LED Streifen aus Asien - Qualität?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:57:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
LED Streifen aus Asien - Qualität?
Suche nach: led (32499)

    







BID = 757248

Tim Taylor

Schriftsteller



Beiträge: 617
Wohnort: Seefeld / Hechendorf
 

  


Hallo liebe Freunde der gepflegten Wohnraumbeleuchtung,

nun hat mich auch dieser neumodische LED´s Beleuchtungswahn getroffen! (Das Deppen-Apostroph habe ich extra eingefügt)

Um mein neues,schickes, Designer, 79 m², Einzimmer-Souterrain-Appartement etwas lichttechnisch schöner zu gestalten (die 25 Watt Glühfunzel in der Mitte des Raumes bringts nicht so wirklich), dachte ich mir, mittels LED Streifen ein paar ansprechende lichttechnische Akzente zusätzlich zur normalen Raumbeleuchtung zu setzen.

Nein, nein! Ich möchte keinesfalls eine Schlechtwetter-Nebel-Flughafenstartbahnbefeuerung mit grellen, oder noch schlimmer blauen/roten/grünen und/oder blinkenden, Lämpchen in meinem Wozi.

Nu dachte ich mir, dass es inzwischen überall diese extraflachen LED Streifen zu kaufen gibt. Damit müsste man(n) doch designermäßig einiges anstellen können.

z.B.:

Damit könnte ich meinen Plattenspieler (jaja liebe Kinder sowas gibt es noch), welcher in einen Rack eingebaut ist, brauchbar von oben beleuchten, ohne jedesmal mit der Taschenlampe die Rillen zu suchen.

Oder ich könnte damit die dunkle Seite meiner KüchenSpüle oder die Herdplatten von Ihrem, durch die darüberpositionierten Hängeschränke abgeschattet, etwas zu erhellen.

Oder die Computertastatur, welche in einem dunklen Tastaturausschub ihr Dasein fristet, und dringend beleuchtet werden will...

Oder....


Ja! Nun kam ich auf der Suche nach LED Sreifen (weiß oder warmweiß) in der E-Bucht auf einige günstige Versender aus Fernost, speziell Hong Kong...





Lange Rede, kurze Frage:

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Ware, speziell LED, aus billich-willich China?

Ist das Material wirklich so preiswert (also ist es seinen Preis auch Wert) oder ist das was wir da so kaufen können, (meist sogar ohne Versandkosten) der letzte Schrott...


Ni Hao

Ralfi


_________________
Echte Männer essen keinen Honig. Sie kauen Bienen.

Geht nicht gibts nicht- es sei denn, es geht nicht!!

BID = 757254

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

 

  


Offtopic :

Du könntest ja auch versuchen, günstig an Superflux-LEDs zu kommen, die haben jedenfalls eine brauchbare Qualitätsanmutung.
Damit habe ich letztens eine Zimmerbeleuchtung gebaut (verdammt, muss ich noch mal beigehen...), die noch nicht ganz fertig ist.
Leider ist der Quellcode verschütt gegangen, das schmälert die Motivation...


_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am 28 Mär 2011 20:16 ]

BID = 757281

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
Nu dachte ich mir, dass es inzwischen überall diese extraflachen LED Streifen zu kaufen gibt.
Wie flach?
Könnte man die anstelle einer EL-Folie hinter ein LCD schummeln?

BID = 757284

Tim Taylor

Schriftsteller



Beiträge: 617
Wohnort: Seefeld / Hechendorf

Danke Nicki

Aber es ging in meiner Anfrage nicht darum, welche LED´s (schonwieder ein D-Apostroph) am hellsten oder heftigsten sind , sonder darum ob man(n) in Fernost via E-Bay, gefahrlos und güstig, LED Streifen ordern und kaufen kann, ohne Elektroschott geliefert zu bekommen.
Falls ich mich in meinem Start Beitrag darüber falsch ausgedrückt habe, dann bitte ich dies zu entschuldigen!

Ni Hao

Ralfi

_________________
Echte Männer essen keinen Honig. Sie kauen Bienen.

Geht nicht gibts nicht- es sei denn, es geht nicht!!

BID = 757289

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ob man(n) in Fernost via E-Bay, gefahrlos und güstig, LED Streifen ordern und kaufen kann, ohne Elektroschott geliefert zu bekommen.
Im Allgemeinen wohl schon.
Da viele der chinesischen Verkäufer enorm niedrige Versandkosten berechnen, kannst du ja auch erstmal eine Probebestellung machen.
Bei weniger als 22€ incl. Porto kassiert der hiesige Zoll noch nichtmal die Mehrwertsteuer.

