Eizo TFT FlexScan L568

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Unbekanntes Teil geschmolzen

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  20:17:54      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
TFT Eizo FlexScan L568 --- Unbekanntes Teil geschmolzen
Suche nach TFT Eizo FlexScan

    







BID = 865917

Donek

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : Unbekanntes Teil geschmolzen
Hersteller : Eizo
Gerätetyp : FlexScan L568
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo Elektronicwerkstatt,

Habe einen bereits defekten Monitor von der Uni gekriegt. Wollte einfach nur rumschrauben. Status LED tut immer was sie soll, beim Anschliessen eines VGA kabels vom PC flackert der Bildschirm fast unmerklich kurz und schwach auf, danach alles nur ganz schwarz.

Aufgemacht, gleich die "vermeindliche" Fehlerquelle gefunden. Es ist ein mir unbekanntes Teil (auf dem Bild liegt es bereits abgelötet rechts von der Platine) das beim Durchbrennen wohl wie Popcorn aufging. Sonst scheint alles i. O. und sauber zu sein.

Vielleicht kann mir jemand sagen was es ist damit ich es austauschen kann.
Aaalso was drauf stand weiss wohl nur noch der Hersteller allein
Jedenfalls ist gleich daneben ein von der Form her identisches Teil, darauf steht "A683" und dann "J5VL" (vielleicht sieht mans ja später auf dem Bild) und vielleicht hilft das, auf der Platine selbst steht "C714" neben dem kaputten und "C715" neben dem gebliebenen Teil.

Irgendwie würde ich auf einen Kondensator tippen.. Allerdings fehlen hier typische Angaben soweit ein Ahnungsloser wie ich das beurteilen kann..

Jedenfalls möchte ich das aus Interesse und Herausforderung, kann ja sein dass das Gerät es nicht mehr wert ist aber vielleicht sind es ja nur paar Euro bis es wieder geht..

Würde mich über Tipps und Hilfe freuen!
MfG Donek













[ Diese Nachricht wurde geändert von: Donek am  4 Jan 2013  1:08 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865942

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

 

  

Hallo Donek,

Bei C714 handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen 100nF Keramik Kondensator.
Ich hab nur ein Service Manual vom Eizo L685 gefunden, die Inverterschaltung dürfte weitestgehend identisch sein, habe das aber nicht genauer nachgeprüft, das kannst du ja selbst noch tun.
Service Manual L685
HIER
Anbei noch ein Bild des Schaltplans mit C714 der Wert 104 steht für 100 Nano Farad.
C715 sollte übrigens ein 10nF Kondensator sein, also nicht identisch.

So, das ist die eine Sache, die Frage ist warum der Kondensator überhaupt so verschmort ist, ich rate daher dringend die umliegenden Bauteile auf der Inverterplatine auf Kurzschluss hin zu überprüfen.
Als erstes die Sicherung F701(2 ?) direkt unterhalb des verschmorten Kondensator prüfen.
Die Inverterplatine liefert die nötige Hochspannung(ca.1200V) für die Hintergrundbeleuchtung.

Gruß,
Thomas



[ Diese Nachricht wurde geändert von: trafostation am  4 Jan 2013 10:40 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865971

Donek

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo trafostation,

Danke für die Antwort!

Also F701 habe ich gefunden und die Sicherung sieht eigtl normal aus.
Wie überprüfe ich auf Kurzschluss? Ich habe hier nur einige Schraubenzieher und nen Lötkolben..

Ich bin nicht vom Fach und kann die Schaltpläne nicht gut deuten. Es sieht mir aber ganz danach aus als ob die C714 und C715 parallel geschaltet sind (das erkennt man auch auf dem Bild) und auf dem Schaltplan von dem anderen Modell sieht es komplizierter aus.

Naja jedenfalls kam ich gestern noch auf die wahrscheinlich sehr kluge Idee den Monitor einfach ohne den Kondensator einzuschalten(ja das tut man nicht :)). Und siehe da, der geht an und tut was er soll wenigstens für ca. 30 Sekunden, danach geht die Hintergrundbeleuchtung wieder aus. Ausschalten und wieder einschalten bringt weitere 30 Sekunden usw.

Wo kriege ich denn den fehlenden Kondensator ohne hohe Versandkosten?
Das Teil kostet vielleicht 30 Cent aber es kommen 5€ Porto hinzu..
Und kann ich alles nehmen mit der Angabe 100nF oder soll es eine konkrete Bauart sein?

