VHS auf Festplattenrecorder Umstieg

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  19:48:01      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
VHS auf Festplattenrecorder Umstieg
Suche nach: vhs (1112)

    







BID = 825867

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln
 

  


Hallo,

ich hoffe ich bin hier in etwa im richtigen Forums Bereich um meine Frage zu stellen. Hoffe auch das es nicht allzu Basic ist, aber leider bin ich noch absolut unbedarft in der Geschichte. Ich denke auch das dieses Thema schon unzählige Male irgendwo besprochen wurde, aber leider finde ich irgendwie über Google keine passenden Antworten zu meinen Fragen.

Also, ich möchte gerne von VHS auf einen Festplattenrecorder umsteigen. Im Moment schaue ich noch über Sat mein TV. Nun möchte ich gerne mit diesem Festplattenrecorder die Möglichkeit haben einen Sender zu schauen während ich gleichzeitig ein anderes Programm aufnehme. Was genau benötige ich dazu, und kann ich dazu meine alte (natürlich schon digitale) Sat Anlage noch verwenden. Oder gibt es sogar die Möglichkeit das mit nur einem Festplattenrecorder zu bewerkstelligen, also wo quasi alles in einem Gerät enthalten ist? Ich habe gesehen das die meisten Festplattenrecorder schon einen DVB-T Tuner eingebaut haben. Den muss ich dann aber wieder an eine extra Antenne hängen, oder?

Wie gesagt, ich weiß das dies sicher schon unzählige Male in unzähligen Foren durchgekaut wurde, aber leider finde ich irgendwie keinen roten Faden in den ganzen Infos die es dazu gibt. Eine einfache, für einen Laien, verständliche Erklärung wäre toll.


BID = 825899

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

 

  

Jedes Endgerät (TV, und Recorder) benötigt einen eigenen Receiver (sofern noch nicht eingebaut) und daran eine eigene Antennenleitung bis zum LNB oder einem Verteiler.


_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 825913

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Hajos, ich glaube Du hast Die Frage nicht ganz verstanden.
Ich habe Geräte von Technisat und bin damit sehr zufrieden.
Da gibt es z.B. Recorder mit einem Tuner und Festplatte (unterschiedliche Größen wählbar); damit kannst Du wie gewünscht einen Sender Aufnehmen und einen anderen sehen.
Für etwas mehr Geld bekommst Du den Recorder mit zwei Tunern (die es auch noch in unterschiedlichen Ausführungen und Extras gibt), mit dem Du gleichzeitig 2Programme aufnehmen und ein drittes Programm aus dem Archiv anschauen kannst. Voraussetzung ist ein Twin-LNB, weil in dem Recorder zwei Tuner verbaut sind und jeder Tuner einen eigenen Antenneneingang hat.

http://www.technisat.com/de_DE/Digitalreceiver/352-43/

Gruß
Peter

BID = 825948

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Möglicherweise missverstanden, bin aber von eigenem Equipment ausgegangen.
... Bei mir war nur 1 Leitung von LNB (bzw. Verteiler/Verstärker der Sat Anlage) in die gute Stube verlegt, und da hat man keine Chance, wenn auf unterschiedlichen Polarisationsebenen und/oder im Hi und Low - Bereich gleichzeitig aufgenommen und ein anderes Programm betrachtet werden soll.
Sog. "Einkabellösungen" laß' ich jetzt mal aussen vor.
Dass es Recorder / Receiver ect. gibt, die mehrere Empfänger eingebaut haben, habe ich nicht bestritten, jedoch aus der Fragestellung entnommen, daß kein solcher vorhanden ist.
Ebenso ist mir noch kein Recorder untergekommen, der mit nur 1 Antenneleitung auf unterschiedlichen Polarisationsebenen gleichzeitig aufnehmen und uneingeschränkt ein anderes Programm wiedergeben kann. (bitte mich eines Besseren zu belehren, gerne mit Angabe des Recorder Typs!)



_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 825953

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Der Technisat HD S2 Plus kann das aber; mit nur wenigen Ausnahmen, dazu gehören Tele 5 und das Vierte.
Alle RTL und SAT1 Gruppen kann man damit mischen.
Der normale S2 kann nur entweder horizontal ode vertikal, aber nicht gemischt. Ob das auch in "HD" funktioniert kann ich nicht sagen, weil das unser Fernseher noch nicht kann; die Qualität ist aber sonst einwandfrei.
Wir waren selbst überrascht, aber wir haben das im Campingurlaub festgestellt, wo wir auch nur einen Anschluß haben.
Vor drei Jahren mit dem normalen S2 funktionierte das nur sehr eingeschränkt, da wir immer beachten mußten, welche beiden Programme zusammenpaßten. Natürlich muß auch im Gerätemenü auf ein Antennensignal umgestellt werden. Auch kommt es drauf an, in welche Antennenbuchse die Antenne geschraubt wird.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 18 Apr 2012 17:20 ]

BID = 826050

fuzzi23

Neu hier



Beiträge: 27
Wohnort: Köln

Nunja, eigentlich wollte ich von Grund auf wissen was ich für mein Vorhaben benötige. Dachte nur das ich evtl. schon bestehendes Equipment verwenden kann. Mittlerweile bin ich schon ein wenig schlauer (habe mich nun etliche Stunden mit der Materie befasst) und muss sagen, das ich wohl in der Tat meine bestehende Sat Anlage (hat ein Twin LNB) bestens einsetzen kann. Ich bilde mir nämlich nun ein das ein Twin Sat Receiver mit eingebauter Festplatte für mich das Idealste wäre.

