hp Drucker Tintenstrahl Laser  Color Laserjet cp3505n

Reparaturtipps zum Fehler: Farbstreifen und halber Druck

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  10:40:46      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Autor
Drucker hp Color Laserjet cp3505n --- Farbstreifen und halber Druck
Suche nach Drucker Color Laserjet

    







BID = 1067104

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : Farbstreifen und halber Druck
Hersteller : hp
Gerätetyp : Color Laserjet cp3505n
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo,
habe einen hp color Laserjet 3505n. Der Drucker hat erst knapp 2000 Seiten drauf, erste Originalpatronen noch drin, wurde nun aber viele Jahre NICHT benutzt.

Nun erscheinen bei Farbdruck Querstreifen in Magenta. Beim Öffnen des Druckers sieht man ja so eine schwarze Umlauffolie, dort befinden sich ebenfalls diese Querstreifen. Abwischen hat nix geholfen.

Beim SW-Druck ist der rechts Rand extrem bzw. völlig ausgewaschen.

Beim Hineinschauen des Gerätes fallen keine sonstigen Verunreinigungen auf.

Was kann man da, sollte man da tun?










BID = 1067122

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Sieht so aus als wäre mindestens ein Tonerlock gebrochen.

1.) Toner erntfernen
2.) Transferbelt entfernen
3.) linken und rechten Arm an dem das Transferbelt montiert ist nach oben drücken.

Links müssen vier kleine Bügel, die die Toner verriegeln und in Position halten, nach unten klappen. Der oberste Bügel ist grau, die restlichen schwarz.
Der Arm muss leicht beweglich sein. Wenn dieser "aneckt" dann ist der Mechanismus gebrochen. Es kann auch ein Bügel = "Toner Lock" gebrochen sein.

Auch beim rechten Arm müssen sich vier gleiche Bügel nach unten bewegen und die Antriebe für die Prozesseinheiten (aka. Toner) nach außen fahren.

Kontrolliere das mal und gib Bescheid.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1067130

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München


Zitat :
nabruxas hat am 31 Mai 2020 22:39 geschrieben :

Sieht so aus als wäre mindestens ein Tonerlock gebrochen.





Beim genauen hinschauen habe ich festgestellt, dass beim Öffnen des Tonerfaches an jedem Toner links eine Feder gibt, die eine Blende vor eine Rollen schiebt. Von diesen 4 Federn (schwarz + 3x Farbe) hängen zwei herunter, die Feder bei Magenta ist aber noch dran, ab sind schwarz und gelb.

Komme erst in ein paar Tagen dazu deine Tipps umzusetzen. Sollte ich die herabhängenden Federn nicht komplett aushängen? Es sieht so aus, als sei die Haltenase auf der Tonergehäuseseite "ab".

Vielen Dank schon mal für die Tipps, werde berichten!

BID = 1067133

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Komme erst in ein paar Tagen dazu deine Tipps umzusetzen.


Echt jetzt?
Das dauert keine Minute, wenn man flott ist.

Zitat :
Sollte ich die herabhängenden Federn nicht komplett aushängen?

Foto!

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  1 Jun 2020 13:20 ]

BID = 1067392

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München


Zitat :


Foto!



Hier mehr Bilder.






Ich bin mir nicht sicher, was der Transferbelt ist. Ist des die schwarze umlaufende Folie, auf der nun die roten Streifen sind? Ich suche da noch nach der Möglichkeit wie ich den ausbauen könnte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: charles_b am  7 Jun 2020 16:08 ]

BID = 1067396

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München

So, habe nun doch Entrastungsknöpfe links und rechts gefunden und das Teil mit der schwarzen umlaufen Folie entfernen können.

Beim Bewegen der dann freiliegenden Einrastungshebel tut sich rechts bei den Ösen links eigentlich gar nix. Bewege ich den linken Hebel nach oben, kommen die 4 von dir beschriebenen Ösen heraus. In diese Position sitzen die beiden unteren und der ganz obere Hebel (grau) recht fest und lassen sich nicht bewegen, der zweitoberste (oberster schwarzer) lässt sich allerdings etwas nach oben und unten bewegen.

Linker Hebel nach unten => Ösen verschwinden hinter den anderen Teilen.

Was mir noch aufgefallen ist: Es gibt da diesen querliegenden Metallbügel (Bild anbei) im unteren Bereich. Der ist komisch gebogen, sieht jedoch symmetrisch aus. Gehört das so?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: charles_b am  7 Jun 2020 16:42 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: charles_b am  7 Jun 2020 16:45 ]

BID = 1067398

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München

Bilder




BID = 1067406

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik

Der "Metallbügel" ist so. Das passt gut.
Wie sieht es mit den Tonerlocks auf der rechten Seite aus?

Die Federn sind Bestandteil der Prozesseinheiten (vulgo: Toner).
Hier ist ein Kunststoffteil, in welches die Feder eingehängt ist, abgebrochen. Wenn es noch vorhanden ist, dann kannst Du es mit einem sehr guten Kleber wieder fixieren. Als Muster - wo was war - nimmst Du eine funktionierende Prozesseinheit.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1067412

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München


Zitat :
nabruxas hat am  7 Jun 2020 21:16 geschrieben :

Der "Metallbügel" ist so. Das passt gut.
Wie sieht es mit den Tonerlocks auf der rechten Seite aus?





Die 4 Tonerlocks auf der rechten Seite laufen synchron. Anbei 2 Bilder mit rechtem Arm oben und unten.

Die 4 Klappen vor den Tonern bewegen sich beim Öffnen und Schließen der Frontklappe eigentlich sehr schön gleichmäßig.

Gleichwohl werde ich da mal nachkleben. Der eine Nippel ist noch fast dran, den anderen habe ich auch noch.




BID = 1067527

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München

...so, habe nun versucht, diese Nippel wieder festzukleben - ohne Erfolg. Die Federn sind so stark, dass sie sofort das kleine Kunststoffteil flachgelegt haben.

Habe daher einen Metallbügel hineinkonstruiert, an dem nun die Feder hängt. Sowohl bei Schwarz als auch bei Gelb (Bild kommt nach).

Folge:

NUN druckt der Drucker im SW-Modus wieder fast ohne Mängel. Schrift von links nach recht und nicht nur halb auf der linken Seite..

Beim Farbdruck kommen immer noch diese roten zwei geteilten Querstreifen in Magenta. Irgendwie sehen die Farbmuster so ähnlich aus wie dieser gebogene Metallbügel.

Kann es sein, dass der Metallbügel geerdet werden muss oder sonstwie auf ein Potential gelegt werden muss? Für mich sieht es so aus, also würde der Metallbügel da mit im Spiel sein.

BID = 1067919

Monte

Gesprächig



Beiträge: 157

Ich tippe mal auf den Laderoller der Magentaeinheit. Mit dem stimmt etwas nicht. Mit dem Abstand der Fehler auf dem Bild kann man den Umfang der Rolle ermitteln welche für den Fehler verantwortlich ist. Durch den Laserschlitz sollt man einen Teil des Laderollers sehen und beim Durchdrehen der Trommel kann man auch die nicht sichtbaren Stellen sehen.

_________________
Gruss Monte


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336376   Heute : 1443    Gestern : 6767    Online : 390        23.5.2024    10:40
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.261643886566