Fujitsu LCD Fernseher  Siemens Myrica VQ40-1

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Netzteil defekt

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
LCD Fujitsu Siemens Myrica VQ40-1 --- Netzteil defekt
Suche nach LCD Siemens Myrica Netzteil defekt

    










BID = 865459

Channex

Neu hier



Beiträge: 44
 

  


Geräteart : LCD TV
Defekt : Netzteil defekt
Hersteller : Fujitsu Siemens
Gerätetyp : Myrica VQ40-1
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Zusammen!

Habe hier ein Netzteil liegen (AP-2005a), welches ein wenig in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da ich noch recht neu in dem Gebiet bin, hab ich eine Frage zu dem Foto im Anhang - ich hoffe, man erkennt es gut.

Kann man da noch was machen? Es scheint, als hätte sich die "Leiterbahn" von der Platine abgelöst. Auf der Gegenseite hats nen Widerstand, die Glassicherung und den 150µF/450V Elko erwischt.

Widerstand, Glassicherung und Elko machen mir keine Sorgen, die Leiterbahn jedoch schon.

Ist es möglich, einen "feinen" Lötstreifen zu ziehen - wäre ja nicht weit der Weg?! Oder gibt es da eine bessere Lösung?



Erklärung von Abkürzungen

BID = 865461

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 572

 

  

Ich kann auf dem Bild nicht wirklich was erkennen, aber es spricht nichts dagegen die Leiterbahn mit Draht und Lötzinn zu reparieren, auf ordentliche Kontaktierung achten.
Wichtig ist es aber den wahrscheinlichen Kurzschluss zu beseitigen, unbedingt auch Brückengleichrichter und FET prüfen.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 865464

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Hey Ho Trafostation - danke dass du mir mal wieder mit Rat und Tat zur Seite stehst.

Hab hier nochmal ein neues Bild gemacht, ich hoffe, man sieht es jetzt besser. Also es ist nur ein kurzes Stück mit einer direkten Verbindung.

Was genau passiert ist, weiß ich leider auch nicht. Habe den TV sozusagen für lau bekommen.

Hat zufällig noch jemand ne Idee, wo ich für das Netzteil/für den TV ein Service Manual herbekomme. Beim Netzteil findet sich die Bezeichnung "AP-2005a" - Bräuchte die ganz dringend, da der Widerstand auf der Platine (R-14) so stark beschädigt ist, dass ich die Farbkodierung nicht mehr erkenne.
Welche Möglichkeit hätte ich noch, um das herauszufinden?

Vielen Vielen Dank schon mal an alle Helfenden!






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Channex am  1 Jan 2013 21:43 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 865480

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 572

Da fehlt aber schon ein gutes Stück Leiterbahn, wo ist denn die hin ?, soviel brennt normal nicht weg.
Aber gut, läßt sich trotzdem brücken.

Ich weiß nicht ob das viel hilft, schlechtes Bild vom R14



Erklärung von Abkürzungen

BID = 865506

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Bin grad etwas beeindruckt, woher du genau wusstest, wo R14 liegt

Also es sieht so aus, als hätte das Powerboard ganz schön was abgekommen. Einem Bauteil (Diode?!) daneben fehlt das Füßchen.

Kannst du da eine Prognose äußern, welche Farbkodierung das bei dem Widerstand R14 sein könnte, trafostation? Oder irgendjemand anders?

Das mit dem defekten Füßchen hab ich als Anhang hinzugefügt. Kann mir da jemand bei der Bestimmung helfen? Ich habe Zuhause noch ein paar solcher Teile in kaputten Platinen rumliegen - die werden aber auch verschiedene Größen haben - auf dem kaputten steht leider gar nichts darauf. Ohne Service Manual wirds gar nicht einfach :-/

Mein Aufruf gilt weiterhin allen AP2005a- oder FS-Myrica VQ40-1-Besitzern.

Weiterhin stellt sich die Frage, wo man so ein Netzteil noch herbekommen könnte? Aus Google find ich heraus, dass es mit Ersatzteilen eher mager aussieht und die Netzteile in Gericom und Conrac-Geräten verbaut wurde.

Zusammengefasst hab ich grade folgende Probleme bei der Platine:

- Ich weiß nicht, welcher Widerstand R-14 einmal war
- Ich habe keinen Plan, welche "Wertegröße" das Teil mit dem defekten Füßchen im Anhang hat

Gelöst/Geklärt sind folgende Dinge:
- Leiterbahn lässt sich reparieren
- Elko ist definitiv hin und wird ersetzt
- Glassicherung muss auch ersetzt werden





Erklärung von Abkürzungen

BID = 865582

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 572

Bei dem Bauteil dürfte es sich um ein "Ferrit Bead" handeln, keine Diode, wenn ich es recht erkenne mit B2 gekennzeichnet, dürfte wohl mit B1 Baugleich sein.
Ein SM hab ich nicht gefunden, bei dem Widerstand kann man nur raten, anbei noch ein anderes Bild.
braun-braun-? ?
Ist da nichts mehr messbar ?
Da musst du sowieso alle primärseitigen Bauteile prüfen, da hat es sicher mehr weggefetzt.




Erklärung von Abkürzungen

BID = 866252

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1620
Wohnort: Augsburg

Mach doch mal eine schärfere und größere Nahaufnahme vom R14. Was ist denn neben dem Ferrit Bead auf der Platine aufgedruckt (Positionsbezeichnung?)? Prüfe nochmals alle Halbleiter primärseitig. Häng das Oszi an den Netzteiltransistor und regel mittels Regeltrenntrafo langsam hoch. Beobachte dabei den Ansteuerimpuls ob dieser ordnungsgemäß ist.

