5 V Sammelschiene (Busbar) für Kfz-Anwendung

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  09:38:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
5 V Sammelschiene (Busbar) für Kfz-Anwendung
Suche nach: sammelschiene (252)

    







BID = 1121767

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219
 

  


Hallo zusammen.

Hat hier mal jemand fürs Auto einen brauchbaren 5V-Verteiler mit mind. 5x USB-A gesehen?
Ggf. mit einem Extra-Ausgang für 12 V?
Einzeln schaltbar oder sowas brauche ich nicht. Die Stromaufnahme müsste ich noch messen, aber 3x 0,5-1 A und z.B. 2x 2 A sollten reichen.



Das was ich bisher so gesehen habe hat mich qualitativ nicht überzeugt.

Hab aktuell an der 12V-Dose im Auto (Zigarettenanzünder) einen 3-fach Adapter (12 V) hängen am dem dann einige 12V->5V USB-Wandler hängen. (Aktuell 3x USB-A, 1x 12V Qi-Ladegerät und optional 2x 5 V USB-Ladekabel).

Einmal schaut mein "Kabelbaum" sch**** aus, nimmt Platz weg, der Y-Adapter hält nur ein paar Jahre bis zum nächsten Kabelbruch durch und gefühlt verbringe ich inzwischen mehr und mehr Zeit mit Kontaktproblemen als mit dem Autofahren. Als ob 12V-Stecker und USB-A nicht dafür gedacht wären jahrelang im Auto gesteckt mit Vibrationen, Temperatur und Feuchtigkeit rumzuliegen.


Offtopic :
Von daher überlege ich mir ganz von den 12V-Steckern(mit Kabelbinder gesichert) und USB-A wegzugehen. Den VW-Steckerkram um intern die 12 V von der 12V-Dose abzugreifen müsste ich schon rumliegen haben.
Würde am liebsten für 5 V z.B. diese grünen Steckverbinder mit 3,5 mm Rastermaß (z.B. CTB932VD-2/CTB922HD-2) einsetzen. Also USB-A ab und z.B. Phoenix-Contact-Stecker o.ä. dran.
Ein Eigenbau will ich eigentlich nicht da das bei mir wieder Monate dauern wird und hier auch nicht wirklich erwünscht ist.

Lust hätte ich aber irgendwie schon und könnte gleichzeitig eine Handvoll Overvoltage/Overcurrent Protection Controller (LTC4361CDC-1#TRPBF) und LM2576T-5.0 loswerden, die hier sonst nur rumliegen. Ein paar dumme USB-C-Buchsen und ein oder zwei USB-C-PD-Module könnte ich dann auch noch dazu werfen.
Hätte der 3D-Drucker auch mal ein sinnvolles Gehäuse zu Drucken.



Mal sehen welche Ideen Ihr hab. Oft kommen doch gute Low-Tech-Ideen rum.

BID = 1121777

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 884
Wohnort: Ried

 

  

Usb-A- und Zigarettenanzünderstecker sind ganz sicher nicht für vibrationsbelastete Umgebungen gemacht. Phoenix-Steckklemmen auch nicht.

Des VW-Fahrers liebste Stellung im Auto war schon immer Füße auf der Fahrerkopfstütze, Arsch halb auf dem Sitz und halb in der Luft hängend, Kopf auf dem Bremspedal. Vorher einen Plan entwickeln, wie du ggf. sowohl ganz rasch wieder raus kommst - als auch im Fall Hexenschuß / Muskelkrampf überhaupt jemals wieder rauskommst.

Das war bereits beim VW Jetta Bj. 1980 notwendig. Und das obwohl der bereits Leds im Amaturenbrett sitzen hatte; 'Fernlicht' damals noch stilecht als gelbe Led.
Aber man glaubt nicht, wieviele Stecksockellämpen a 12V / 1,2W jew. im Plastik-Bajonettsockel in einem Amaturenbrett verbaut werden können, um das gleichmäßig und schön auszuleuchten. ...

Heute dürfte das natürlich alles über Lichtleiter realisiert sein. Aber man hat damals trotzdem sehr viel gelernt. Allein durch immer wieder mal die Arme entspannen müssen, und dabei den Blick ein wenig nach rechts und nach links schweifen lassen.

Die Suggeleien sind immer dort versteckt, wo man nicht ohne weiteres hinsieht. Seien es 5,3mm-Flachstecker die regelrecht auf einzig mit den Augen anschauen auseinandergehen. Seien es Kabelklaue bei denen man auf ein bloßes Anstupfen hin "Mehrarbeit" in den Händen hält. ...


Da wo's vibriert, erfordert alles besondere Aufmerksamkeit.

Kfz-Sicherungen können viell einen Kabelschutz herstellen, das war es aber auch schon. Und wie genau man es "mancherorts" mit "Absicherung" nimmt, sieht man spätestens dann wenn man es mal mit einem widerwilligen Anlasser zu tun hat.
Ist dann ggf. ein 25mm2-CU, 140+xA Anlassstrom, direkt von der Batterie weg - Sicherung ... ja soweit kommts noch^^.

