langlebiger Laptop?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 4 2024  21:31:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
langlebiger Laptop?
Suche nach: laptop (3081)

    







BID = 789539

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen
 

  


Hi!
Irgendwie bekomme ich nur Schrott
Gerade hat sich mein Thinkpad (a21, hat zum Glück nur etwa 70€ gekostet...) verabschiedet...
Jetzt stellt sich die Frage, was ich mir als nächstes hole, vor allem, da mein Budget um 100€ liegt (wenn es sich wirklich lohnt, würde ich noch nen 100er drauflegen...) -.-
Kriegt man für das Geld schon erträgliche gebrauchte Toughbooks?
Fast den kompletten Rest habe ich nämlich bis jetzt schon durch...

Warum passiert sowas eigentlich immer dann, wenn man die Kiste am dringendsten braucht?
Morgen fahre ich weg... toll, muss ich meinen alten Schleppi mit kaputtem Display und nen externen TFT mitschleppen...

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am  3 Okt 2011 18:21 ]

BID = 789543

QuirinO

Schreibmaschine



Beiträge: 2205
Wohnort: Behringersdorf
Zur Homepage von QuirinO ICQ Status  

 

  


Zitat :
Fast den kompletten Rest habe ich nämlich bis jetzt schon durch...


Irgendwie wundert mich das schon. Ich hab in meinem Leben bisher 2 Notebooks gekauft und beide leben noch fröhlich, obwohl das eine jetzt 5 Jahre alt ist und das andere 3.

Ich weiss ja nicht wie pfleglich du sie behandelst aber bei den Bildern deiner letzten Experimente würde ich gerade eben mal auf Zerstörung durch starke Magnetfelder tippen XD

BID = 789546

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Nö, ich tippe eher auf seltendämliche Konstrukteure die hier und da was gespart haben...

_________________

BID = 789547

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Mein oller Acer (TM290 von 2003) tut übrigens auch noch, leider ist irgendwas zwischen den Tasten und dem Super-IO kaputt... jedenfalls sind einige Tasten tot...
Das Thinkpad ist nur 2 Jahre älter.
Beide habe ich regelmäßig mit in die Schule genommen... vom Thinkpad hätte ich noch am ehesten erwartet, dass es sowas aushält, es ist ja noch vor der Papierlaptop-Ära gebaut worden.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: ElektroNicki am  3 Okt 2011 18:38 ]

BID = 789552

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Zitat :


Nö, ich tippe eher auf seltendämliche Konstrukteure die hier und da was gespart haben...


Das kann man eigentlich ausschließen. Bei einigen Geräten fragt man sich zwar auch, was die Konstrukteure bis zum Entwurf alles getrunken haben, aber im Großen und Ganzen sind und müssen die Geräte wohldurchdacht sein.

Ich vermute auch eher, dass die Geräte bei dir Höllenqualen erleiden. Thinkpads sind eigentlich bekannt für Zuverlässigkeit, zumindest als sie noch von IBM kamen...

Ein altes Thougbook wird dir wohl auch nicht lange Freude bereiten - schließlich wird es in seinem Leben schon einiges durchgemacht haben und unbegrenzt viel einstecken können auch die nicht.


Ich habe einen zehn Jahre alten Fujitsu-Siemens-Laptop, der bis auf ausgeleierte (mittlerweile repariert) Displayscharniere und einen lauten Lüfter völlig in Ordnung ist. Arbeiten tue ich mit einem Samsung-Laptop.

_________________

BID = 789555

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Ist nur seltsam, dass bei meinem O.Book nach nicht einmal einem halben Jahr schon das Displaykabel bricht (Bei einem Reparaturversuch habe ich mich seltendämlich angestellt und das Display angeknackst... ein neues würde so viel kosten wie der halbe neue Schleppi...), während es das beim alten Acer immer noch nicht getan hat....
Und der hat schon viel erlebt...

_________________

BID = 789558

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36037
Wohnort: Recklinghausen

Seltsam ist nur, das man während der Garantiezeit selbst Reparaturversuche unternimmt.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 789564

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Tja, Jugendsünden...
Wären Laptops nicht für die Reparaturodysseen bekannt, hätte ich ihn eingeschickt, keine Frage.

_________________

BID = 789583

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

hm, wie man nen A21 kaputt kriegt ist mir ein Rätsel. Wir hatten die Dinger als Servicelaptops und da wurden sie ständig mit rumgeschleppt. Die FuSi Nachfolger waren längst nicht so robust. Viele von den alten IBMs tun noch heute als Protokollrechner ihren Dienst und ich hab selbst noch Einen in Gebrauch. Die Platte die drin war musste mal getauscht werden (nicht weil sie kaputt war, sie war einfach viel zu klein) aber ansonsten ist er wie ausm Laden. Toughbooks um 100€? Da gibts wohl nur die ganz Alten die weit unter 1GHz mit ihrem Professor lagen. Sind immernoch robust aber rechentechnisch eher Schlaftabletten. Ich würde zu einer anständigen Transpormethode raten, guter Laptoprucksack oder gepolsterte Tasche. Mir ist jedenfalls noch kein Rechner kaputtgegangen weil ich ihn rumgetragen hab.

