Gutes Programm zur Wiedergabe/Aufnahme von DVB-S-Karte gesucht

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 6 2024  00:01:10      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Gutes Programm zur Wiedergabe/Aufnahme von DVB-S-Karte gesucht
Suche nach: dvb (1189)

    







BID = 790464

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  
 

  


Wir haben vor kurzem auf digitales Satellitenfernsehen umgestellt, die alte Analoge hat sich die letzten 20 Jahre bezahlt gemacht. Um weiterhin Sendungen aufnehmen zu können, hab ich mir eine DVB-S-fähige TV-Karte gekauft (Hauppauge WinTV-HVR 3300). Funktioniert einwandfrei, nur hab ich dazu Fragen:

1: Gibt es eigenständige Programme, die mit beliebigen (sofern der Treiber installiert ist) TV-Karten zusammenarbeiten? Das mitgelieferte WinTV7 kommt mir billig vor.

2: Wenns es solche Programme gibt, hat man da detailliertere Einstellmöglichkeit hinsichtlich der Aufnahmequalität als "Gut - Besser - Am Besten"? Mit der höchsten Stufe bekomm ich zwar ein 720x576 Video (2h etwa 3,7GB), was aber stark komprimiert zu sein scheint, hier zwei Beispielbilder aus meiner Aufnahme von "28 Days Later" Das sind beides nahezu Standbilder!



Oder hat die Software nahezu keinen Einfluss auf das, was qualitätsmäßig hinten (im wahrsten Sinne des Wortes) aus der TV-Karte rauskommt und schreibt nur das auf die Platte, was als MPEG-Stream reinkommt?

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Racingsascha am  8 Okt 2011 14:53 ]

BID = 790476

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

 

  

Achja, schneiden muss ich das Zeug ja auch noch. Hab grade MPEG2Schnitt hier, das brauch aber gefühlte 50 Extraprogrämmchen damit es den Film letztendlich encodieren kann . Hat da jemand eine Empfehlung für ein Tool was von sich aus funktioniert?

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 790520

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

Sorry für Dreifachpost.

Ich habe grade diverse Programme die als Ersatz für das ranzige WinTV v7 in Frage kommen würden. ALLE waren mindestens genauso schlecht, starteten garnicht erst richtig oder kosten Geld. Das kann doch nicht wahr sein! Bei DVB-T soll ja die Auswahl riesengroß sein, aber DVB-S? Müll wohin man schaut

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

BID = 790607

Martin Wagner

Schriftsteller

Beiträge: 768
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Martin Wagner

Viel Spaß bei der Suche nach einem Programm... Ich habe die Suche für mich beendet.

1.
Ich habe irgendwann für 10 Euro den DVB-Viewer gekauft, der kann alle möglichen und unmöglichen Karten ansprechen (gibts glaub ich auch eine Liste dazu). Eine Demo davon gibts davon auch, was mit der geht kann ich aber nicht sagen.
Sonst habe ich noch Prog DVB, in einer Version von ca. 2006. Das Programm ansich hat mir besser gefallen als der DVB Viewer, war aber extrem verbugt... Und kostet inzwischen glaub ich auch Geld.

2.
Aufnahmequalitätsstufen Das ist digitales Fernsehen. Du nimmst direkt in MPEG2 auf, kommt so fertig komprimiert vom Sender. Das Bild ist dann exakt genauso gut (oder schlecht) wie es vom Sender kommt.
Ich weiß jetzt nicht was Hauppauge da so macht, bei RTL2 kann die Bildqualität aber schon so sein... Bei der ARD sollte es aber besser aussehen (und größere Dateien ergeben ).

3.
Was willst du denn damit machen? Auf DVD? Entweder mind. 3 Einzelprogramme (hast du ja schon gefunden) oder "DVR Studio" -> teuer. Kannst du aber 4 Wochen als Vollversion testen.
Ich für meinen Teil hab mir einen HDD Receiver gekauft und schmeiße 95% meiner Aufnahmen nach dem Anschauen gleich weg -> Problem gelöst.

4.
Allen mir bekannten Programmen, die nicht Kartenspezifisch sind, ist es egal ob DVBT oder DVBS. Wen wunderts, der Datenstrom ist gleich.

Gruß Martin

BID = 790617

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Wie bereits erwähnt, der Software ist es eigentlich egal ob DVB-T -C oder -S. Die von der Karte gelieferten Daten sind identisch, nur die Abstimmung unterscheidet sich.
Die beste Aufzeichnungsqualität hast du, wenn du den Transportstream aufzeichnest. Der enthält dann, neben dem Bild, alle Tonspuren, Teletext, Untertitel und sogar das EPG. Daraus lässt sich dann der MPEG-Datenstrom mit den gewünschten Inhalten extrahieren.
Bei einigen Fernsehprogrammen sieht man aber nunmal die Datenkompression, da kann auch die beste Software nichts mehr retten. Gerade die Privatsender sind da etwa geizig mit der Datenrate. 3,7GB für 2 Stunden kommen mir für RTL2 schon viel vor.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 790625

Martin Wagner

Schriftsteller

Beiträge: 768
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Martin Wagner


Offtopic :

Zitat :
3,7GB für 2 Stunden kommen mir für RTL2 schon viel vor.

