Verständnisfrage: Licht leuchtet obwohl Schalter aus ist

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  11:14:00      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Verständnisfrage: Licht leuchtet obwohl Schalter aus ist
Suche nach: schalter (25671)

    







BID = 1074764

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 85
Wohnort: Leipzig
 

  


Hallo,

ich habe eine Lampe mit mehreren G9 Leuchtkörpern, die ich nun durch G9 LED`s ersetzt habe.

Seit neuestem ist es so, dass eine LED immer leuchtet, egal ob die Lampe aus oder angeschaltet wird, allerdings mit sehr geringer Leuchtstärke, wenn der Schalter aus ist. Die anderen LED's bleiben aus.
An was kann das denn liegen?

BID = 1074769

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Daran das dein Schalter nicht Allpolig trennt

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1074770

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

Sollte deine Leuchte einen Stecker haben, dreh ihn um 180°



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074781

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7346

...Induktionsspannung, in Verbindung mit billigen scheis..... LED Funzeln

https://youtu.be/ays8wjfMqQM

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1074788

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :
Ist das bei dir Schredderfetischismus oder soll das komisch sein?
Ist es beim ersten mal gewesen, beim hundertsten male nicht mehr.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074790

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 85
Wohnort: Leipzig


Zitat :
prinz. hat am  6 Dez 2020 14:28 geschrieben :

Daran das dein Schalter nicht Allpolig trennt



Welcher normale Wechselschalter trennt denn Allpolig?
Ich hatte schon einen defekt des Schalters (Krichstrom) vermutet.
Kann mir das einer mal physikalisch erklären, warum das an billigen LED liegt?

BID = 1074792

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

Keiner. Das ist ein allgemeines Problem und tritt bei vielen LED-Lampen auf. Die einen glimmen, einige wenige blitzen kurz auf.
Ursache ist eine Kapazitiv oder induktiv erzeugte geringe Spannung, oder ein Fehler in der Installation und ein geschalteter N statt L.
Mit billig hat das nichts zu tun, Primus ist der Forenclown, bitte nicht ganz ernst nehmen.
Wenn das sehr stört, es gibt Grundlastelemente die in die Leuchte eingebaut werden und das beheben.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1074929

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7346

...hat schon was damit zu tun, in billigen LED-Funseln fehlen halt entscheidende Bauteile welche genau das verhindern,
Teile weglassen ist nunmal billiger, als Teile einbauen
und ausserdem sollen die ja leuchten, wenn man sie Aus lässt, kann man ja auch ne Glühlampe reindrehen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1075030

schmitzalex

Schriftsteller

Beiträge: 760
Wohnort: Deutschland

Wenn es stört, würde es auch Abhilfe schaffen, eine Halogen G9 einzusetzen.

BID = 1079628

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 85
Wohnort: Leipzig

Ursache des geschilderten Problems ist, dass diese Lampe an einer Wechselschaltung hängt. Nur falls jemand ähnliches haben sollte.

Das Thema ist damit beendet! Danke!

BID = 1079632

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7346

...also wie gesagt Induktionsspannung,
durch die parallel liegenden korrespondierenden in der Schalterleitung

Wenn die Leuchte mehrere Leuchtmittel hat,
mach eine Halogenlampe rein und schon geht's

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1079638

Ltof

Inventar



Beiträge: 9301
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
lolthy hat am 11 Mär 2021 20:03 geschrieben :

Ursache des geschilderten Problems ist, dass diese Lampe an einer Wechselschaltung hängt. ...

Nein, die Ursache ist der Energietransport (Übersprechen) zwischen zwei parallel liegenden Adern. Das kann induktiv sein, ist aber meist kapazitiv. Bei Dir ist diese Konstellation zufällig durch die Wechselschaltung begründet, kann aber auch anders entstehen.

Wie das zu lösen ist, steht hier schon: höhere Grundlast! Entweder ein entsprechendes Grundlastelement oder eines der Leuchtmittel als Halogen einsetzen.

Diese Frage mit sich seltsam verhaltenden LED-Leuchtmitteln wegen zu geringer Last ist ein alter Hut.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1079665

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg


Zitat :
ausserdem sollen die ja leuchten, wenn man sie Aus lässt, kann man ja auch ne Glühlampe reindrehen

BID = 1079679

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Primus von Quack hat am  6 Dez 2020 18:41 geschrieben :

...Induktionsspannung, in Verbindung mit billigen scheis..... LED


Nö.

Zitat :
Primus von Quack hat am 11 Mär 2021 20:38 geschrieben :

...also wie gesagt Induktionsspannung,
durch die parallel liegenden korrespondierenden in der Schalterleitung


Auch wenn du es wiederholst, wird es nicht richtig.


Zitat :
Ltof hat am 12 Mär 2021 09:05 geschrieben :


... die Ursache ist der Energietransport (Übersprechen) zwischen zwei parallel liegenden Adern. Das kann induktiv sein, ist aber meist kapazitiv.

So ist es.
Und diesen kapazitiven Effekt nennt man das nicht Induktion, sondern Influenz.

https://de.wikipedia.org/wiki/Influenz

Und wenn man mit einem elektrischen Feld die Elektronen auf einem Leiter, also einer Äquipotentialfläche, verschiebt, ist das Ergebnis keine Spannung, sondern ein Strom.

BID = 1080016

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Der Effekt kann manchmal echt frustrierend sein! Ich hab mal ein Zimmer neu installiert, identische Leitungswege, nur Bergmannrohr durch Wellrohr mit Einzeladern ersetzt und Blechdosen durch Kunststoff. Einzige Komponenten-Änderung war, dass ich den Legrand-Schalter mit Orientierungslicht gegen einen ebensolchen von Gira getauscht habe, beide mit konventioneller Glimmlampe. Nachher leuchtete plötzlich der 3-armige Kronleuchter mit LEDs auch wenn der Schalter aus war. Ob ich die LED-Lampen (E14-Kerzen, 230 V) auch getauscht habe, kann ich mich leider nicht mehr erinnern, meine aber dunkel ja. Müsste aber der selbe Hersteller gewesen sein wie vorher.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181477608   Heute : 1925    Gestern : 7051    Online : 522        16.6.2024    11:14
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0949730873108