BID = 789588

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1930
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

ich habe hier noch einen Compaq Armada M700, der ist zwar nicht mehr der Schnellste, aber er tut immer noch!!!
für 50 Taler würde ich mich davon trennen (incl Dockingstation) :-))

BID = 789599

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36037
Wohnort: Recklinghausen

Ich schreibe aktuell immer noch auf einem Medion MD42200. Den gab es im Oktober 2004 für 1299,- bei Aldi, damals waren Notebooks noch deutlich teurer als heute.
Tastatur und Touchpad haben ihren ehemals matten Glanz mittlerweile auch verloren und das Gehäuse hat deutlichen Abrieb.
Gestern abend hat das rechte Scharnier den Geist aufgegeben und der Akku hält nur noch 2 Stunden von ehemals vier. Der Rest läuft aber.
Das Gerät ist demnach seit gut 7 Jahren im tagtäglichen Dauereinsatz.

Ich habe zwar auch einen Desktop, im Wohnzimmer auf der Couch ist es abends aber irgendwie angenehmer.
Für unterwegs nutze ich allerdings seit einiger Zeit einen EeePC1000H.

Beide würde ich sofort wieder kaufen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 789600

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

...der dürfte aber nicht soo stabil sein
Das Thinkpad hatte ich vor nem halben Jahr in der Bucht geschossen, was es in den 10 Jahren zuvor erlebt hat, weiß ich nicht.
Ich habe mir momentan ein CF-52 ausgeguckt.
Was die Rechenleistung angeht war ich mit dem Acer mit seinem 1,5GHz-Pentium-M sehr zufrieden.


_________________

BID = 789616

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Zitat :
ElektroNicki hat am  3 Okt 2011 21:17 geschrieben :

...der dürfte aber nicht soo stabil sein

Auch etwas, das nicht "stabil" ist kann bei entsprechender Behandlung jahrzehnte halten, auch bei täglicher Benutzung. Eine gepolsterte Tasche ist da ein guter Anfang

Mein MD6200 (Mitte 2003) ist zwar mittlerweile außer Dienst, funktioniert aber noch problemlos wie am ersten Tag.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 789633

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 995
Wohnort: Nordkreis Celle

Bei mir ist es im Gegensatz zum Pferd andersrum, das ehemals matte Gehäuse und die Tasten sind mittlerweile glatt und hochpoliert.

Ende 2003 habe ich bei Vobis für 1300€ einen yakumo Laptop gekauft, bis auf die halbjährlich neu einzulötende Netzteilbuchse und einmal eine neue Tastatur läuft das Ding wie am ersten Tag, bis auf Akkulaufzeit...

Mein momentanes Arbeitsgerät ist ein Dell Inspiron 6400, welcher seit dem Kauf irgendwann 2008 maximal 4 Stunden ausgeschaltet war. Auch hier hochglanzpolierte Tasten (ehemals matt und strukturiert), aber keine sonstigen Probleme. Akkulaufzeit natürlich erbärmlich, von ehemals 5 Stunden nun so um 50 Minuten. Zwei Tasten sind schief, aber das interessiert mich nicht, die Windowssymboltaste nutze ich nicht und "Pause" mache ich auch eher selten.

Mit deinem Witzbudget von 100€ bekommst du keinen Laptop, ja nicht mal einen gescheiten DesktopPC.. Häng da mal ne Null dran, dann kommst du schon eher in brauchbare Regionen. Tuffbucks gibt es für das Geld nur in verhurt, kaputt oder beides.

_________________
Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung von dem Genitiv"
Silbentrennung ist toll, auch wenn das Auge was anderes draus macht:
Messer-
gebnisse und Erbin-
formationen.

BID = 789670

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9098
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Nö, ich tippe eher auf seltendämliche Konstrukteure die hier und da was gespart haben...


Ich tippe eher auf seltendämliche Konsumenten die immer alles billiger haben wollen. Die Industrie reagiert mit Einsparungen an der einen oder anderen Ecke.

Mein HP-Businesslaptop kostete etwas mehr als € 3.500,--. Das ist nun 9 Jahre her und er funktioniert immer noch einwandfrei. Die Verarbeitung ist spitze und auch die 5 Jahre Garantie (später nochmals 2 Jahre verlängert) sind nicht ohne. Klar das bezahlt man auch.
Es ist wohl selbstverständlich das man das mit einer Pavilion Consumergurke, oä. nicht vergleichen kann.

Ein Toughbook ist eine gute Sache. Fraglich ist aber ob Du das tatsächlich brauchst oder nur willst weil es ein extra- schickes Gerät ist.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  4 Okt 2011  9:37 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 31 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180980170   Heute : 7983    Gestern : 9324    Online : 508        24.4.2024    21:31
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0920541286469