Beschaltung Akku > Myguide Navi 4000

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Autor
Beschaltung Akku > Myguide Navi 4000
Suche nach: akku (10758)

    










BID = 669930

BDX85

Stammposter



Beiträge: 444
Wohnort: Darmstadt
 

  


Moin Lütt!

Ich habe eine grundsätzliche Frage zu dem Myguide Navigator 4000.
Das Gerät wird über einen 5V/1A Schaltnetzteiladapter geladen und enthält einen Akku LiION 3,7V/1350mAh.
Das Gerät ließ sich nach längerer Lagerzeit nicht mehr einschalten. Nach dem Anstecken des o.g. Schaltnetzteils leuchtete kurz die orange Ladeanzeige-LED erlosch aber und nur die grüne Ladevorgang-abgeschlossen LED leuchtete. Das Gerät ließ sich aber nicht einschalten.
Also den Navi auseinandergeschraubt und den Akku der 3-polig an die Grundplatine angeschlossen ist entfernt. Spannungsmessung ergab 4,2V, dann mit Belastungswiderstand(2k) brach die Spannung auf 1,5V zusammen.
Ohne Akku aber mit angeschlossenem Ladegerät ließ sich das Navi weiterhin nicht starten.
Einen Tag später den Akku spontan wieder reingesteckt: er wird geladen und das Gerät läßt sich einschalten. Nach 1 1/2 Std. Ladezeit erlischt die Ladeanzeige und das Gerät funktioniert für 45 Minuten ohne Netzteil.Dann Meldung der Akku sei zu schwach...seither einige Lade- u. Entladezylen durchgemacht...es geht wieder bis auf die geringere Laufzeit des Akkus (vorher ging das fast 2 Std. pro Ladung).
Werde auf alle Fälle einen neuen Akku reinbauen!
Jetzt meine Fragen:
Kann es sein das ausschliesslich die im Akku integrierte Elektronik darüber entscheidet ob das Gerät eingeschaltet wird?
War der Akku vielleicht tiefenentladen und hat deshalb den Ladevorgang blockiert?
Weiß jemand wie diese "innere" Schaltung funktioniert bzw. aufgebaut ist?

Danke im Vorraus!
BDX85

BID = 669990

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

 

  

Du beschreibst das typ. Verhalten eines Li-Akkus und der dazu passenden Ladeschaltung incl. Überlast/Tiefentladeschutzbeschaltung.
Li - Akkus altern recht schnell (ca. 2 - 3 Jahre bis zum _deutlichen_ Kapazitätsverlust!) und die integrierte Ladeschaltung verhindert zu hohe Ladeströme...
Oftmals hilft wiederholtes einstecken des leeren Akkus mit ausreichender "Erhohlungszeit" zwischen den Versuchen.
Allerdings läßt sich die ursprüngliche Leistungsfähigkeit nicht wieder herstellen.
Quelle: Erfahrung mit dirv. Akkus.
Grüße
Hajo

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!








BID = 670114

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

@"BDX85":
Da kannste alles über Akkus nachlesen:
http://batteryuniversity.com/parttwo-german.htm

und da:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator

Hier kannste mal nach einem Ersatzakku suchen:
http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=akk.....cat=0

Gruß

Roland

BID = 670142

BDX85

Stammposter



Beiträge: 444
Wohnort: Darmstadt

Danke Menner!
...werde Euch positiv in meinen Memoiren erwähnen!
Das ist ja eine ungeheure Fülle interessanter Infos!
Bloß eines ist mir immer noch nicht klar: die Schutzschaltung im Akku trennt den Akku oder die Ladeautomatik des Ladegerätes?
Danke nochmals!
BDX85

PS
Werde das Ding dann mal auseinanderbauen!


BID = 670184

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Üblicherweise ist das Ladegerät mit einer Schutzbeschaltung ausgestattet.

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161810223   Heute : 6834    Gestern : 18111    Online : 532        28.10.2021    13:26
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0212371349335