Da ich wirklich nur sehr selten etwas aufnehme, und noch dazu eine zweite Partei im Haus mit derselben Kombination ausstatten möchte (zweite Schüssel mit ebenfalls einem Twin LNB ist vorhanden), möchte ich nur ungern unnötig viel Geld da reinstecken. Das würde sich einfach nicht lohnen.

Aus eben diesem Grund habe ich mir bei Ebay ein ziemlich günstiges Angebot ausgeguckt. Auch wenn nun einige vielleicht den Kopf schütteln werden. Aber ich denke für meine Zwecke wird es wohl reichen. Ich hätte aber dazu noch ein paar Fragen, weil ich mich damit eben nicht so gut auskenne. Hier mal der Receiver den ich ins Auge gefasst habe: http://www.ebay.de/itm/DVB-S-HUMAX-.....09926

Sollte der Link hier nicht erwünscht sein, bitte ich dies zu entschuldigen. Dann bitte den Link löschen. Nun zu meinen Fragen: Soweit ich das verstehe kann ich dieses Teil wohl auch nur für das ganz normale Free TV verwenden. Kann ich mir da sicher sein, es steht ja dran das es nicht mit einem Abo verbunden ist. Oder meint ihr, das bei diesem Preis vielleicht doch irgendwo verteckte Kosten auf mich lauern? Aber ich denke das es wohl daran liegt das es ein general überholtes defektes Gerät ist, oder was meint Ihr dazu? Ich habe auch in einigen Foren gelesen das wohl Sky da ständig irgendwas updaten würde, dieses soll man aber angeblich abstellen können. Auch die Erfahrungsberichte gehen bei diesem Gerät weit auseinander. Was haltet Ihr von der ganzen Sache. Vielleicht hat ja sogar jemand das, oder ein ähnliches Gerät von Humax. Habe auch auf vielen Seiten gelesen das Humax eigentlich ein sehr gutes Produkt sein soll.

Also, wie gesagt, Eure Meinungen würden mich wirklich interessieren.

BID = 826081

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Is gut für's Geld....
ABER:
Kein HDMI Ausgang - du wirst etwas an Bildqualität verleieren.
nur 80GB frei verfügbar für Aufnahmen (Rest ist für Sky reserviert)
HD ist auch nicht möglich...


_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 826142

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Bei SD-Material kann man grob 2GB pro Stunde Aufnahmezeit rechnen, bei den Öffentlichen etwas mehr, bei den Privaten etwas weniger - dafür ist da umso mehr Werbung drin (aber die kann man ja überspringen ).

Generell würde ich zu Aufnahmegeräten mit USB-Anschluss und entsprechender externer Festplatte raten.

Einen HDMI-Ausgang sollte das Gerät schon haben, egal ob jetzt ein Flachfernseher vorhanden ist.

Bezüglich des Mischens mit einem Kabel vom LNB/Multiswitch gibt es je nach Receiver-Fähigkeiten mehrere Möglichkeiten - unicable o.ä. außen vor gelassen:
- Geht gar nicht, ein Tuner = ein Kabel = ein Kanal

- Nur innerhalb eines Transponders, heißt z.B. RTL/RTL2/VOX/n-TV könnten untereinander gemischt werden, alternativ Sat.1/Pro7/K1/N24

- Nur innerhalb einer Polarisationsebene, heißt alle Horizontal/High, wo aktuell in D die meinsten Programme liegen. Hierzu wären im Gerät mehrere Tuner erforderlich, was aber nicht immer aufgedruckt ist. Mit der nahenden Analogabschaltung werden aber vermutlich auch einige digitale Programme ins Hor/Low-Band wandern.

Dazwischen gibt es noch manchmal die Möglichkeit bei einem Gerät, welches eigentlich für zwei Leitungen gedacht ist, dieses so zu konfigurieren, dass beide Tunereingänge an einer Leitung hängen. Zwar würde das mit jedem Dualreceiver und Verteiler gehen, aber ohne passende Einstellmöglichkeit schneidet man sich da u.U. ins eigene Fleisch.

Halbwegs brauchbare Geräte dürften bei 100€ anfangen, bei 200€ wird es vernünftig brauchbar und Richtung 300-500 machen sie Spaß (nach dem Zahlen )

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 826298

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Da jeder ein (sein) Gerät für gut befindet hier nun mein Vorschlag:

Clarke Tech ET9000 oder höher.

Das Teil hat 2 getrennt Sat Receiver.
USB Anschlüsse
Netzwerkanschluß
Linux Betriebssystem

Das Teil spielt bis jetzt alles ab was ich im Netz an Filmen gefunden habe.
Jeder im Haus kann über Netzwerk oder W-Wan auf die Festplatte zugreifen und aufgenommene Sendungen sehen.
Mit einem DVB-T USB Stick hat das Teil einen 3 Turner.

Angeblich soll schon jemand 7 Sendungen gleichzeitig aufgenommen haben.
Geht natürlich nur wenn diese auf den gleichen Transpondern sind.

Da mein PC überfüllt ist schiebe ich meine Dateien auf die Festplatte vom Receiver

123abc


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181460263   Heute : 3303    Gestern : 6073    Online : 550        13.6.2024    19:48
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0388200283051