Arendo 9 Wasserkocher

Reparaturtipps zum Fehler: Keine Heizfunktion

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  08:14:48      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Arendo Wasserkocher --- Keine Heizfunktion
Suche nach Wasserkocher Keine Heizfunktion

    







BID = 1102502

Soundy

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Linz, Austria
ICQ Status  
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Keine Heizfunktion
Hersteller : Arendo
Gerätetyp : Wasserkocher
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo ihr Lieben,

ich habe hier einen "Arendo Wasserkocher", der in einem Zweihaushalt nur ganz selten verwendet wurde. Gekauft 2017 war er immer am Stromnetz angeschlossen (war mein Fehler, auch wegen Standby-Strom) und gestern ist mir aufgefallen, dass die Temperaturanzeige und Steuerung funktioniert, aber das Gerät sich nicht erhitzt.

Es geht um dieses Gerät hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B01N7XL1VV

Somit habe ich das gute Stück mal auseinander gebaut, was gar nicht so leicht war, da sich die Steuerelektronik im Henkel befindet. Dieser war nur gesteckt, also nix mit Schrauben suchen - aber offen ist er, ohne Zerstörung.

Es wurde mir schnell klar, dass die Steuerung schlicht und einfach die eingebaute Relais (12V) nicht ansteuern kann. An der Relais landen im eingeschaltenen Zustand nur ca. 5,2V - was sehr eigenartig ist.

Mich interessierten sofort die beiden Elkos. Beide gemessen (mit einem Atlas ESR60, was mir schon öfter geholfen hat bei ELkos), war das ganze relativ normal. Der 220µF hatte 224µF und der 100µF hatte 91µF. Meiner Meinung nach beides akzeptabel, oder? (Zusatz: Bei einem defekten Shelly WLAN-Modul war mal nach 2 Jahren ein Elko derfekt, der hatte statt 100µF nurmehr ca. 5µF). Leider war diese Idee somit falsch...

Spannung vor dem Gleichrichter ca. 10V (AC), nach dem Gleichrichter ca. 5,8V (DC). Alles gemessen mit einem Fluke Multimeter.

Wie gesagt: Solange der Wasserkocher an ist und die Anzeige der Temperatur blinkt (Heizbetrieb) liegen rund 5,2V am Relais an. Nach einer Zeit (vermutlich Sicherheitsabschaltung nach Timer) fällt die Spannung am Relais auf 0,5V ab.

Im Anhang auch die Fotos der beiden Platinen, jeweils vorne und hinten.

Hat jemand eine Idee, wo ich weitersuchen kann? Der Umgang mit Multimeter u. Co. bzw. Netzspannung ist mir vertraut, FI-Schalter ist auch vorhanden.

Ich würde es schade finden dieses Gerät wegen einem Bausteil im Cent-Bereich jetzt zu entsorgen, wo bestimmt nur eine Kleinigkeit defekt ist. Herzlichen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Lg, Jürgen
















BID = 1102513

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Dann messe doch mal die 2 Folienkondensatoren, der größere davon wird seine Kapazität verloren haben.
Und löte die vielen miserablen Lötstellen nach bevor der Müll in Flammen aufgeht.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 28 Sep 2022  8:08 ]

BID = 1102563

Soundy

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Linz, Austria
ICQ Status  

Hmmm, ich hatte bisher nur die Elkos in Verdacht...

Natürlich habe ich deinen Tipp sofort umgesetzt und mal gemessen:

Der größere (470nF) ergibt einen Messwert von 220nF.
Der kleinere (10nF) ergibt exakt einen Messwert von 10nF.

Somit dürfte deine Annahme völlig richtig sein und ich werde den mal großen Folienkondensator tauschen.

Selbstverständlich wird das ganze noch ordentlich nachgelötet, das war sowieso in meinem Plan. Teilweise war ich auch selbst schuld an den schlechten Lötstellen.

Sobald ich das Ersatzteil habe, melde ich mich wieder mit Feedback.

BID = 1102589

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen

Achte darauf den richtigen Typ zu nehmen, da sollte auch ein X2 drin sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1103003

Soundy

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Linz, Austria
ICQ Status  

Hallo Mr.Ed,

ich bedanke mich vielmals für deine Hilfe und ich habe wieder mal was gelernt. Der 470nF-Kondensator wurde heute von mir getauscht, natürlich ein X2.

Alles sauber verlötet, die Platine gereinigt und ... ES FUNKTIONIERT! :-)))

Tausend Dank nochmal!

Lg, Jürgen

BID = 1103022

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1931
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Das ist der Standardfehler in (dauerbestromten) Kondensatornetzteilen. Der X" verliert an Kapazität, und das NT kann den erforderlichen Strom nicht mehr liefern.
Hatte ich auch schon in Kaffeemaschinen und Funksteckdosen.


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371790   Heute : 995    Gestern : 5462    Online : 633        29.5.2024    8:14
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.06214594841