Hewlet Drucker Tintenstrahl Laser  Packard HP LaserJet2055dn

Reparaturtipps zum Fehler: Papier wird nicht eigezogen

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 28 5 2024  08:39:21      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer


Autor
Drucker Hewlet Packard HP LaserJet2055dn --- Papier wird nicht eigezogen
Suche nach Drucker Hewlet Packard

    







BID = 1098889

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Geräteart : Drucker
Defekt : Papier wird nicht eigezogen
Hersteller : Hewlet Packard
Gerätetyp : HP LaserJet2055dn
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo ihr klugen Köpfe,

ich habe vorige Woche einen Laserjet aus dem Sperrmüll gezogen, in der Hoffnung, dass ich falls vorhanden, den Fehler beseitigen kann.
Er initialisiert, will eine Demoseite ausdrucken, aber nach 3 vergeblichen Versuchen, das Papier einzuziehen, kommt die Fehlermeldung. "Stau in Fach1",
das Gleiche wenn ich das 2. Fach bestücke. "Stau in Fach2".
Das Papier wird ein Stückchen eingezogen und das wars.
Vielleicht hat Jemand eine Idee, oder den gleichen Fehler auch schon gehabt.

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

BID = 1098891

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4105

 

  

Die gummierten Einzugswalzen (eine Kurvenscheibe belegt mit Gummimanschette) gibt es auch in diesem Modell?
Wenn ja, dann gut mit Seifenwasser und Baumwolltuch abrubbeln, danach trocken wischen und wieder versuchen.
Die sind normalerweise über dem Papierstapel angeordnet.

BID = 1098892

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das Papier wird ein Stückchen eingezogen
Kann auch sein, dass der 1. Papiersensor, -meist ein leichtes Fühlhebelchen mit einer Lichtschranke am anderen Ende-, das nicht bemerkt.

P.S.:
Probier auch mal den Einzelblatt-Einzug aus.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 16 Jun 2022 18:41 ]

BID = 1098896

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich habe schon beide Papierschächte ausprobiert, aber beide haben das gkeiche Problem. Das Papier wird bis kurz vor die Transportwalze eingezogen, die Transportwalze dreht auch, aber kann offenbar das Papier nicht packen.
Ich habe auch schon mit Alkohol gereinigt, aber ohne Erfolg

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

BID = 1098926

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9119
Wohnort: Alpenrepublik

Was ist eine Transportwalze? Meinst Du die Registriereinheit?

Schicke einen Druckjob und schaue von hinten in die Papierlade mit einer Taschenlampe ob der pickup-roller durchdreht und das Papier nicht transportiert.
Wenn das so ist dann, schaue Dir den pick-up Roller an. RL1-0540-000
Wenn dieser an der Kante glatt ist, dann überlege nicht lange und ersetze den.

Wahrscheinlich ist auch das Separation Pad in der Lade fertig. Das kannst Du erkennen wenn einige Stellen glatt wie ein Babypopo sind. RM1-1298-000

Wenn Du sicher bist, dass diese beiden Teile in Ordnung sind, kannst Du die Magnetkupplung RK2-1587-000 ausbauen und nachsehen ob der Schaumstoff, der den Luftspalt für den Anker macht, plattgedrückt ist. Wenn das der Fall ist, den Schaumstoff und Klebstoffreste komplett entfernen und ein flaches Gummiplättchen (ca. 1,5mm stark) drankleben. Spätestens dann sollte die Operation gelungen sein.





_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1098934

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 903
Wohnort: Ried

An den Pickup-Roller und das Seperation-Pad kommst du, indem du den Drucker auf die Seite legst. Den Drucker auf die Seite legen ist i.a. erlaubt, auf den Kopf stellen (obwohl das hier sicherlich "schöner" wäre) m.W.n. dagegen nicht.