Bei 2h RTL2 sind das netto 1h Werbung. Und die muss in guter Qualität gesendet werden

BID = 790663

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Also ich nehme (wenn es denn unbedingt mal sein muß) auch Prog-Dvb.
Allerdings nutze ich XP,keine Ahnung wie das mit dem hässlichen Win7 läuft.
Dann mit PVA-Strumento demuxen,mit Mpeg2Schnit Werbung rausschnippeln und dann mit Tmpeg-DVD-Author ne DVD basteln.Ist mir aber mittlerweile alles zu albern,ich kenne auch kaum einen Menschen,der sich einen Film der schon im Fernsehen lief nochmal unbedingt auf DVD ansehen will.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 790665

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Hallo,

ich will hier mal Linux als echte Alternative präsentieren. Ich nutze zum Gucken und Aufnehmen kaffeine, das geht mit allen DVB-Varianten, sofern der Treiber korrekt installiert ist. Zum Schneiden nutze ich dvbcut, dies trennt den Stream zwar nur an GOP-Grenzen, verhindert dadurch aber ein neues Rendern und ist dementsprechen flott.

_________________

BID = 790681

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Für mich kommt nur VDR in Frage, "leider" auch ein Linux-Programm. Das kann aufnehmen, auch mehrere Sender auf einem Transponder gleichzeitig (mit einer Karte, z.B. Sat1, Pro7 und Kabel1), wiedergeben, schneiden (GOP-Grenze, ca. alle 0,5 Sekunden) uvm. Zum Konvertieren nach xvid gibt es dann ein weiteres Programm/Skript.

Was die Standbilder angeht, hier mal ein Vergleich vom Nachbarsender, allerdings nach der Rekodierung nach XviD. Ein großer Unterschied ist da nicht zu erkennen. Das zweite Bild ist von einer ARD-Aufnahme, SD, auch nach xvid-Konvertierung.


_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 790739

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

Danke für die vielen Tipps.

Kleine Vorgeschichte: nach dem Einbau hat sich meine Grafikkarte seltsamerweise verabschiedet, der PC piepste beim booten wild rum. Jetzt läuft er auf der internen Graka. Ich habe seitdem den Universal-Treiber von Windows verwendet, weil ich es nicht einsah, für die paar Tage ohne dedizierte Grafikkarte den Treiber für die interne zu installieren. In meiner Verzweiflung hab ich es jetzt trotzdem mal gemacht, und ich glaube es sieht ein gutes Stück besser aus, hatte vorher irgendwie Aliasing drin. Habe vorhin mal eine Testaufnahme von Einsplus von einer Naturdoku gemacht, wow Überhaupt sehen die Öffentlichen besser aus als die Privaten, wie Mr. Ed erwähnte.

Von Prog-DVB hab ich 3 verschiedene Versionen probiert (auch die älteren, kostenlosen Pro-Versionen), alle drei wollten erst bezahlt werden bevor sie aufnehmen oder waren 21-Tage-Testversionen. Dabei hat mir dieses Programm trotz der teilweise etwas seltsamen Übersetzungen am meisten zugesagt

Clembra: Dann wird das wohl am Sendematerial liegen, dass 28 Days later auf beiden Kanälen sch*** aussieht. Oder beide sparen an der Sendequalität (Inhaltliche Qualität ist ja schon ganz unten ).

DonComi: VDR würde ich sofort nehmen wenn ich mir einen HTPC bauen würde oder der PC fast ausschliesslich zum TV-aufnehmen genutzt wird. Aber für die 2-3x im Monat wo mal was Aufnahmewürdiges läuft installier ich mir kein Extra-OS.

Als Schnittprogramm probiere ich jetzt mal Cuttermaran, sieht schonmal nicht schlecht aus. Braucht zwar auch wieder hier und da ein Zusatzprogramm, kommt mir aber ausgereifter als Mpeg2Schnitt vor. Gleich beginnt die Hauptsendezeit, werde mal auf verschiedenen Sendern Aufnahmen machen und die Qualität vergleichen.

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Racingsascha am  9 Okt 2011 20:06 ]

BID = 790741

Martin Wagner

Schriftsteller

Beiträge: 768
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Martin Wagner

Unter Linux bin ich selber noch auf der Suche nach einem brauchbaren Programm... Kaffeine als DVB Empfangsprogramm kannst du im Vergleich zu Prog DVB / DVB Viewer in die treten. VDR / MythTV sind gleich vollwertige Mediacenter und vom Konfigurationsaufwand nicht ohne. Zwischendrinn gibts (scheinbar ? )nichts.

Auch ProgDVB und DVB Viewer können mehr als eine Karte/Aufnahme gleichzeitig verarbeiten. Bei Kaffeine hab ichs noch nicht probiert, bei den Linux Mediacentern steht das sowieso außer Frage .

Prog DVB habe ich die 4.80, alles vor Version 5 müsste eigentlich frei sein. Ansonsten liegt die freie 4.80 Installationsdatei noch auf meiner Platte, mit deutscher Übersetzung und Senderliste. Die Plugins die das Programm so "speziell" gemacht haben, sind inzwischen aber allesamt nutzlos...

Gruß Martin

BID = 790754

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

In der einfachen Variante, zumindest unter Debian, beschränkt sich die Installation und Einrichtung auf per aptitude die Pakete installieren, dazu das xine-plugin oder xineliboutput nebst Client (sind 2 verschiedene Möglichkeiten) und es läuft.

Ich hatte auch schon einiges durchgetestet, auch als ich vor ca. 5 Jahren damit anfing unter Windows, aber gegen VDR war nichts vergleichbares dabei.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 790769

high_speed

Schreibmaschine



Beiträge: 2073

Ich habe mir das XBMC auf mein Debian System installiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/XBMC_Media_Center
http://xbmc.org/

Als Hintergrunddienst läuft HTS Tvheadend.
http://www.lonelycoder.com/hts/

MfG
Holger

_________________
George Orwell 1984 ist nichts gegen heute.
Der Überwachungsstaat ist schon da!

Leider lernen die Menschen nicht aus der Geschichte,
ansonsten würde sie sich nicht andauernd wiederholen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181536846   Heute : 4    Gestern : 6434    Online : 448        24.6.2024    0:01
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0988910198212