Uher Receiver UR3500

Reparaturtipps zum Fehler: Kein Ton

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 6 2024  05:14:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
Receiver Uher UR3500 --- Kein Ton
Suche nach Uher

    







BID = 689804

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten
 

  


Geräteart : Receiver
Defekt : Kein Ton
Hersteller : Uher
Gerätetyp : UR3500
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo

Ich habe einen defekten Verstärker/Receiver geschenkt bekommen um ihn zu reparieren!
1.Display dunkel/nichts Lampe durchgebrannt! da habe ich ein neues LED mit Vorwiederstand eingebaut!Funktioniert wieder!
2.Ich habe auf beiden Kanäle keinen Ton!Hier habe ich bereits ein Relais ersetzt und die 3 Potis für Treble/Bass/Balance!
Einmal als ich ihn zu Test zwecken eingeschaltet habe egrüßte mich ein Schrilles nicht auszuhaltendes Geräusch aus den Lautsprechern!
3.Wenn ich es einschalte zucken die Scmelzdrähte in den beiden Sekundären 315ma Sicherungen! Aber sie reißen bzw. brennen nicht durch!
4.Weiterhin musste ich einen 3,3uf Elko ersetzen.(Hab ihn mit dem Lötkolben gestreift)

Jah das wars hat vielleicht einer ne IDee woran einens der Probleme liegen kann? Oder wo man die Schaltbilder für ihn kriegen kann?
Als VErstärkermodul hat er ein STK 4151 !

Wäre über Hilfe sehr froh da dieses Problem doch etwas schwierig ist!

mfg
MIYAKO

EDIT: Betreffzeile und Geräteinfos ergänzt und berichtigt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 13 Mai 2010 14:34 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689808

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Auf dem Gerät steht als "Typ" garantiert nicht "Verstärker". Unter dem Namen Uher wurde mehr als ein Verstärker auf den Markt geschmissen. Bitte nicht irgendeinen Unsinn in die Felder eintragen. Das ein Verstärker ein Verstärker ist, sollte jedem klar sein. Das so ein Gerät auch eine Typenbezeichnung hat ist scheinbar nicht jedem klar!

Warum hast du die Potis erneuert, waren die defekt oder einfach mal so auf Verdacht?

Kommt an den Eingängen des STKs noch was an?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689820

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Ich bin mit Geräteart und typ durch einander gekommen!
Ichb bitte förmlichst um Entschuldigung es ist ein Uher UR 3500!
Der Vorbesitzer hat das Gerät geöffnet und nicht bemekt ds die Potis mit der Vorderfront verschraubt waren! Dadruch ist das Poti durchgebrochen!

Der Verstärker hat nur ein STK und an welchem Pin von den 18 Pins soll ich MEssen? (sie sind nicht beschriftet°!



Ach em ist das hier normal das man wenn 1 Wort falsch eingeben hat hier so angemacht wird?


mfg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689839

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Das Datenblatt des STKs ist im Netz zu finden, Google ist dein Freund. Darin ist auch die Pinbelegung zu finden.
Ein Sinussignal an den Eingang des Verstärkers anlegen (CD-Player mit Test-CD) und mit dem Oszilloskop den Signalweg von der Buchse, über die Eingangssumschaltung, Klangregelung usw. bishin zum STK verfolgen. Irgendwo wird das Signal dann verlorengehen.
Vorher mal die Betriebsspannungen messen.
Es kann natürlich auch sein, der Endstufenhybrid selbst defekt ist.
Zieht das Relais denn noch an?


Offtopic :
Wer hat dich denn angemacht? Wenn du den Hinweis auf eine fehlende Pflichtangabe als Anmache siehst, dann solltest du mich mal erleben wenn ich jemanden anmache!
Kann ich aber gerne machen, Widerstand schreibt man ohne "ie", Testzwecke schreibt man ohne "Deppen leer zeichen","ja" ohne h und es heißt µF und nicht uf.
Achja, dein Verstärker ist ein Receiver!
Zufrieden?




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 13 Mai 2010 14:08 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689871

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Das Relais zieht noch an!Aber dann kann es sein dass nach 10Sekunden die 1 der beiden Sciherungen durchbrennt!
Leider habe ich kein Oszilloskop!


Offtopic :
Meine Rechtschreibfehler tun mir Leid aber manch mal passieren sie!
Wie kriegt man den das y/u bei uF hin?
Und da ich denke das wir mit dem herumstreiten wenig zum Thema beitragen sollten wir damit aufhören! OK?



mfg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MIYAKO am 13 Mai 2010 16:10 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MIYAKO am 13 Mai 2010 16:11 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MIYAKO am 13 Mai 2010 16:11 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689877

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Das µ bekommst du mit der Tastenkombination AltGr und M hin, ist auch auf der Taste drauf.

Verstärkerreparaturen ohne Oszi sind natürlich immer ein Ratespiel. Es kann aber gut sein das der STK defekt ist. Da der bei Pollin ganze 6,95 kostet, würde ich das einfach mal riskieren.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 689891

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Ist bestellt!

MElde mich mal wieder wenn ich es habe!


mfg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 690810

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

So ist heute gekommen!
Ist auch schon eingelötet!
Sollte ich noch was beachten wenn ich ihn jetzt wieder in Betrieb nehme?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 691042

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Moin
Der Test ist eher mäßig gut ausgefallen!
Habe ich alles eingelötet und noch mal überprüft!
1.versuch Internen Radiotuner genutzt ich hatte sofort einen Sender aber immer noch keinen Ton!
2.Versuch Ich habe ein externes Radio angschlossen auf die CD in!
Dann hab ich ihn eingeschaltet!Und man hört ein lautes plop aus den Lautsprecher und beide Sicherungen sind durchgebrannt!Aber der Faden ist nicht einaml sonderen glecih 2 mal in der Mitte durchgebrannt also ein ganzes Stück fehlt in der Mitte!
Display und Wahltasten funktionieren vorne!


Was soll ich jetzt machen?
mfg
MIYAKO

Erklärung von Abkürzungen

BID = 691190

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Dann bist du jetzt an dem Punkt angelangt, wo du ohne Oszilloskop, Schaltungsunterlagen und Erfahrung nicht mehr weiterkommst.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 691236

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Elkos trocknen doch nach ca. 30 JAhren aus oder?
Dieser verstärker ist ja auch schon 26 Jahre alt!
Sollte ich ma l die Siebelkos austauschen oder kann es an denen nicht liegen?(Sehen eigentlich noch ganz gut aus!)


mfg

Erklärung von Abkürzungen

BID = 691274

MIYAKO

Aus Forum ausgetreten

Ich habe mit dem Durchgangstester(Diodenteser)
Von 1 Sicherung zum Verstärkermodul eine durchgehende LEitung entdeckt!
Demnach kommt Strom am Modul an!

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181461810   Heute : 521    Gestern : 4332    Online : 429        14.6.2024    5:14
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.58139300346