P.S.:
Rechne aber nicht damit, daß du die LEDs nach Helligkeit sortiert bestellen kannst.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 28 Mär 2011 22:04 ]

BID = 757293

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Langzeiterfahrungen wirds wohl kaum geben
Ich weiß nicht genau, welche Streifen du meinst, mit 5mm-Gedöns würde ich mich jedenfalls nicht mehr abgeben, da gibts effizientere Möglichkeiten, Räume mit LEDs zu beleuchten...
Setz lieber auf Qualität (nicht unbedingt das sauteure Baumarktzeugs, das nur umgelabelt ist) und bau was eigenes, wenn du nicht in 2..3 Jahren die Streifen wieder rausrupfen willst.
Das mit den billigen kann gut gehen, muss aber nicht.
Richtung Cree schielend möchte ich noch erwähnt haben, dass die modernen LEDs eine wesentlich bessere Farbwiedergabe haben (Stichwort XP-G etc.), als das Chinazeug, was beim Eintreffen fast schon wieder veraltet ist.
Wenn du nur LED-Licht für wenig Geld haben willst, sind die Chinastreifen aber nen Versuch wert.
BTW:
Ich war letztens wieder im Baumarkt.
Dort hängen seit bestimmt 4 Jahren LED-Leuchten mit 5mm-LEDs die während der Markt geöffnet ist, leuchten.
Die waren am Anfang bestimmt nicht so funzelig, wie sie es heute sind
Vor allem ist die Farbe ziemlich ekelig, so ein blaugrauweiß

_________________

BID = 757325

Newbie

Stammposter



Beiträge: 393


Zitat :
ElektroNicki hat am 28 Mär 2011 22:12 geschrieben :


Vor allem ist die Farbe ziemlich ekelig, so ein blaugrauweiß


Das hängt doch von der Farbtemperatur ab.

Waren bestimmt > 4000 K LEDs. (Dem Deppen-Apostroph schließe ich mich nicht an)


Ansonsten habe ich mir auch mal den den dort Leistungsstärksten LED GU-10 Strahler (AFAIK 3 oder 5 W) angeschaut und direkt mit den GU-10 Alternativen wie die gute alte Halogenlampe (35 und 50 W) oder eine Energiesparlampe mit GU-10 Stecker (ca. 15-20 W) verglichen und bin bei den Halogenlampen geblieben.
Wirklich helle LED Strahler kosten momentan noch so viel Geld, daß es sich in meinem Anwendungsfall einfach nicht rechnet.
Ich hoffe aber, daß mal die guten 80 € LED Strahler irgendwann für < 20 € zu haben sind, dann greife ich zu.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Newbie am 29 Mär 2011  8:12 ]

BID = 757326

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


Offtopic :
Wenn die angesprochenen, guten LED-Strahler 'mal 20 Euro kosten, dann ist deren Qualität schon so mies, dass es einem Grausen kann.
War bei den ESL genauso...
Meint LY, der gerade einen Schwung Philips LED PAR in 7-16W gekauft hat und davon ziemlich begeistert ist...


@Ralfi: Ich kenne einen Kollegen, der bezieht seine LED-Strips auch direkt aus Asien und hatte damit noch keinerlei Probleme. Optisch gleichen die Strips den, in Deutschland erhältlichen, "NoName"-Strips.
Ich kann gerne 'mal fragen, wo genau der Kollege kauft - der nimmt allerdings zumeist gleich einen ganzen, relativ großen, Karton ab...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 757863

Beckenrandschwimmer

Schreibmaschine



Beiträge: 1918
Wohnort: Altrip


Zitat :
Wie sind denn Eure Erfahrungen mit Ware, speziell LED, aus billich-willich China?


Ich habe bei mir 3 LED Streifen installiert und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin.
Technische Daten:
2x 5m LED Streifen á 300 LED warmweiß
1x 5m LED Streifen á 150 LED warmweiß
Ich habe damit den Partykeller und das Gertänkeregal beleuchtet. Für die Stromaufnahme (1,2A@12VDC bzw. 0,8A@12VDC) gibt es sehr viel Licht. Das warmweiß gefällt mir auch sehr und ist viel schöner als die 4x 36W Leuchtstofflampen aus dem Baumarkt, welche zusätzlich eingebaut sind.
Geschätzt haben die LEDs jetzt 100 Betriebsstunden. Kein einziger Ausfall.
Das Einzigste, was auffällt ist, dass die Öffnungswinkel bzw. die Chipeinbautiefe zum Teil unterschiedlich sind. Das Heißt, wenn man sehr flach auf den Streifen schaut (<10°) dann kommen einen ein paar LEDs (ca. 8 Stück) sehr dunkel vor. Bei steileren Betrachtungswinkeln sieht man keinen Unterschied.
Da der Partykeller auch ein Durchgangsraum ist(zum Getränkeregal, Tischtennisplatte, Vorratsschrank,...), werden sie täglich häufiger geschaltet.
Gepeist durch ein 3A 12V Netzteil, welches ein wenig überlastet ist. Da ich aber das (Steckernetzteil-)Gehäuste abgebaut und in ein Metallgehäuse (wärmeleitetnd) eingebaut habe, wird das Netzteil kaum warm.
Ich kann diese LED-Streifen nur empfehlen.

