasistors" schreibst du bitte auch hier rein.

ciao Maris

Erklärung von Abkürzungen

BID = 891981

Robela

Gerade angekommen


Beiträge: 14

1. Hallo, Da War eine Defekte Sicherung drin die habe ich dann Augelötet und eine Neue Reingelötet, als ich dann den Netzstecker Reingesteckt habe ist die Explodiert!

2. Woran Merke ich den das ein Transistor Defekt ist mit einem Multimeter, es muss ja bestimmt einen Leichten Weg geben!

3.Der Kleine Widerstand hat die Farbringe:
Gold
Grün
Lila
Rot

Der Zweite Widerstand "Großer" der sich nicht Messen Lässt hat die Farbringe:
Blau
Grün
Rot
Gold

3. Richtig.

4.Woran sieht man das das es ein Bipolar oder ein Mosfet ist?

5. Keine Ahnung.

6. Hab ich!

7. Der Aufdruck ist Q804.

Vielen Dank für Hilfe.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robela am 28 Jun 2013 21:56 ]














[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robela am 28 Jun 2013 21:59 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 891982

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9093
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :

Eine Sicherung (sicher eine Feinsicherung/Glasrohrsicherung) explodiert nicht

Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich habe Sicherungen (5x20) gesehen, bei denen nur die Metallhülsen im Halter waren. Das Glas lag verstreut im Gehäuse.


Hat das "grüne Bauteil" neben dem Kaltgerätestecker (RT001) links unten ein ausgebranntes Loch? PRÜFE das zuerst! Dann löte den NETZGLEICHRICHTER aus und messe ihn!



ad.2:

Auslöten und mit dem Diodentester messen.

3)der Kleine: 2,7MOhm
Wenn Du diesen R misst, dann halte ihn nicht in den Händen, denn der Paralellwiderstand verfälscht das Messergebnis.

der große: 6,5KOhm

4.) Sehen gar nicht. Datenblatt und Messen Dem Leiterplattenaufdruck (D-S-G) ist es ein FET und wird es der Konstruktion nach auch sein.

5.) Willkommen im Club

7.) Das ist nicht der Aufdruck am Bauteil selbst sondern die Positionsnummer auf das PCB, also nutzlos.




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 28 Jun 2013 22:08 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 891990

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430


Zitat :
Eine Sicherung (sicher eine Feinsicherung/Glasrohrsicherung) explodiert nicht

Sofern es sich um Sand gefüllte Glassicherungen handelt stimme ich dir zu. Normale Glasrohrsicherungen können durchaus wegen schlagartigem Verdampfen des Sicherungsdrahtes dir um die Ohren fliegen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 891995

Robela

Gerade angekommen


Beiträge: 14


Zitat :
nabruxas hat am 28 Jun 2013 22:01 geschrieben :


Zitat :

Eine Sicherung (sicher eine Feinsicherung/Glasrohrsicherung) explodiert nicht

Da wäre ich mir nicht so sicher. Ich habe Sicherungen (5x20) gesehen, bei denen nur die Metallhülsen im Halter waren. Das Glas lag verstreut im Gehäuse.


Hat das "grüne Bauteil" neben dem Kaltgerätestecker (RT001) links unten ein ausgebranntes Loch? PRÜFE das zuerst! Dann löte den NETZGLEICHRICHTER aus und messe ihn!



ad.2:

Auslöten und mit dem Diodentester messen.

3)der Kleine: 2,7MOhm
Wenn Du diesen R misst, dann halte ihn nicht in den Händen, denn der Paralellwiderstand verfälscht das Messergebnis.

der große: 6,5KOhm

4.) Sehen gar nicht. Datenblatt und Messen Dem Leiterplattenaufdruck (D-S-G) ist es ein FET und wird es der Konstruktion nach auch sein.

5.) Willkommen im Club

7.) Das ist nicht der Aufdruck am Bauteil selbst sondern die Positionsnummer auf das PCB, also nutzlos.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 28 Jun 2013 22:08 ]


1. Nein Es Hat kein Augebranntes Loch, und welches Bauteil ist der Gleichrichter? Soll ich den dann Trozdem Auslöten?

2. Der Diodentester an meinem Multimeter ist doch hFE oder?
Das ist dieser Stern wo NPN, PNP steht!

3. Er Lässt sich Garnicht messen kein Durchgang oder wo soll ich mein Multimeter Einstellen?

4. Steht da Nicht dran auch nicht an der Platine!

5. Alles Klar.

6,7. Da steht noch G, S, D.