MfG Donek

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865988

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Ein Multimeter ist zwingend erforderlich, zum Sicherung durchmessen, und andere Messungen.
Die Sicherung muss vollen Durchgang haben, das wird sie auch, sonst wäre auch kein Bild sichtbar.

Wenn beide Leiterbahnen durchgehen sind die Caps paralell geschaltet, jetzt hab ich mir den Plan näher angesehen, ist doch deutlich anders, vor allem weil auf deiner Platine die Caps direkt zur Primärseite der Invertertrafos gehen, im Plan sind ist C714 für die Feedback Schaltung.
Somit ist auch der Wert des Cap fraglich, könnte mit dem 2. vorhandenen identisch sein, da wäre eine Kapazitätsmessung erforderlich.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865999

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Donek hat am  4 Jan 2013 12:40 geschrieben :

Das Teil kostet vielleicht 30 Cent aber es kommen 5€ Porto hinzu..

Dann pack noch ein Multimeter für 10€ dazu...
Ohne hast du fast null Chance,und wenn du mit so einem Ding nicht umgehen kannst eigentlich gar keine.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866000

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Da die beiden offenbar parallel geschaltet sind, hat wohl die Kapazität oder die Strombelastbarkeit eines Einzelnen nicht gereicht.
Vielleicht auch, damit man die gleiche Schaltung mit nur einem Ausgang bauen kann; dann würde man diesen Kondensator und den zweiten Trafo einfach weglassen.

Keramische Kondensatoren schäumen gewöhnlich aber nicht so auf.
Deshalb tippe ich darauf, dass es sich um einen Folienkondensator 68nF handelt.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866003

Donek

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Gut, wie ich verstanden habe brauche ich einen Multimeter um herauszufinden was der gebliebene Kondensator für Werte hat. Ich versuche eins zu bekommen. Und dann einen gleichen an die leere Stelle platzieren in der Annahme, der kaputte war identisch.

Nur, mag sein dass irgendein 50€-Messgerät die Kapazität misst, ein Billigteil was ich bereit wäre mir zuzulegen schafft das glaub nicht.
Gibt es noch irgendwelche Möglichkeiten?

Und die Frage bleibt, wo bekomme ich denn billig ein Ersatzteil? In meiner Stadt wird es wohl kaum ein Fachgeschäft zum Abholen zu finden sein..

MfG Donek

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866005

Donek

Gerade angekommen


Beiträge: 5

perl

Ich könnte das kaputte Teil auch aufmachen um zu sehen wie es aufgebaut war, falls das relevant ist.

Kleinspannung

Ja und mit so einem Teil kann ich nicht umgehen

Ich mach aber weiter irgendwo muss ich ja anfangen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Donek am  4 Jan 2013 15:42 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866016

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Donek hat am  4 Jan 2013 15:33 geschrieben :

Ich könnte das kaputte Teil auch aufmachen um zu sehen wie es aufgebaut war

Der war gut..

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866033

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Hm,das könnte in der Tat ein Folienkondensator sein,auch schon wegen der Größe, 683 würde für 68nF stehen, sofern das nicht ein Produktcode ist.
Von da her, selbiges Teil besorgen und einfach einlöten, viel passieren kann da sowieso nicht(100nF wären wahrscheinlich auch egal), außerdem hast du das Teil ohnehin geschenkt bekommen.
Ein Multimeter brauchst du sowieso.

Reichelt, Conrad, Pollin etc. wären die üblichen Verdächtigen, für solche Teile.Oder auch von einer Schrottplatine einen auslöten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 871772

Donek

Gerade angekommen


Beiträge: 5

So, nach fast 1 Monat kam ich endlich zu den nötigen Kondensatoren

Habe ein 68 nF Teil für ca. 60 Cent eingebaut und nach 2 Tagen intensiver Nutzung scheint es so, als ob der Monitor wieder vollkommen ganz ist. Der Tipp stimmte also. Übrigens wird für so nen alten Moni ein super Bild geliefert.

Also möchte ich mich bei allen bedanken die konstruktive Beiträge abgegeben haben! Das waren fast alle;)

MfG
Donek

Erklärung von Abkürzungen

BID = 871778

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 590

Super, danke auch für die Rückmeldung.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180913601   Heute : 7730    Gestern : 10707    Online : 651        17.4.2024    20:17
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0998010635376