Entsprechend sage ich auch, traue keiner 15A Kfz-Zigarettenanzündersteckdosen-Flachstecksicherung. Würde mich nicht wundern, wenn ob deren Trägheit und Unempfindlichkeit, nicht wenige komplette Einfamilienhäuser in der Südsee (einzigst) so abgesichert wären.
Ergo eigene Feinsicherungen / MicroFuses ...

Kabelabzweige löten, und ordentlichst mit Schrumpfschlauch verschließen. Ggf. sogar entsprechenden Kleber zum versiegeln benutzen. Oder in sündteure Spezial-Steckverbindungen investieren. Wasser spritzt^^.
... ich hatte mal eine unwillige Spritpumpe; Fehlerursache: das "Lautsprecher"-Kabel am Unterboden aufgehängt, und in dem von der seitlich offenen Steckverbindung bis zur Pumpe hin durchgehend Grünspan sitzend (war aber wenigstens kein VW, eher ein Japse der für Wüstenregionen gebaut worden ist - ist aber trotzdem in D mWn ü2500x verkauft worden).

Würde sagen: setz' dein Zeug in eine eigene Box in der Mittelkonsole oder im Handschuhfach. Binde jede Leitung doppelt und dreifach an. Lass' trotzdem für Servicezwecke ordentlich Luft. Und vermeide jedes unnötige Platinchen. Alles was schwingen und damit brechen kann, ist mist. Lieber eine große Platine, und wenn knack dann knack, als 10 oder gar 20 kleine Platinchen die alle ihr individuelles Eigenleben führen. Jedes einzelne frei herumschwingen könnende Gramm ist bei der Schlaglochsuche ein Gramm zuviel.

Mann ist das schon wieder lang geworden

BID = 1121780

Ltof

Inventar



Beiträge: 9268
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
mlf_by hat am  4 Feb 2024 07:39 geschrieben :

Ist dann ggf. ein 25mm2-CU, 140+xA Anlassstrom, direkt von der Batterie weg - Sicherung ... ja soweit kommts noch.

Meine Schüssel hat serienmäßig eine 500-Ampere-Sicherung und zwei kleinere direkt am Batteriepol.

@BlackLight
Hast Du Dich mal im Camping- oder Schiffszubehör umgesehen? Da könnte es sowas geben. Das Problem hat ja mittlerweile jeder Camper, dass er X USB-Quellen braucht. Bei mir stecken in einer originalen Zigarettenanzünder-Buchse und in einer nachgerüsteten jeweils doppelte USB-Adapter. Einer ist ständig in Benutzung (Navi, Telefon), einer recht selten. Für noch mehr Gedöns (im Urlaub z.B.) kommen noch zusätzlich Peitschen mit noch einem oder zwei Adaptern dazu. Die Peitschen stecke ich ausschließlich in ebenfalls nachgerüstete Bordspannungssteckdosen DIN ISO 4165. Im Zigarettenanzünder halten nur die Stecker mit Pilzkopf. Die mit federndem Knopf eher nicht so. Die kurzen USB-Adapter sind mir allerdings noch nie rausgerutscht.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am  4 Feb 2024 12:16 ]

BID = 1121784

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : mlf_by hat am  4 Feb 2024 07:39 geschrieben :
Phoenix-Steckklemmen auch nicht.
Was würstest Du für 5 V nehmen, halbwegs kompakt und mit Verpolungsschutz?


Zitat : Ltof hat am  4 Feb 2024 12:14 geschrieben :
Hast Du Dich mal im Camping- oder Schiffszubehör umgesehen?
Gute Idee. Ehrlich gesagt habe ich daran noch gar nicht gedacht.
Mal den nächsten Laden suchen und schauen ob das meine Portokasse hergibt.

BID = 1121786

Ltof

Inventar



Beiträge: 9268
Wohnort: Hommingberg

Du kannst auch einen aktiven USB-Hub mit externem 12V-Netzteil verwenden und den Eingang aus dem Bordnetz versorgen.

https://duckduckgo.com/?q=%22aktive.....mages

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1121800

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

@Ltof: An die 12 V einfach das Bordnetz dranhängen oder wie darf ich das verstehen?


Hab übrigens mal den Stecker vom Y-Adapter geöffnet.
Wegen einer deutlichen Brummschleife dachte ich an einen Masse-Kabelbruch.



Lag nur halb falsch.
Mein armes Klinke-Kabel und Radio. Gleich mal einen Massetrennfilter bestellt.

BID = 1121811

Ltof

Inventar



Beiträge: 9268
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
BlackLight hat am  4 Feb 2024 19:43 geschrieben :

@Ltof: An die 12 V einfach das Bordnetz dranhängen oder wie darf ich das verstehen?

Genau so. Vorher den 12-Volt-Verbraucher am Labornetzteil mit variabler Spannung testen. Wenn das weit genug runter funktioniert, kann man noch eine Diode als Verpolungsschutz spendieren. Seriell oder Antiparallel plus Polyswitch-Sicherung. Mir ist noch nie was durch Überspannung verreckt. Auch nicht, wenn ich das ausnahmsweise während der Fahrt benutzt habe. Durch Verpolung hingegen schon. Im Womo von Freunden war die Elektrik verbastelt und eine Steckdose verpolt. Da hat es mir ein Funkgeräte-Ladegerät zerschossen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180934307   Heute : 1646    Gestern : 9165    Online : 747        20.4.2024    9:38
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0335540771484