Vielen Dank für Hilfe und Input!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 891996

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 704
Wohnort: Unterfranken


Zitat :

und welches Bauteil ist der Gleichrichter?

der da:





_________________
Gruß
bluebyte

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892000

Robela

Gerade angekommen


Beiträge: 14

Hallo, und was soll ich dort Messen?
Woran Merke ich das der Defekt ist?

Der hat 4 Pole.
+ und Minus Beschriftet.

Warum kann ich Eigentlich auf der Platine einige Widerstände Messen und Einige nicht? Woran liegt das?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892004

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Robela hat am 28 Jun 2013 23:43 geschrieben :

Der hat 4 Pole.
+ und Minus Beschriftet.

Sicher doch,das muss auch so...
Und ich hab so den leisen Verdacht,das du vom Kuchen ein größeres Stück abgebissen hast als du kauen kannst.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892008

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Der TE hat geschrieben, daß die Sicherung beim Austauschen explodiert sei.
Ich bin also davon ausgegangen, daß das NT in diesem Moment spannungslos ist. Deshalb schrieb ich ja auch, die Sicherung ist beim Ausbau zerbrochen und nicht explodiert.

ciao Maris

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892018

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
der große: 6,5KOhm
Wird wohl eher 7k5 sein.
Besonders, wenn sich das Blau beim näheren Hinsehen als Violett entpuppt.

Der 2M7 wird wohl nur zum Entladen der X-Kondensatoren im Netzfilter dienen, damit man keine gewischt bekommt, wenn man die Steckerstifte anfasst.

Der MOSFET wird wohl hin sein, es fragt sich nur, woran er gestorben ist.
Sein Kurzschluß hat dann zum Ableben der Sicherung geführt.
Durch den hohen Strom ist dabei evtl. der Gleichrichter beschädigt worden und daher sollte dieser geprüft werden.

Den Gleichrichter kannst du mit dem Durchgangstester prüfen: Keines der beiden ~ Beine darf einen Kurzschluß mit einem der + oder - Beine haben.


Zitat :
Der Diodentester an meinem Multimeter ist doch hFE oder?
Das ist dieser Stern wo NPN, PNP steht!
Nein, hFE ist eine andere Bezeichnung (h-Parameter) für die Stromverstärkung in Emitterschaltung. Das gehört also zum Transistortester.
Der Diodentest ist bei den meisten Instrumenten mit dem Durchgangstester vereinigt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 29 Jun 2013  2:54 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892042

Robela

Gerade angekommen


Beiträge: 14


Zitat :
perl hat am 29 Jun 2013 02:48 geschrieben :


Zitat :
der große: 6,5KOhm
Wird wohl eher 7k5 sein.
Besonders, wenn sich das Blau beim näheren Hinsehen als Violett entpuppt.

Der 2M7 wird wohl nur zum Entladen der X-Kondensatoren im Netzfilter dienen, damit man keine gewischt bekommt, wenn man die Steckerstifte anfasst.

Der MOSFET wird wohl hin sein, es fragt sich nur, woran er gestorben ist.
Sein Kurzschluß hat dann zum Ableben der Sicherung geführt.
Durch den hohen Strom ist dabei evtl. der Gleichrichter beschädigt worden und daher sollte dieser geprüft werden.

Den Gleichrichter kannst du mit dem Durchgangstester prüfen: Keines der beiden ~ Beine darf einen Kurzschluß mit einem der + oder - Beine haben.


Zitat :
Der Diodentester an meinem Multimeter ist doch hFE oder?
Das ist dieser Stern wo NPN, PNP steht!
Nein, hFE ist eine andere Bezeichnung (h-Parameter) für die Stromverstärkung in Emitterschaltung. Das gehört also zum Transistortester.
Der Diodentest ist bei den meisten Instrumenten mit dem Durchgangstester vereinigt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 29 Jun 2013  2:54 ]


1. Nein ist Blau.

2. Ja Kann sein.

3. Also ist der Transistor mit Kühlung ein Mosfet, Woran kann ich ih Testen welcher ist davon defekt?

Der Einzelne oder die Beiden, woran kann ich das Feststellen?

