Kenwood Tuner Empfänger Radio  T-76L

Reparaturtipps zum Fehler: VFD sehr dunkel

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  20:02:05      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
Tuner Kenwood T-76L --- VFD sehr dunkel
Suche nach Tuner Kenwood

    







BID = 934383

Peter_99

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Tuner
Defekt : VFD sehr dunkel
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : T-76L
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo ans Forum,

Die VFD Anzeige des Tuners ist auch nach Reinigung nur noch recht dunkel.
In anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass dies z.B. an einem alternden Display oder defekten Elkos liegen könnte.
Falls es an Elkos liegen könnte, wie finde ich heraus welche den Strom für das Display liefern? (Leider kein Schaltplan vorhanden).
An welchen Pins muss ich die Spannung des Heizfadens messen?
Ich hänge einige Bilder an, auf einem Bild ist eine trockene Masse um einen Elko herum (2200uF, 35V) wo ich aber nicht sagen kann ob es Kleber oder ausgelaufene Flüssigkeit ist. Eine direkte Beschädigung des Elkos sehe ich nicht.
(Der Tuner hat keine eigenes Netzteil, er wird vom Verstärker mit Niederspannung versorgt.)

Danke im voraus an alle Helfer,
Peter

PS: mein erster Beitrag, ich hoffe, nichts entscheidendes falsch gemacht zu haben.










Erklärung von Abkürzungen

BID = 934454

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
wie finde ich heraus welche den Strom für das Display liefern? (Leider kein Schaltplan vorhanden).
An welchen Pins muss ich die Spannung des Heizfadens messen?
Wenn du nur ein Multimeter zur Verfügung hast, wirst du wohl aufgeben müssen.
Die Gitter- und Anodenspannungen des Display misst man am einfachsten dort mit einem Oszilloskop, und für die Heizung der Röhre wird oft eine hochfrequente Wechselspannung aus einem kleinen Spannungswandler verwendet.

Wenn die Röhre genügend Betriebsstunden auf dem Buckel hat, wird sie wohl am Ende sein. Sowohl die Emissionsfähigkeit der Kathode lässt mit der Zeit nach, als auch der Wirkungsgrad der für die Segmente benutzen Leuchtstoffe.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934459

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1709
Wohnort: Liessow b SN

An meiner Technics Anlage hatte ich auch das Problem
mit dieser Art von Display.
Hier waren einzelne Segmente dunkler wie andere.
Habe das Display getauscht und alles war ok.

@Perl
Geheizt wird das Display mit 22 V AC direkt aus dem Netztrafo.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934551

Peter_99

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ein neues Display ist beim Alter der Anlage kaum noch sinnvoll.

An die Kondensatoren hätte ich mich ja noch rangetraut.
Wie beurteilt ihr denn den abgebildeten Elko mit der Pampe unten drum?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934605

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wie beurteilt ihr denn den abgebildeten Elko mit der Pampe unten drum?
Das wird ein Kleber sein, damit der große Elko nicht so sehr an den Lötstellen zerrt.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934610

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36053
Wohnort: Recklinghausen

Kontrollier doch mal den Wandler, nicht das der einfach zu wenig Spannung liefert, wäre nicht das erste mal.
Wenn alle Segmente, auch seltener oder nie genutzte, zu dunkel sind, liegt das eher an einer zu niedrigen Spannung, als an einem verbrauchten Display.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934691

Peter_99

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo Mr. Ed,

Die Segmente sind ziemlich alle relativ dunkel.
Leider reichen meine Kentnisse nicht aus, um den "Wandler zu kontrollieren", da setzt du zuviel Wissen bei mir voraus.
Wo befindet sich der Wandler?
Ich selbst sehe nichts, was ich so nennen würde. Hier nochmal eine bessere Aufnahme der Displayplatine.
Unter dem Display sitzt ein Mikroprozessor Sony CXP50216, links zwei Elkos (470uF-6,3V und 2,2uF-50V)
Das Display hat eine Kontaktreihe oben (auf dem Bild im ersten Beitrag gut zu sehen).
An welchen Pins müsste man die Spannung messen?

Gruß




Erklärung von Abkürzungen

BID = 934712

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Wenn, wie rasender roland schreibt, die Heizspannung dem Netztrafo entnommen wird, ist es wahrscheinlich, dass dies auch für die Anodenspannung gilt. Dann gibt es eben keinen Spannungswandler.
Das IC kann Spannungen bis zu 40V schalten, und daher ist es wahrscheinlich, dass du am Heizfaden der Röhre etwa -35..-40V findest.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934751

Peter_99

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Wie oben geschrieben hat der Tuner kein Netzteil, er wird vom Verstärker mit 16V AC beliefert (laut Aufschrift).
Wenn ich mit meinem Digitalmultimeter zwischen dem linken und dem rechten Pin des Displays messe (das ist wohl der Heizdraht), so zeigt es 3V AC an.
An den Gittern (gemessen zum rechten Pin am Display) sind es 2,9V DC, an den Anoden je nach Zustand zwischen 1V und 11,8V DC.

Wie kann man da noch ohne Schaltplan weiter kommen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 934775

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1709
Wohnort: Liessow b SN

Serviceunterlagen gibt es doch für das Teil.
Nur eben nicht kostenlos.
Aber vielleicht stellst Du dann ja fest das die Spannungswerte ok sind
und das Display am Ende ist.
Und ein Ersatz ist nicht mehr beschaffbar.

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181338793   Heute : 3860    Gestern : 6767    Online : 575        23.5.2024    20:02
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0976250171661