Hewlett Drucker Tintenstrahl Laser  Packard Photosmart 3210

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: lässt sich nicht einschalten

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Drucker Hewlett Packard Photosmart 3210 --- lässt sich nicht einschalten
Suche nach Drucker Hewlett Packard

    










BID = 721661

buschmann1

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: KH
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : lässt sich nicht einschalten
Hersteller : Hewlett Packard
Gerätetyp : Photosmart 3210
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo an Alle!

Es geht um einen HP Photosmart 3210.
Das Gerät lässt sich nicht mehr einschalten.
Wenn ich den Netzstecker einstecke blinken die Tasten kurz aber auf das Einschalten reagiert das Gerät garnicht.
Die Spannungsversorgung ist OK 2x 31,5 V habe ich gemessen, auch am Stecker der auf der Platine steckt.
Die Batterie habe ich auch schon mal für einige Sekunden herausgenommen, aber das hat auch nichts gebracht.


Wie es zu diesem Problem kam:
Der Drucker hat Streifen gezogen und deshalb wollte ich ihn sauber machen. Ich habe das Gerät dann zerlegt um an den Schwamm und den Abstreifer zu kommen. Leider war dann aber immernoch der Druckkopf im weg und ließ sich auch nicht wegschieben. Also habe ich den Drucker eingeschaltet und eine Diagnoseseite ausdrucken lassen. Währenddessen habe ich die Klappe angehoben, damit der Druckkopf links stehen bleibt und ich an die Teile zum Saubermachen komme. Leider ist mir dann die gesamte Klappe (hatte sie zum besseren Herankommen abgebaut) heruntergefallen und hat somit im eingeschateten Zustand sämtliche Verbindungskabel zwischen Klappe mit Bedienfeld und Scanner sowie dem Grundgerät herausgerissen (3 Folienkabel und ein kleiner Flachstecker). Ebenso ist bei dieser Gelegenheit gleich noch das Netzteil mit aus dem Einschub gerissen worden.
Ich habe die Kabel wieder alle angesteckt, aber seit diesem "Unfall" macht der Drucker keinen Mucks mehr.

Die Folienkabel zum Bedienteil habe ich schonmal durchgemessen, die scheinen auch in Ordnung zu sein.
Der Ein-Schalter funktioniert auch, denn ich hab den Kontakt mal mit dem Messgerät überbrückt und dabei 2,9 mA gemessen. Das Signal scheint also irgendwo hin zu gehen, aber es passiert nichts.

Die spannende Frage ist nun:
Was kann ich tun, um das Gerät wieder flott zu machen?
Gibt es noch eine Möglichkeit das Gerät zurückzusetzen?

Für was sind die vier offenen Pins an der Rückseite oberhalb des USB-Schlusses? Kann man da vielleicht ein Servicegerät anschliessen?

Für Tips und weitere Informationen wäre ich sehr dankbar.

Gruß
buschmann1


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161817825   Heute : 14461    Gestern : 18111    Online : 348        28.10.2021    20:31
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.02581810951