Ach ja: vor dem Drucker kippen die Tonerkartusche raus und in einem schwarzen Müllbeutel zwischenlagern. Das Druckerinnere von Tonerpulver auf Abwegen^^ reinigen zu dürfen, ist eine schmutzige langwierige und aufwendige Strafarbeit.
Anschließend wieder alle Klappen zu - die Transferrolle bzw. Transferband ist lichtempfindlich (ggf. ebenfalls in einen schw. Müllbeutel in einem dunklen Eck zwischenlagern).

Ein bisschen den Hals verdrehen, Papierschublade raus und ggf. zweites 250-/500-Blatt-Papierfach abziehen, und du solltest freie Sicht auf Roller und Pad haben. Die sitzen jew. direkt im Papierfach bzw. genauer gesagt hängen im normalen Betrieb kopfüber mittig kurz vor der hinteren Serviceklappe.

Reinigen mit Spüli oder Alkohol funktioniert nur, wenn die Dingerchen noch nicht völlig Schrott sind. Die fallen aus weil der Gummi aushärtet, seine Griffigkeit verliert.
Wenn man unbedingt meinen würde^^, dann müsste man die Gummis stattdessen entweder mit sündteurem extra Walzenreiniger oder mit Benzin malträtieren.

Schlechte Roller lassen sich daneben auch noch ab und zu zur Mitarbeit überreden, indem man denen ein maximal gefülltes Papierfach präsentiert.
(Die Roller sind für den Papiertransport /-einzug zuständig. Und die Pads dafür daß immer schön exakt nur 1 Blatt eingezogen wird; sind "normal" aus Kork - hier scheint das ebenfalls eine Gummifläche in Jumbo-Briefmarkengröße zu sein.)

Bei einem Gewicht des Druckers von warscheinlich auch knapp 30kg, und ungefähr 7-12€ pro Papierfach für den/die Pickup-Roller sowie nochmal so etwa 7-12€ pro Papierfach für das Seperation-Pad, liegt die dauerhaftere Lösung aber wohl näher.

ServiceManual gibts bei der Tanja - https://elektrotanya.com/hp_laserje......html .
In dem dürfte u.a. auch stehen was für eine Lebensdauer (Seitenzähler^^ ...) der Hersteller für jene Komponenten vorgesehen hat, deren Ersatz außerhalb eines Hardcore-Büroumfeldes für einen sicheren wirtschaftlichen Totalschaden sorgen.

Ein Laserdrucker der 1000€-Klasse ist aber schonmal nicht mehr sooo arg schlecht; bei dem könnte / dürfte die erste reguläre größere Wartung auch "erst" nach 120.000 - 150.000 gedruckten Seiten anstehen.

BID = 1098979

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9119
Wohnort: Alpenrepublik

..und Stopp Retour, wo is mei Fallschirm nur....

Mir ist ein Fehler unterlaufen, habe falsche P/N angegeben:

RM1-6414-000CN Paper Pickup Roller
RM1-6397-000CN Separation Pad

Diese Teile gibt es von HP oder von Canon.
Da Canon die Engine entwickelt hat, ist hier der Preis meist etwas niedriger.
Vergleichen lohnt sich also.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1098981

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36062
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :

Zitat :
und Stopp Retour, wo is mei Fallschirm nur....

Wollen wir mal nicht hoffen das die Maschine brennt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1099576

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Der Drucker druckt wieder!
Seltsamer Weise benötigte er keine Reparatur im herkömmlichen Sinne, sondern gutes Zureden hat geholfen. Nach mehrmaligen Startversuchen erinnerte er sich zuerst an das Fach 1 und nach gutem Zureden auch an das Fach 2. Manchmal hilft Handauflegen. Das könnte man durchaus auch in die Rubrik "Seltsame Geschichten" verschieben.

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

BID = 1099579

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9119
Wohnort: Alpenrepublik

Ich sag's ja immer wieder:

Versuche es nicht mit Gewalt.
Nimm einen größeren Hammer.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181366282   Heute : 935    Gestern : 6214    Online : 536        28.5.2024    8:39
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.186113119125