Liebherr Kühlschrank Kühltruhe  GP 1356

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: kühlt nicht

Im Unterforum Kühlschrank und Kühlgeräte - Beschreibung: Froster, Kühltruhe, Tiefkühltruhe, Gefrierschrank

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Kühlschrank und Kühlgeräte        Kühlschrank und Kühlgeräte : Froster, Kühltruhe, Tiefkühltruhe, Gefrierschrank

Autor
Kühlschrank Liebherr GP 1356 --- kühlt nicht
Suche nach Kühlschrank Liebherr kühlt nicht

    










BID = 920979

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen
 

  


Geräteart : Kühlschrank
Defekt : kühlt nicht
Hersteller : Liebherr
Gerätetyp : GP 1356
Typenschild Zeile 1 : GP 1356 Index 20C/001
Typenschild Zeile 2 : Service Nr. 9987785-03
Typenschild Zeile 3 : Typ 461494 Geräte Nr. 77894271.7
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo!
Mein Gefrierschrank kühlte seit einigen Wochen deutlich kälter als eingstellt. Bei -18°C Voreinstellung erreichte er im oberen Fach -28°C. Der Innenraum war mit 2cm Eis beschichtet. Da habe ich zunächst -14°C eingestellt und man konnte das Eis wieder portionieren.
Gestern musste ich feststellen, dass nur noch -6°C angezeigt werden. Da hatte ich die Kinder im Verdacht. Nach abtauen erreichte der Schrank aber nach 12h wieder nur -6°C.
Kann da der Termperaturfühler defekt sein?

Gruß

ok

BID = 920994

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

 

  

Mittlerweile steigt die Temperatur stündich um 1°C an obwohl der Kompressor läuft (wie es schein ununterbrochen).
Ist das der Exitus?






BID = 921101

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

Hallo,
aktuelle Anzeige --
aktuelle Themperatur -34°C Kompressor läuft ständig
Ist es der Fühler oder die Elektronik?

ok


BID = 921110

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Ist es der Fühler oder die Elektronik?
Ich würde auch den Fühler zur Elektronik zählen.

Schau dir aber auch einmal diesen Thread an: http://forum.teamhack.de/hausger%C3.....fekt/

BID = 921171

Murray

Inventar



Beiträge: 4165

Oft ist dass das Kondensatornetzteil in der Elektronik.
Also der große Folienkondensator Klasse X2 da drauf.
Da kühlt er jedenfalls ohne Unterbrechung.
Gibt dazu auch x Threads dazu hier im Forum.

BID = 921190

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

Hallo,
den Zusammenhang zwischen dem Kondensatornetzteil und dauerhafter Kühlung verstehe ich nicht ganz.
Habe mal Liebherr angerufen. Die können mir zwar einen Ersatzfühler für ca. 45€ zuschicken, aber Auskunft über Sollwerte der Bauteile wollten die mir nicht geben.

BID = 921195

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

Hallo Murray
jetzt habe ich endlich die Geschichte mit dem Kondensator gefunden:

"Ich hoffe ja mal das du den Kondensator ca. 1-2 µF / 250V X2 meinst.
Den kannst du einfach prüfen indem du den Kurzschlußstrom darüber an der Netzspannung misst. Müßte sogar eingebaut funktionieren. Eine Seite liegt ja eh auf Netzpotential, an die andere Seite kommt dein Multimeter im Wechselstrombereich und der 2. Anschluß vom Multimeter an den anderen Netzanschluß.
Daraus kann man dann die Kapazität ausrechnen."

Ist mit dem anderen Netzanschluß den N-Leiter gemeint?

Und wo finde ich diese Kondensatoren?

Noch eine Bitte: Ich verstehe ja, das es nervig ist das gleiche 1000 mal zu wiederholen. Aber ein konkreter Verweis auf ein schon gelöstes Problem ist hilfreicher als der Verweis auf die Suchfunktion.

ok

BID = 921198

Murray

Inventar



Beiträge: 4165

Und aus welchen Grund sollte ich für dich suchen?

Wenn die eine Seite L sein sollte kommt das auf den N. Oder umgedreht.

Die Platine steckt oben hinter der Bedien- und Anzeigeleiste.


Wenn das Netzteil keine Spannung mehr liefert kann das Relais nicht mehr anziehen und damit den Motor abschalten.
Ist halt so gebaut dass es bei Ausfall der Elektronik weiterkühlt, andersrum wäre ja ziemlich schlecht



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Murray am 20 Mär 2014 16:40 ]

BID = 921210

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Den kannst du einfach prüfen indem du den Kurzschlußstrom darüber an der Netzspannung misst.
So kann man auch allerbestens sein Meßgerät zerstören!

Man muß mindestens noch einen Strombegrenzungswiderstand, z.B. eine 40..100W Glühlampe, mit dem Prüfling in Reihe schalten.
Größenordnungsmäßig misst man dann etwa 70mA pro µF.

BID = 921282

Murray

Inventar



Beiträge: 4165

Hast Recht.
Bei mir ist das nicht so prekär da ich dazu ein Trennregeltrafo nehme.

BID = 921287

Murray

Inventar



Beiträge: 4165

und auf dem Netzteil sollte auch was verbaut sein was den Strom nochmal begrenzt.

BID = 921931

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

Jetzt habe ich den Kondensator endlich durchgemessen: 31mA weitere Widerstände hatte nicht in Reihe geschaltet (Das Messgerät verträgt ja bis zu 20A)
aufgedruckt sind .47uF (also 0,47?)
Bei 47uF komme ich laut Formelsammlung auf einen kapazitiven Wiederstand von 6773 Ohm. Aus der Messung ergeben sich 7225 Ohm.
Ist a) die Rechnung so richtig und b) die Abweichung akzeptabel?

BID = 921941

Murray

Inventar



Beiträge: 4165

Für 470nF ist das in Ordnung.
Also liegt es leider nicht daran

BID = 921967

ok

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Viersen

Beim Durchmessen ist der Kompressor und vermutliche auch die Elektronik jeweils aus gegangen. Jetzt zeigt das Display -14°C an (ist auch vorgewählt), die Innentemperatur beträgt -22°C und der Kompressor macht auch wieder Pausen.
Ist ja schon mal besser als die Regelung mit der Zeitschaltuhr.

Könnte es denn noch am Temperaturfühler liegen? Kann ich den an den Kabeln zur Platine durchmessen? Und welchen Widerstand sollte ich da messen können?

ok


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166328525   Heute : 79    Gestern : 20685    Online : 591        17.5.2022    0:09
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.13016295433