SMD Component Tester

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  11:55:33      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
SMD Component Tester
Suche nach: smd (5444)

    







BID = 911325

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Kennt jemand dieses Messgerät und wie sind die Erfahrungen?

Smart Tweezers

In ein paar Stunden läuft der 18%ige Discount aus und vielleicht belohne ich mich noch.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 911328

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

Ich hatte die Billigvariante vom Chinesen und habs schnell weitergegeben. Die Sache mit der Pinzette ist OK aber wenn man auf einer unübersichtlichen Platine damit rumhantiert, dann ist das ablesen echter Stress. Ich hab jetzt einen Pinzettenadapter fürs normale Multimeter und das funktioniert viel besser.

BID = 911329

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Ich hab jetzt einen Pinzettenadapter fürs normale Multimeter


Ja, den habe ich auch - ist auch praktisch.

Ich repariere ua. portable Geräte bei denen kermaische SMD Kondensatoren brechen. Ergebnis: Kapazitätsverlust, durch Kurzschlüsse hoher ESR.

Da sind auch kleine Kapazitäten drauf (ab 1nF) und mit dem Pinzettenadapter gibt es allerlei falsche Messergebnisse.

Rund 200 KerKos auf Verdacht austauschen ist auch nicht hilfreich.
Es geht dabei um die Arbeitszeit, der Preis für die C ist ja ncht hoch.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 911338

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Kennt jemand dieses Messgerät und wie sind die Erfahrungen?
Ich kenne dieses Ding schon seit einigen Jahren, aber praktische Erfahrungen damit habe ich nicht.
Auf dem Papier sind die Fähigkeiten schon beindruckend, aber gerade bei Kondensatoren gibt es ja auch noch andere Eigenschaften, wie Temperaturkoeffizient und Spannungsabhängigkeit.
Die kann man auch damit nicht vernünftig messen.

Zitat :
repariere ua. portable Geräte bei denen kermaische SMD Kondensatoren brechen. Ergebnis: Kapazitätsverlust, durch Kurzschlüsse hoher ESR.
An einem defekten Kondensator wirst du auch mit diesem Teil nichts vernünftiges messen können.

Ich denke, es verhält sich ähnlich wie mit dem Komponententester für das Scope. Hübsch wenn man es hat, aber der Nutzeffekt ist eher gering.
Wer traut sich schon einen MESFET aus dem LNB an einen Komponententester anzuschliessen, und was erwartet man zu sehen außer einem Totalausfall?
Das kann man auch einfacher feststellen.
Runtergefallene SMD-Kondensatoren mit unbekanntem Wert wirft man am einfachsten und billigsten einfach weg.

Kurzum:
Ich halte das Teil gemessen am Nutzen für zu teuer.
Für ein Viertel des Preises könnte man es dem Werkzeug einverleiben, aber für dieses Geld gibt es eben nur China-Schrott, den man mit dem Original nicht vergleichen kann.

BID = 911360

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik

Danke!

Mal sehen ob ich zum Testen irgendwie an so ein Teil herankomme.

P.S.: Der Komponententester am Scope ist mein täglicher Begleiter. Ich kann nach den vielen Jahren die Schirmbilder gut interpretieren und sehe oft im eingebauten Zustand wo der Hase im Pfeffer liegt. Ich bin froh das es diese Hilfe gibt und bin überzeugt dass ich schnell zum Ziel komme.

Bisher habe ich mit den Messungen am Komponententester nichts geschrottet, bewege mich aber nicht im HF-Bereich da ich bekanntlich hier wenig Erfahrung habe, die Zeit und Messgeräte nicht aufbringen will.


Zitat :
Runtergefallene SMD-Kondensatoren mit unbekanntem Wert wirft man am einfachsten und billigsten einfach weg.

Zu verarbeitende Bauteile kommen direkt aus dem SMD-Klo. Da fällt eigentlich nichts runter. ...und wenn doch, dann suche ich nicht danach - wird irgendwann eingesaugt.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 911421

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
nabruxas hat am  1 Jan 2014 14:24 geschrieben :

Zu verarbeitende Bauteile kommen direkt aus dem SMD-Klo. Da fällt eigentlich nichts runter. ...und wenn doch, dann suche ich nicht danach - wird irgendwann eingesaugt.


Offtopic :

Ich bewundere ja Leute die ihr Geld mit dem auswechseln von unsichtbaren Fliegendreckern verdienen.
Als Hobby ganz nett,aber jeden Tag?
Bau ich dann doch lieber CNC-Werkzeugmaschinen der Größenordnung Einraumwohnung.
Da brauch ich keine Lupe und Pinzette,sondern nur nen Portalkran.
Und wenn was runterfällt,kommt nicht der Staubsauger,sondern der Notarzt oder der Bestatter...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 911451

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12672
Wohnort: Cottbus

Hast du das schon gesehen?
http://www.youtube.com/watch?v=rNmZ1JC2jkY

In deinem Link ist es offensichtlich schon ein Nachfolgemodel.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 911461

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik

Nein, das Video habe ich noch nicht gekannt, gar nicht gewusst dass es bereits ein Review gibt.
Viel bla bla aber doch interessant.
Der Preis ist tatsächlich hoch, doch wenn das Gerät sich im Alltag bewährt dann würde ich schon zugreifen.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 917780

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9116
Wohnort: Alpenrepublik

Ich habe die Messpinzette nun ca. einen Monat im Einsatz.

Es ist durchaus praktisch und für SMD Bauteile recht brauchbar.
Das Atlas ESR70 Messgerät, dass ich für Kondensatorenmessungen üblicherweise verwende, kann keine kleinen Kapazitäten messen, was hiermit aber prima geht.

Ein großer Nachteil ist die niedrige Messfrequenz mit 10kHz!
Ein weiterer Nachteil ist, dass eventuell geladene Kondensatoren das Gerät beschädigen können. (Beim Atlas70 ist das nicht der Fall!).

Fazit:
Für allerlei RCL Messungen an SMD Bauteilen sehr praktisch - besonders deshalb weil der Kopf vom Messobjekt nicht weggedreht werden muss und das Display im Sichtbereich bleibt. Da ist alles unter Kontrolle.
Preislich nicht gerade ein Schnäppchen.




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 16 Feb 2014 15:06 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336687   Heute : 1754    Gestern : 6767    Online : 421        23.5.2024    11:55
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0270810127258