Aber Vorsicht vor den RGB LED Streifen. Die sind nix! Mein Bruder wollte damit eine indirekte Beleuchtung realisieren. Allerdings haben die LEDs sehr unterschiedliche Helligkeiten der einzelnen Farben, so dass von einer homogenen Farbe über die komplette Länge nicht gesprochen werden kann. --> Murx!

BID = 758192

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Offtopic :
Ich möchte nochmals dran erinnern, dass es sich bei LEDs immer noch lohnt, selbst was zu bauen....auch wenn ich mir dabei wie eine Gebetsmühle vorkomme


_________________

BID = 758197

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


Offtopic :
Das mag für Arbeitslose, Schüler, Studenten, Rentner und Dergleichen gelten, bei den meisten berufstätigen Menschen rechnen sich derartige Basteleien nur mit sehr viel Enthusiasmus bzw. eben unter dem Aspekt "Hobby"...

Bevor ich mich hinsetze und beginne, etliche LEDs zusammenzubraten, verdiene ich in der Zeit lieber Geld und kaufe mir davon ein praxiserprobtes (Halb-) Fertigprodukt und gehe vom restlichen Geld nett mit meiner Frau Essen...


_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 758360

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat :
Tim Taylor hat am 28 Mär 2011 19:49 geschrieben :

Hallo liebe Freunde der gepflegten Wohnraumbeleuchtung...

Damit könnte ich meinen Plattenspieler (jaja liebe Kinder sowas gibt es noch), welcher in einen Rack eingebaut ist, brauchbar von oben beleuchten, ohne jedesmal mit der Taschenlampe die Rillen zu suchen.


Offtopic :
Hey Ralfi, so etwas haben "vernünftige Plattendreher" doch schon ab Werk eingebaut!
Guckst Du:



Wenn es etwas mehr Licht sein soll, kommt die uralte Möbelleuchte mit länglicher Glüh-Röhre zum Einsatz:


Hierbei handelt es sich um eine Einbauleuchte mit einer 35W-"Glühröhre" vom Typ Osram Linestra. Diese ist schon etwas über 20 Jahre im Einsatz und noch immer nicht defekt, d.h., immer noch mit dem ersten Leuchtkörper ausgestattet!
Ich weiß noch nicht mal, ob es dazu heute noch Ersatz gäbe...






EDIT: Ausnahmsweise mal teilweise unscharfe Fotos von mir, aber man erkennt ja, worum es geht...!

Gruß,
TOM.
_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tom-Driver am  2 Apr 2011 22:05 ]

BID = 758369

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Linestra ist ja eine Effizienzkatastrophe, da wird der Draht wohl bei einer ziemlich niedrigen Temperatur glühen.
Ich habe gestern Abend mal was anderes ausprobiert:
Aus einem irreparablen 20"LCD-TV habe ich den Bildschirm entnommen.
Da das Viech gerade mal VGA-Auflösung hat, habe ich das Teil wiederum geschlachtet und die 6 Lampen incl. Inverter erfolgreich geborgen
Dann habe ich das Konstrukt mal angeklemmt.
mit 20W konnte ich so den Hobbykeller gut beleuchten, vor allem sahen die Farben erstaunlich normal aus (natürlich noch etwas von Glühlicht entfernt, aber in Etwa wie LEDs).
Inverter gibts bei Pollin für 10€, Röhren kann man aus kaputten Fernsehern mit z.B. gebrochenem Panel entnehmen.
Das ist nicht viel Friemelei, ich habe die Aktion in knapp 45 Minuten geschafft.

_________________

BID = 758404

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat :
ElektroNicki hat am  2 Apr 2011 22:22 geschrieben :

Linestra ist ja eine Effizienzkatastrophe, da wird der Draht wohl bei einer ziemlich niedrigen Temperatur glühen.

Ja, Wowereit!

Somit ist auch erklär-Bär, warum dieses wärmende Leuchtmittel nun schon *eine halbe Ewigkeit* leuchtet - nämlich schon deutlich länger, als so manche Forenmitglieder hier überhaupt leben...

Die entstehende Wärme ist übrigens erstaunlich gering, die Leuchte wird nicht nennenswert wärmer als eine ESL, gibt aber ein extrem freundliches, orange-warmes Licht ab.
Naja und die Lebensdauer spricht ja wohl Bände...

Offtopic :
Ist da vielleicht ein Glühdraht für 380/400V Nennspannung drin?


Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 758436

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen


Zitat :
Tom-Driver hat am  3 Apr 2011 00:38 geschrieben :


Somit ist auch erklär-Bär, warum dieses wärmende Leuchtmittel nun schon *eine halbe Ewigkeit* leuchtet

Meine Aussage sollte das implizieren
Wärme ist Leistung pro Fläche mal sonstwas oder so...
1kw ist auch nicht mehr so heiß, wenn der Draht 1km lang ist^^

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699195   Heute : 602    Gestern : 5370    Online : 412        22.7.2024    7:57
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0782341957092