unbekannt 9 Leuchtstofflampe

Reparaturtipps zum Fehler: defekte Komponenten

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  15:34:01      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 unbekannt Leuchtstofflampe --- defekte Komponenten
Suche nach Leuchtstofflampe defekte Komponenten

    







BID = 949746

made1977

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : defekte Komponenten
Hersteller : unbekannt
Gerätetyp : Leuchtstofflampe
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,
wieder mal eine Neuer, der jetzt verunsichert ist ob die Wahl sein Gerät "Leuchtstofflampe" zu nennen richtig ist.
Ich habe eine schöne Lampe, wie sie möglicherweise an Reißbrettern (für technische Zeichnungen) früher mal Verwendung fand und vor kurzem ihren Dienst eingestellt hat. Hersteller und Typenbezeichnung sind unbekannt.

Ich will die Verkabelung komplett erneuern da es im "Trafohäuschen" anscheined eine Kurzschluß gab. Ich habe den Durchgang durch den FXO(ist das nicht eigentlich ne Drossel?) getestet und das Ergebnis war negativ. Also nach meinem Verständis sollte das aber klingeln oder wie wird so eine Komponente geprüft... Daher hoffe ich nun hier Hilfe auf der Suche nach Ersatzteilen zu erhalten, weil ich nix ähnliches im onlineshop finden kann.
Folgende Komponenten sind von der Lampe offensichtlich defekt:

1. FXO 2 x 15 Watt mit den max. Abmessungen 45x45x70 mm
2. "Starter" mit der Aufschrifft 220 V / ~ 0,07μF+2+2500pF

Ich habe die Verdrahtung skizziert.

Also, ich würde mich über Hilfe sehr freuen und auch Ratschläge wie: das lohnt net, oder auf LED umbauen bzw. laß die Finger davon - du hast doch keine Ahnung - befolgen wenns keinen Sinn macht oder ich zu ahnungslos wirke.

Gruß erstmal!















BID = 949748

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

 

  

Erstens sind deine Starter keine Starter! Das ist ein Entstörfilter. Zweitens stimmt Deine Zeichnung nicht! Drittens wenn es eine Drossel ist sollte die Durchgang haben
so sollte diese ohne Das Entstörfilter verschaltet sein http://de.wikipedia.org/wiki/Tandemschaltung

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 10 Jan 2015 22:04 ]

BID = 949755

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Der Entstörkondensator sieht aber schon gut kaputt aus.

Ich würde die Leuchte auf ein EVG umbauen (gibts bei Ebäh) für 2x15 Watt schon für 10-15 EUR von Philips. Wäre denn genug Platz dafür im Gehäuse??

Alternativ könntest du auf LED umbauen.


Viele Grüße
Bubu

BID = 949780

made1977

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,
leider sind die EVGs alle zu hoch um direkt hinter die Röhren eingebaut zu werden oder zu lang um in den Fuß der Lampe unterzukommen. Also der Hinweis in der der zweiten Antort bestätigt eigentlich meine Vermutung. Es ist eine Drossel, da find ich jemanden der mit Ersatz baut.

Die Schaltung habe ich jetzt noch mal konkretisiert und den Schalter frei gelegt. Aber wie es in diesem aussieht kann ich leider nicht ergründen googlen hat auch nichts erbracht... er läßt sich zwischen load und line P durchklingeln sonst nicht... hab doch was gefunden einen bauformgleichen "flourescentic starter switch" und die fehlenden Starter erklären sich nun auch. Der komische Kondensator ist doch sicherlich zur Phasenverschiebung eingebaut(?!). Kann ich den durch eine alternative Schaltung ersetzen?

Die LED Geschichte hatte ich mir heute mal kurz angeschaut, könnte ich sicherlich realisieren. Aber bei den Leistungen die an die Lumenzahl von Leuchtstofflampen herankommen muss ich z.B. die Kühlung beachten. Und diese zu gewährleisten ist wahrscheinlich auch nicht so ohne... würde mich zumindest total nerven wenn da was kaputt geht und ich für 50-100€ material in den Sand setze.

Gruß







BID = 949783

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

http://www.tridonic.com/com/de/products/evg-pc-tc-top-18-42W.asp
Notfalls größere Abzweigdose verwenden!
Oder gleich Nägel mit Köpfen machen und kaltweise Ledröhren einbauen.
Den Entstörkondensator ersatzlos entfernen. Der hat übrigens 4 Anschlüsse und bei dir in der Zeichnung nur 3 !


