Denon HiFi Verstärker Audio Anlage  AV-Receiver

Reparaturtipps zum Fehler: Verstärkermodul schaltet nich

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 7 2024  13:12:11      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
HiFi Verstärker Denon AV-Receiver --- Verstärkermodul schaltet nich
Suche nach HiFi Verstärker Denon

    







BID = 899743

djslimer

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Verstärkermodul schaltet nich
Hersteller : Denon
Gerätetyp : AV-Receiver
Messgeräte : Multimeter
______________________

HI,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Leider, das vorne weg, bin ich kein Elektronikfachmann oder ähnliches, bin aber wild entschlossen mein Problem selbst zu lösen. Denn, das Geld um das sinnvoll reparieren zu lassen will ich nicht investieren, dafür ist das Gerät nicht gut genug, und mehr als kaputt kann es ja nicht sein
Ein wenig Erfahrung mit Löten und Elektrogeräten habe ich, drum denke ich dass ihr mir schon erfolgversprechend helfen könnt. Mir fehlt halt die solide Basis.

So, nun zu meinem Problem:

Ich habe einen AV-Receiver daheim. Der geht nicht mehr an. Genauer gesagt, er schaltet sich ein, aber das Verstärker-Modul bleibt aus. Ich kann die verschiedenen Betriebsmodi durchschalten, den Input-Wechseln usw (Display und UI funktionieren), aber das Lämpchen am Lautstärkenregler bleibt aus. Auch das charakteristische Klacken wenn der Kondensator (oder sowas) volle Spannung hat und das Verstärker-Modul anschaltet, kommt nicht mehr.

Macnhmal kommt ein Klack-Klick, wenn ich die Lautstärkenregelung höher drehe. Dann schlatet sich auch das Display kurz aus.


Für mich klingt das so, dass ein Spannungswandler oder Kondensator defekt ist, deswegen nicht genug Spannung aufgebaut werden kann, um die Endstufe mit genug Saft zu versehen.

Wenn Ihr weitere Infos braucht, ich liefere Sie gerne nach.
Details zum Gerät kommen später noch nach. Ich wollte die Frage mal stellen, damit die Frage gestellt ist.

Viele Dank schonmal
der DJ!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 899774

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Das klacken kommt weder von einem Kondensator noch wird dadurch irgendein Verstärkermodul angeschaltet.
Das klacken kommt vom Lautsprecherrelais. Wenn das nicht anzieht, ist die Schutzschalzung der Meinung, deine Lautsprecher schützen zu müssen. Das passiert wenn am Ausgang Gleichspannung oder Hochfrequenz anliegt, oder der Verstärker aus anderen Gründen nicht vernünftig funktioniert. Z.B. bei fehlenden Betriebsspannungen.

Mehr kann man dir leider nicht sagen, da du keinerlei Angaben zum Gerätetyp machst.


Zitat :
der DJ!

Das Gerät wurde aber nicht zur Partybeschallung o.ä. eingesetzt? Dafür sind Heimverstärker nicht gedacht und ausgelegt. Das führt oft zum Tod durch Überhitzung.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 899779

djslimer

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Ja, die genaue Bezeichnung zum Gerät bringe ich noch bei, die habe ich grad nicht da. Da schau ich nacher nach.

Nein, das Gerät wurde nicht zur Party-Beschallung eingesetzt, nur im Wohnzimmer für Zimmerlautstärke. Vor allen in den letzten 2-3 Jahren gab es da keine "Hochlastsituationen" für das Gerät.

Bei diesem Gerät hatte ich vor ... 1 Jahr oder so einmal mitten im Betrieb den Fall, dass er sich ausgeschalten hatte. Danach ging er wieder an. Das war so unauffällig, dass ich war mir damals nicht sicher war, ob es eine Stromspitze oder sowas gewesen sein können.

Jetzt ist es eben wieder aufgetreten und das nach bestimmt 2-3 Tage unbenutztem rum stehen.

Wie gesagt, ich meld mich, sobald ich daheim bin und geb die fehlenden Daten durch.

Danke schon mal



Erklärung von Abkürzungen

BID = 899824

djslimer

Gerade angekommen


Beiträge: 3

So kann man sich irren.
Ich habe einen Onkyo TX-SV525R, keinen Denon.

Wie könnte ich denn überprüfen, was da nicht richtig funktioniert? Angefangen mit der Betriebsspannung?

Denn es sieht für mich wie ein Kurzschluss aus. Wenn der Receiver eingeschalten ist (auf Tuner), kommt dieses "Klack" ich höre für ca. 1sek. Radio, dann schaltet er sich wieder ab. Ca. 1sek. später schaltet er sich wieder ein. Usw.


Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181705531   Heute : 1662    Gestern : 5284    Online : 202        23.7.2024    13:12
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.261596918106