Kenwood GE 622

Reparaturtipps zum Fehler: Spannungsversorgung

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 5 2024  17:50:56      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Sonstige Kenwood GE 622 --- Spannungsversorgung
Suche nach Kenwood

    







BID = 1121794

ultragrasser

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Spannungsversorgung
Hersteller : Kenwood
Gerätetyp : GE 622
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,
ich möchte einen Kenwood Equalizer GE 622 Solo betreiben.
Dieses Gerät hat keinen eigenen Stromanschluss da es mit einem System Receiver betrieben wird den habe ich aber nicht.
Aus dem Service Manual geht hervor dass die Kiste mit 16 Volt AC läuft.
Wie würdet ihr vorgehen? Einfach die 16 Volt AC auf die zwei Kontakte knallen und fertig?
Wie würdet ihr diese eher seltene Spannungsart am günstigsten erzeugen?
Ich hätte ein hochwertiges 19 Volt Gleichstrom Laptop Netzteil kann man das irgendwie umbauen bzw, adaptieren dass es dann 16 Volt AC ausspuckt?
Danke für eure Mühe!
LG aus Ungarn




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121796

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Einfach die 16 Volt AC auf die zwei Kontakte knallen und fertig?
Ja.
Evtl. die 16V~ vorher überprüfen ( < 20V) und eine Glühlampe zur Strombegrenzung verwenden, um weitere Zerstörungen zu vermeiden, falls in der Schaltung ein Kurzschluss existiert.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121799

ultragrasser

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Nur mit was erzeuge ich die 16 V AC?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121803

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13343
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
ultragrasser hat am  4 Feb 2024 19:38 geschrieben :

Nur mit was erzeuge ich die 16 V AC?

Gar nicht.
Da das Gerät einen Wechselspannungseingang hat,ist mit Sicherheit noch eine Gleichrichtung und eine Spannungsregelung drin.
Also dürften deine 19V Gleichspannung aus deinem Schlepptopf Netzteil in etwa richtig sein.
Oder besorg dir einen 15V Trafo,die sind/waren Massenware.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121810

ultragrasser

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Also quasi vom 19V DC Netzteil den + & - auf die klemme 14 & 15 egal welche polung?
Hm...
Könntest du einen Trafo empfehlen?
LG

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121813

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Also dürften deine 19V Gleichspannung aus deinem Schlepptopf Netzteil in etwa richtig sein.
Das bezweifle ich.
Sehr gut möglich, dass aus der Wechselspannung eine positive und eine negative Versorgungsspannung gewonnen wird.


Früher hätte man für 16V den Fahrstromtrafo der Märklin Eisenbahn genommen.
Da du mit Elektrizität nicht sehr vertraut zu sein scheinst, empfehle ich dir einen gekapselten Trafo, damit du nicht aus Versehen die 230V Anschlüsse berühren kannst.
Ein Netzschalter und eine Schmelzsicherung auf der Primärseite sollte auch vorhanden sein.

Da du ja das Service Manual hast, solltest du darin die erforderliche Leistungsfähigkeit des Trafos finden.
Ein Equalizer braucht nicht viel, ich schätze, dass ein 8VA Trafo, entprechend 0,5A, stark genug ist.
Notfalls orientierst du dich an der Sicherung, die im Equalizer zwischen Wechselspannungseingang und der Gleichrichterschaltung liegen dürfte.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121817

ultragrasser

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Vielen Dank für die Trafoempfehlung.
Kann eigentlich etwas zerstört werden wenn ich die 19V DC auf die Kiste gebe?
Es werden ja 16V AC verlangt...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121825

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Kann eigentlich etwas zerstört werden wenn ich die 19V DC auf die Kiste gebe?
Normalerweise wohl nicht, weil da ja kein Trafo mehr folgt, und auch 16V~ eine Spitzenspannung von ca 22V ergeben.

Wegen der schnellen Polaritätswechsel, kann man aber mittels Dioden und Kondensatoren Gleichspannungen von ca Plus 20V und gleichzeitig Minus 20V daraus herstellen, und ich vermute, dass das hier auch gemacht wird.

Üblicherweise folgen dann noch Spannungsregler, die diese Werte auf konstante und brummfreie +15V und -15V (evtl auch +12V und -12V) herabsetzen.
Mit diesen Spannungen arbeiten dann die Verstärker im Equalizer.

Wenn du das Gerät nur mit Gleichstrom versorgst, wird, je nach Polung, nur die positive oder nur die negative Versorgung hergestellt, und wahrscheinlich arbeitet das Gerät damit nicht korrekt.

Im Servicemanual dürfte sich ein Schaltplan befinden, dem man entnehmen kann, wie es genau nach den 16VAC Anschlüssen weitergeht.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121828

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1709
Wohnort: Liessow b SN

@ultragrasser
Wenn Du das Servicemanual hast dann siehst Du doch das ein Laptopnetzteil nicht funktioniert.
Zum einen steht im Manual was von 14 V AC. Was aber recht egal sein dürfte ob 14 oder 16 V AC. Im Gerät ist dann ein Trafo der aus den 14 (14) V AC mehrere Spannungen bereitstellt.
Das Gerät arbeitet mit +/- 15 V, +5,6, -6,2 und -37 V.

_________________
mfg
Rasender Roland

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rasender roland am  5 Feb 2024 16:47 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121837

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Im Gerät ist dann ein Trafo der aus den 14 (14) V AC mehrere Spannungen bereitstellt.
Tatsächlich?
Haste mal den Link zum SM?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121840

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1709
Wohnort: Liessow b SN

Elektrotanya

_________________
mfg
Rasender Roland

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121841

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Da ist tatsächlich noch ein 50Hz Trafo drin.
Mit dem Gleichstrom aus dem stromstarken Laptop-Ladegerät würdest du den wahrscheinlich zerstören.
Das geht sogar mit weitaus kleineren Gleichspannungen, z.B. 12V, vllt sogar 6V.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  5 Feb 2024 21:31 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121845

bluebyte

Schriftsteller



Beiträge: 705
Wohnort: Unterfranken

Hi,
auf dem Gerät steht doch sogar der Strombedarf:
14,5V AC / 1,5 A

Also nimm einfach einen Trafo mit 15V / 2A

_________________
Gruß
bluebyte

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121848

ultragrasser

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Nochmal vielen Dank an alle für die Tipps.
Ich werde mir einen Trafo besorgen und den in eine Aufputzdose packen.
Ich werde berichten....

Hab das Service Manual mal angeklebt falls es jemanden interessiert.

LG

Hochgeladene Datei (8278633) ist grösser als 2,8 MB . Deswegen nicht hochgeladen

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121874

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36049
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Hab das Service Manual mal angeklebt
Die Datei ist zu groß und das ist auch gut so. Bitte keine Urheberrechtlich geschützten Dateien hier hochladen! Das kann ärger mit den Anwälten der Hersteller geben.


Zitat :
den in eine Aufputzdose packen
Statt einer Aufputzdose gibt es auch Gehäuse für sowas, sieht nicht so nach gebastel aus.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181319249   Heute : 3275    Gestern : 6420    Online : 691        20.5.2024    17:50
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.276219129562