4. Hallo, der hat ja 4 Kontakte!


Habe mein Multimeter auf Cont Gestellt und mein 2tes auf 200Kohm!
Nehmen wir jezt an das sind die 4 Kontakte:
+ .... -

Mein Cont Durchgangsprüfer mit Piep ton Sagt:

+ .... -
^^
+-
Beide Pole Angelegt und Piept, also Durchgang.
2tes kurz Durchgang geht dann auf 0.
Also Linke und Rechte Pole von Links.

+ .... -
^ ^
+ -
Durchgangsprüfer kein Piep, also kein Durchgang.
2tes Wechselwerte von 0.01 bis 100ter Bereiche.
Ganz Links Außen und ganz Rechts Außen.


5. Wo ist den auf meinen Multimeter Diodentester?
Durchgangsprüfung ist doch auf meinem Multimeter ohm bzw. Kohm?
Sonst habe ich noch was aussieht nach Diodentest, das Zeichen " ->!- ".
Also Minus Strich, Pfeil nach Rechts, Gerader Strich von oben nach Unten, Minus Strich.


6. Können sie mir Vielleicht sagen woran ich erkenn das ein Widerstand Defekt ist? und worauf muss ich mein Multimeter Stellen das ich einen Defekten Widerstand Erkennen könnte?

Vielen Dank für Hilfe und Input
MFG.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robela am 29 Jun 2013 12:35 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892049

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Warum bin ich mir so sicher dass der MOSFET bei seinem Tod den Controller mitgerissen hat, nicht zwangsläufig mit äußerlich erkennbaren Schäden?
Weil mir bis jetzt kein SNT mit kaputtem MOSFET untergekommen ist bei dem das nicht so war
Mach mal Fotos von der Unterseite der Platine!
Den Gleichrichter kannst du viel einfacher testen:
Löte den MOSFET aus, such dir eine Glühlampe (230V, um 40W, nicht so kritisch), verbinde die Glühlampe statt der Sicherung mit der Platine und häng die Platine ans Stromnetz.
Wenn die Glühlampe nicht dauerhaft leuchtet und am Elko gut 400V anliegen liegt der Fehler schon mal nicht am Gleichrichter (würde mich nicht wundern wenn der noch ganz ist).


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892060

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9093
Wohnort: Alpenrepublik

Wie KS schon meinte hat der TE gefährlich (!) wenig Wissen um primärseitig zu arbeiten.
@Robela:
Lasse Dir von jemanden helfen der Ahnung hat. Ich meine jetzt nicht das Forum sondern er soll neben Dir sitzen!
Es nützt nichts ein Messgerät zu besitzen wenn man damit nicht umgehen kann und keine Grundlagenkenntnisse hat. Hier helfen wäre schon fast aktive Sterbehilfe.

Bitte den Post zu den Monitoren verschieben.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 29 Jun 2013 15:24 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 892185

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1627
Wohnort: Augsburg

@Robela:

Zu Deinem 5. oben genannten Punkt. Durchgangsprüfung des Ohmschen Widerstandes auf eine Leiterbahn, Sicherung, Schalterfunktion etc. bezogen, ist mit Sicherheit auf Ohm (Ω) zu prüfen.

Für die Diodenteststrecke solltest Du wie bereits von Dir erwähnt auf dieses Symbol ->!- (elektrotechnisches Symbol für eine Diode in Durchlassrichtung) stellen:

Die Durchlassspannung einer Diode in Durchlassrichtung tendiert zwischen 0,7-0,9 V. Wenn eine Diode oder eine Diodenstrecke in Ordnung ist, wird Dir das Gerät dann eine Zahlenreihe in diesem Bereich anzeigen. Ein klassischer Schluss liegt dann bei 0,000-0,002 V.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: tobi1983 am 30 Jun 2013 18:53 ]

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877653   Heute : 585    Gestern : 7752    Online : 449        14.4.2024    4:20
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.510461091995