Mit den besten Grüßen,

Tobi

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866286

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1620
Wohnort: Augsburg

Gegebenfalls auch C 14 (47nF / 630 V) in Reihe mit großem Trafo prüfen. Auf kalte Lötstellen an dieser Stelle achten.

Sind R8 und R9 (0,1 Ohm) in Ordnung? Transistor (Typ: STW20NM60) am Kühlblech prüfen.

Mit den besten Grüßen,

Tobi

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866688

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Hallo Tobi,

vielen Dank für deine Beiträge.

Oszi muss ich dich leider enttäuschen, sowas habe ich nicht in meinem Besitz :-(.

Du scheinst dich aber auf der Platine etwas auszukennen, R8 und R9 haben beide noch die 0,1Ohm. Hast du zufällig sowas wie ein Service Manual :-).

Vom R-14 würde ich gerne ein schärferes Foto machen, wenn man darauf was erkennen würde. Der Widerstand ist komplett schwarz - das Bild, das du vermutlich gesehen hast, hat trafostation gepostet.

Beim "schnellen" drüberschauen habe ich keinen C14 gefunden, nur einen C11, der hätte zwar die Bezeichnung 150nF/450V, muss aber ersetzt werden (aufgebläht).

Hab einen Beitrag aus einem anderem Forum entdeckt, an dem man das gesamte Netzteil einigermaßen gut erkennen kann - leider aber die Farbkodierung des R14 wieder nicht :-/. Ich hoffe, es ist erlaubt, das hier zu posten:
http://forum.iwenzo.de/siemens-myri......html



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Channex am  7 Jan 2013 23:38 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866734

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Ein Nachtrag:

Habe den C-14 doch noch gefunden. Wie Prüfe ich den am besten? Muss da Spannung drauf sein?
Habe dieses Multimeter: http://www.amazon.de/5-1-Digital-Mu.....KMTDM

Erklärung von Abkürzungen

BID = 866905

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1620
Wohnort: Augsburg

Hi,

Am besten Kondensator auslöten und mittels Kapazitätsmessgerät prüfen. Bei deinem Multimeter ist bei der Ohm Funktion auch ein Cap.-Zeichen dort. Wie das Multimeter den Wert anzeigt, bzw. deutet, kann ich Dir nicht sagen. Im guten Zustand ist ein Kondensator sehr hochohmig (bei einem Nicht-Autorange Multimeter auf Range 20MOhm stellen).

Aber die sicherste Methode ist prüfen mit einem Cap.Messgerät. 100%ige Gewissheit.

Service Manual muss ich heute Abend, wenn ich daheim bin, mal nachschauen, ob ich was für Dich finde. Habe das gepostete Foto mit dem R14 in einem Fotobearbeitungsprog. vergrößert und ein wenig erkenntlicher gemacht. Für mich sieht es aus, wie schwarz, braun, schwarz (meist kommt dann ein Goldring für die Toleranz +/- 5%). Demnach wäre es ein 1,0 Ohm Widerstand, sprich ein Sicherheitswiderstand. Ist doch schon mal ein Anfang, oder?

Mit den besten Grüßen,

Tobi

Erklärung von Abkürzungen

BID = 867121

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Hallo Tobi,

also der C14 hat, wenn ich Ohm messe, knapp 14MOhm - würde eigentlich gut aussehen oder?

Hab über umwegen jetzt endlich herausgefunden, welche Farbkodierung mein Freund der R14 hatte - es war "Braun - Schwarz - Schwarz - Gold" - somit ein 10Ohm mit 5% Toleranz.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 867151

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Hab mich nochmal ein wenig in das Messgerät "eingelesen". Kapazitätsmessung kann ich damit machen.

Hab jetzt im übrigen ein zweites - noch besser in Schuss - aber ebenfalls defektes Netzteil.

Wenn ich da beide C-14 messe, habe ich bei dem einen Netzteil folgende Werte:
Netzteil 1:
53,4 nF Kapazität
2,11 MOhm Widerstand

Netzteil 2:
0,17 nF Kapazität
1,33 MOhm Widerstand

Sehe grade, hab mich bei vorherigem Post verschrieben, da warens auch 1,4 MOhm beim C-14

Beide sind noch nicht ausgelötet - aber ist doch jetzt schon merkwürdig. Welche wäre jetzt da eigentlich der "gute"?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 867170

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 572

Um den Kondensator exakt zu prüfen muss du ihn schon auslöten, er sollte wie Tobi gepostet hat, ca. 47nF haben.
Wenn du ein 2.Netzteil hast ist das natürlich optimal zum Vergleichen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 867265

Channex

Neu hier



Beiträge: 44

Also hab nun beide Kondensator C-14 mal ausgelötet und folgende Werte:

Netzteil 1:
49,63nF

Netzteil 2:
43,96nF

Welcher davon ist nun gut? Oder sind die beide noch im Rahmen?


Bin grad fleißig am Bauteile durchmessen, dabei ist mir ein Bauteil aufgefallen, auf dem steht: 470nM275V~X2 PCX2 337 MKP
[Bild im Anhang]

Laut Google habe ich herausgefunden, dass dies ebenfalls ein Kondensator ist. Jedoch werde ich aus den Messwerte nicht schlau?! Hab da ebenfalls die Kapazität gemessen (bei beiden Netzteilen, jedes Teil ausgelötet).
Bei Netzteil 1 habe ich:
420nF

Bei Netzteil 2 habe ich:
438nF

Kann das stimmen - oder was sollten die eigentlich haben?






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Channex am 11 Jan 2013 14:24 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Channex am 11 Jan 2013 14:28 ]

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 40 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151564030   Heute : 5354    Gestern : 19525    Online : 274        30.3.2020    12:00
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2,96661305428