Canon Kopierer  NP6112

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: rote

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Kopierer Canon NP6112 --- rote
Suche nach NP6112 Kopierer Canon NP6112

    










BID = 636025

hühnerkeks

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Warstein
 

  


Geräteart : Kopierer
Defekt : rote
Hersteller : Canon
Gerätetyp : NP6112
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo zusammen,

ich habe einen Canon NP6112 Tischkopierer.

Seit kurzem leuchtet auf dem Display ein rotes Symbol auf. Es ist das Fehlersymbol in der Mitte (über dem Papierstau-Symbol). Da ich keine Bedienungsanleitung (mehr) zu dem Gerät habe, bin ich mir nicht sicher, um was für eine Fehlermeldung es sich handelt.

Ist es vielleicht der Tonerauffangbehälter? Sofern er es ist wäre es nett, wenn mir jemand sagen könnte, wo ich diesen finde und wie ich ihn entleeren kann.

Schon mal jetzt, vielen Dank.

LG, Michaela

BID = 636026

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

 

  

Servus!

Wie sieht das Symbol aus?
Wie ein "Behälter", in dem lauter kleine "Punkte" drin sind?
Oder wie eine kleine "Walze"?

Ersteres wäre die Toner-fehlt Anzeige --> Tonerkartusche erneuern.
Zweiteres wäre die Trommel-Anzeige --> Kann mehrere Ursachen haben: Resttonerbehälter voll, Kondensfeuchtigkeit auf der Trommel, Trommel defekt.

Gruß
stego
(der keinesfalls ein Kopierer-Fachmann ist, aber ein wenig mit Canon und Minolta Kopierern Erfahrung gesammelt hat. )

_________________








BID = 636031

hühnerkeks

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Warstein

Hallo stego,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Es handelt sich um den "Behälter mit den kleinen Punkten".

Wie könnte ich denn den Sammelauffangbehälter leeren? Ich habe das bei diesem Gerät noch nicht gemacht. Wo finde ich den?

Gruß, Michaela

BID = 636036

raki24

Stammposter

Beiträge: 227
Wohnort: Berlin

hy Michaela,

laut "stego" ist die Anzeige : Behälter mit kleinen Punkten =
"Toner alle"!!!!

schau doch dort mal nach!!

gruss raki

_________________

BID = 636037

hühnerkeks

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Warstein

Hallo Raki,

Toner ist voll; das war mein erster Gedanke.

Gruß, Michaela

BID = 636070

hühnerkeks

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Warstein

So, habe jetzt den Tonersammelbehälter gefunden und geleert.

Hat jetzt einige "Kopien" (von "gar nichts" - "schwach") kopiert. Dann fing die rote Lampe wieder an zu leuchten. Außerdem - hatte ich anfangs vergessen zu erwähnen - läuft er einige Zeit noch nach.

Habe jetzt mal von automatische Belichtung auf manuelle Belichtung umgestellt. Jetzt ist das Kopierbild fast normal.

Hat jemand eine Idee hierzu?

Gruß, Michaela

BID = 636130

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Servus!

Könnte es sein, daß die Schutzfolie von der Tonerpatrone nicht ganz entfernt wurde?
Dann kann das Gerät nicht genügend Toner in die Entwickler-Einheit transportieren.
Dieses Fehlerbild sieht genauso aus, als ob die Tonerpatrone nahezu leer wäre.

Ist die Tonerpatrone richtig eingesetzt? Das ist so eine runde Stange (NPG-11), die muß eingesetzt werden und dann entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht werden. Wird diese nicht ganz bis zum Anschlag gedreht, kann es auch sein, daß nicht genügend Toner aus der Patrone genommen werden kann.

Ansonsten käme noch ein Defekt am Tonertransport-System in Frage. Darauf deutet auch hin, daß offenbar die Kopien zu blass sind.

Wenn Du die Belichtung auf Manuell stellst, kommt dann dieses Toner-Symbol nicht mehr?

Gruß
stego

P.S.: Vielleicht meldet sich unser Spezialist "Canide" auch noch. Dann ist Deine Anfrage in besten Händen!



_________________

BID = 636190

Canide

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1206

Guten Abend zusammen!

Ihr habt gerufen?

Nur leider kann ich was den Fehler angeht nicht mit viel neuen Ideen dienlich sein, denn an sich haben stego und raki schon alles aufgezählt was als Ursache in Betracht käme.