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 11 Jan 2015  0:33 ]

BID = 949805

toni95

Aus Forum ausgetreten

Hab im Baumarkt kompl. Leuchten mit EVG (so groß wie ein Feuerzeug) für unter 10 Euro gesehen. Wenn du die Lampe nicht als Arbeitsplatzleuchte verwendest könntest du die einbauen.
Hab auch 2 davon und die funktionieren ohne Probleme.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: toni95 am 11 Jan 2015 10:20 ]

BID = 950580

made1977

Gerade angekommen


Beiträge: 5

So. Ich habe im Baywa Baumarkt nacht EVG gefragt und die hatten mich zum Conrad geschickt (hätte ich auch selbst drauf kommen müssen). Auf dem Weg zum Conrad ist mir die IKEA eingefallen und habe dort eine JANSJÖ gekauft. Der Treiber kann bis zu 3,5 Ampere leifern und eine LED zieht 0,6. Also einfach noch 2 gekauft, zerlegt, zerschnitten, gelötet und so nnun die Leuchtstofflampe in eine LED Lampe umgebaut.
Die Lampen sind nicht viel teurer als einzelne Hochleistungs LED und ich hatte keinen Bock ewig zu suchen.
Also Danke für den Tip mit dem Baumarkt
Gruß

BID = 950584

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Du hast jetzt hoffentlich keine 3 LEDs parallel geschaltet, oder?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 950586

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433


Offtopic :
klar doch 3 *0,6A sind 1,8A und 3,5A kann der Treiber

Da zeigt sich wieder einmal das eben die Kenntnisse fehlen
Der Hinweis auf die LED-Röhren wird ja nicht ernst genommen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 17 Jan 2015 15:18 ]

BID = 950612

toni95

Aus Forum ausgetreten

Durch Exemplarstreuung hat man bei Parallelschaltung unterschiedlichen Spannungsfall also ggf auch unterschiedliche Helligkeit.

BID = 950617

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Nicht nur das, das Netzteil ist eine Konstanstromquelle, gedacht zum betreiben einer LED mit 600mA. Das liefert keine 3,5A und wenn es das könnte bzw. täte, wären die LEDs längst verdampft.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 17 Jan 2015 16:47 ]

BID = 950703

made1977

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,
ich kann euch beruhigen.
1. ja ich habe keine Ahnung aber bei 3 V auch keinen Puls
2. Es ist (noch) nichts abgeraucht
3. die LEDs sind, subjektiv betrachtet, gleich hell

So genau wie man es auf dem Bild erkennt, habe ich auf den Treiber nicht drauf geschaut. Bei der Beschriftung mit 0,6 A hätte ich das natürlich nicht probiert. Für mich war das "max. 3,5 A" plausibel. Ich bin davon ausgegangen der wird noch für irgend eine ander Lampe eingesetzt...

Die Frage die sich mir nun stellt: Wird das dauerhaft so funktionieren? Der Treiber ist nach einer Stunde nicht mehr als handwarm (falls das überhaupt ein Indiz ist).

PS eine 42 cm lange LED Röhre hatte ich nicht gefunden, wäre auch für mich sexy gewesen denn die Halterung wäre schon vorhanden gewesen

Gruß


BID = 950891

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Die Frage die sich mir nun stellt: Wird das dauerhaft so funktionieren?

Ja, aber niemals so wie gedacht. Deine 3 LEDs sind nun ungefähr so hell wie sonst eine da sich die 600mA irgendwie ungleichmäßig aufteilen. Es kann auch zu wilden blinkereien kommen.


Zitat :
eine 42 cm lange LED Röhre hatte ich nicht gefunden, wäre auch für mich sexy gewesen denn die Halterung wäre schon vorhanden gewesen


Das könnte daran liegen das es hier auch keine 42cm langen Leuchtstofflampen gibt. Kann es sein das da 2 amerikanische 18" Lampen mit 15W drin waren?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 951983

made1977

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo,
ich habe bemerkt das die Gehäuse nicht mehr so warm werden. Die Helligkeit müßte ich mal mit einem Luxmeter messen - sie sind subjektiv nicht dunkler als mit nur einer LED (ich habe dieselbe noch mal in original).
Das mit der 15" Röhre ist stark anzunehmen - habe jetzt in der Richtung natürlich nicht gedacht.

Bei der weiteren Recherche zu diesen Lampen mit den Netzteilen bin ich drauf gestoßen das die blöden Netzteile permanent Energie ziehen, wenn man sie nicht vom Netz trennt. Das werde ich bei Gelegenheit noch mal angehen, erst recht wenn sich herausstellen sollte, das die LED wirklich deutlich weniger Lcht abgeben.

Gruß

BID = 952111

toni95

Aus Forum ausgetreten



[ Diese Nachricht wurde geändert von: toni95 am 31 Jan 2015  8:56 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681311   Heute : 2223    Gestern : 5416    Online : 442        18.7.2024    15:34
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.156090974808