Laut Fehlermeldung hat der Tonersensor zu wenig Toner gemeldet, so gesehen war die Aktion mit dem Ausleeren der Trommeleinheit zwar überflüssig aber sicher nicht nutzlos. Das "Nachlaufen" deutet auch auf zu wenig Toner hin, damit versucht das Gerät nämlich neuen Toner in die Einheit zu fördern. Ist denn in der Kartusche wirklich noch ausreichend Toner drin oder nur noch ein müder Rest, den der Kopierer nicht mehr in die Einheit fördern kann? Einen Defekt am Transportsystem möchte ich fast ausschließen, zumindest hatte ich diesen Fall bisher noch nie als Defekt in der Serie. Und daß die Patrone richtig eingesetzt ist vermute ich mal stark, da man sonst das Gerät nicht mehr schließen könnte. Da fällt mir noch ein, ich hatte ein Mal den Fall, daß ein Kunde den Drehmechanismus der Einheit irgendwie "verdreht" bzw. überdreht hatte. Da war dann das Ergebnis, daß der Schlitz der Patrone nicht mehr mit der Öffnung innerhalb der Einheit deckungsgleich war und somit gar kein Toner mehr ins Gerät kam. Aber um so was zu schaffen, braucht man schon viel "Geschick" .



_________________
Viele Grüße
Canide

BID = 636379

hühnerkeks

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Warstein

Hallo zusammen,

- Toner ist 3/4 voll (habe den jetzt nochmal gelockert, da ich dachte,
dass er zu fest in der Kartusche sitzt).
- Tonerkartusche ist richtig eingesett.
- Tonerkartusche ist komplett frei von der Schutzfolie.
- Symbol "Toner leer" leuchtet auch bei "manueller Belichtung".

Hat jemand vielleicht eine Ahnung, wo ich die Bedienungsanleitung für das Gerät herbekommen kann? Auf der Canon-Seite gibt es die nicht und im Internet habe ich auch nichts gefunden. Vielleicht steht da ja noch irgendwas drin.

Könnte es vielleicht sein, dass der Toner zu alt ist?

Kopieren konnte ich beim letzten Mal (vor ca. 1 Woche) ohne Probleme.

Vielen Danke erstmal für eure Hilfe.

LG, Michaela


BID = 636391

Canide

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1206

Hallo Michaela,

die Anleitung kann ich Dir als PDf zumailen, kein Problem. Viel Neues wirst Du daraus aber auch nicht entnehmen können. Versucht denn das Gerät immer noch "nachzulaufen", also neuen Toner in die Einheit zu fördern? Nachdem wir nun bald alle Fehlerquellen ausgeschlossen haben, bliebe nur noch eine defekte Tonereinheit bzw. ein defektes Netzteil als Ursache übrig (was ich beides für Dich nicht hoffe). Anbei mal ein Auszug aus den Serviceunterlagen, darin siehst Du, wie die Tonererfassung funktioniert und wann die Anzeige aufleuchtet.


PDF anzeigen



_________________
Viele Grüße
Canide

BID = 637857

BudSpencer

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Celle

Gibt es irgendwo eine detailierte Anleitung zum Tonerwechsel bei diesem Gerät!?
Habe das noch nie gemacht vorher.

EDIT: Die Anleitung hätte ich auch gerne @Canide

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BudSpencer am  1 Okt 2009 21:26 ]

BID = 637897

Canide

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1206

@BudSpencer

Mail mir einfach Deine E-Mail per PN, dann kann ich Dir das Gewünschte schicken

_________________
Viele Grüße
Canide

BID = 638955

paralinchen

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Burladingen

Hi zusammen,

auch ich habe das Problem.
Zeigt weinig Toner an ( Kiste mit Punkten - Lampe ) leuchtet und der Papierauswurf läuft lange nach. Teilweise muß ich den Koierer dann abschalten und wieder einschalten.
Den Toner habe ich jetzt neu, richtig wie oben beschrieben installiert, aber es ist nicht wirklich besser geworden.
Hilft diese Serviceanleitung mit dem Ablaufplan??

Habe im Forum schon einige Anfragen bezüglich dieses Fehlers gefunden. Scheinen mehrfach dieses Problem zu haben.
Sicherlich gibt es immer die selbe Ursache.
Nur welche ?

Gruß
P

BID = 639125

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2142

Hallo,

einen Nachtrag kann ich noch liefern, aus eigener (bitterer) Erfahrung:

NUR originalen Canon NPG-11 Toner verwenden! Toner von Drittherstellern (auch namhafte wie Ge*ha, Pel*ikan) verursachen bei diesem Gerät bzw. dieser NPG-11 Serie NUR Probleme!

Offenbar hat die originale Canon-Patrone eine besondere Toner-Rezeptur bzw. -Mischung, die von Nachbau-Herstellern nicht erreicht wird.

Nachdem die Tonerpatrone hier sowieso nur der reine Tonerbehälter ist, ist der Spar-Effekt bei Nachbau-Patronen gegenüber originalen Canon recht gering. Also Original rein und gut ist´s!

Gruß
stego

_________________

BID = 639248

paralinchen

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Burladingen

Hallo Stego,
danke für den Tip.
Aber ich verwende nur original Teile.
Suche immernoch nach einer Lösung meines Problemes.

Gruß
P


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 30 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 146098335   Heute : 4723    Gestern : 17687    Online : 262        25.4.2019    8:56
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.754764080048