Trenntrafo zwischen Invertergenerator und Vissmann Zentralheizung

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  13:22:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Trenntrafo zwischen Invertergenerator und Vissmann Zentralheizung
Suche nach: trenntrafo (1492)

    










BID = 1116401

michael_d

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Losheim am See
 

  


Guten Tag zusammen,
Ich möchte bei Stromausfall meine Vissmann Vitodens 333-F Gas-Zentralheizung an meinem Denqbar DQ-4200 Inverter Generator betreiben.
Vorher trenne ich natürlich die Heizung vollständig vom Hausnetz. Die Stromversorgung der Heizungsanlage erfolgt hier über eine eigens vom Elektriker gesetzte Wandaufputzsteckdose.

Die Vissmannheizung ist nicht verpolungssicher. Deshalb hat mir unser Elektriker ein Modul eingebaut, so dass bei falsch gepoltem Anschluss (Stecker ist verdreht) kein Strom fliest und die Heizungssteuerung nicht kaputtgeht. Eine Verbindung mit vertauschter Polung führe laut Auskunft von Vissmann und unserem Heizungstechniker zu sofortiger Zerstörung der Heizungselektronik.

Da die Vissmann Heizung über die beiden Steckerkontakte sowohl genau eine definierte Phase und einen Nullleiter erwartet, kann sie mit dem Invertergenerator nicht arbeiten. Der liefert zwar geregelte 230V Wechselspannung. Aber anders als bei Haushaltssteckdosen führen beide Kontakte and der Schukodose des Inverteres (Ausgang) eine Wechselspannung von je 115Volt (vermutlich 180° Phasenversetzt).
Fast jedes meiner Geräte im Haus kommt damit klar aber nicht die Vissmann Heizung.

Meine Recherchen in verschiedenen Foren haben ergeben, dass das Problem Andere auch haben und die empfohlene Lösung war, einen Trenntrafo vor die Heizung zu installieren. Ich habe den "Bronson++ MII 8000 Trenntransformator Trenntrafo 8000 Watt - In: 110V/230V - Out: 230V" gefunden. Der wurde als Lösung für das Problem schon mal vorgeschlagen. Den gibt es auch mit 3000 statt 8000 Watt Spitzenleistung.
Jetzt lese ich aber folgendes bei den Daten des Trenntrafos:
"Dieser Transformator ermöglicht die Erzeugung eines „schwebenden“ 230V-Wechselstrom-kreises (Sekundärkreis des Transformators), der von der Wechselstromversorgung (Primärkreis des Transformators) getrennt ist."
und weiter:
"Die Trenntransformatoren mit mehreren Eingängen der Bronson MII Serie, sind konzipiert um einen stabilisierten und isolierten 230V-Ausgang entweder aus europäischem 220V - 240V-Netz oder aus amerikanischem 100V - 120V-Netz zu liefern. Sie wurden entwickelt, um die Sicherheit durch galvanische Trennung zu erhöhen und gleichzeitig einen hohen Wirkungsgrad für eine Vielzahl von Stromversorgungsanlagen aufrechtzuerhalten."

Meine Frage lautet: Was bedeutet beim Trenntrafo "schwebender 230V Wechselstromkreis"? Bedeutet dass, das wieder kein definierter Nullleiter auf einem der beiden Ausgangskontakten liegt, sonder beide Kontakte an der Ausgangsseite Spannung führen. Damit kommt die Vissmann Heizung nicht klar, bzw. könne es die Elektronik zerstören.
Hat jemand eine Idee zu dem Problem oder kann den Begriff "schwebender 230V Wechselstromkreis" erklären, bzw. sagen, ob der Trenntrafo hier doch eine Lösung sein könnte?

BID = 1116409

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1612
Wohnort: Salzburg

 

  

Das heisst erst mal, das da das selbe rauskommt wie aus deinem Inverterjockel.

Schau mal in der BDA des Jockels nach ober der am Ausgang auf einem Pol geerdet werden darf (das sollte so sein)

Dann muss nur bei deinem Einspeisestecker ein Pol als N definiert werden und dieser mit PEN/PE verbunden werden. (Das sollte aber ein Elektriker machen, der davon eine Ahnung hat.

Stromquellen (auch Jockel) dürfen nur unter folgenden Bdienungen betrieben werden:

IT Netz isoliert (schwimmend) bei kleinen Netzen (ein Generator, wenige Geräte mit kurzen Leitungen) also klassiche mobile verwendung mit zb kurzen Verlängerungskabel
Bei größerer Netzausdehnung ist dann eine Isolationsüberwachung und Überspannungsschutz nötig!

TN (C oder S):
Hier ist an der Stromquelle der Sternpunkt (bei 1 Phasig einer der Aussenleiter) zu erden!

Schwimmende Netze im Haus sind also nicht zulässig.

Sollte der Inverterjockel eine Isolationsüberwachung besitzen (BDA lesen) dann wird der Trenntrafo erforderlich (aber nicht nur für die Hiezung, sondern für alles!), ohne funktioniert kein FI (RCD) richtig und es gibt noch viele andere interessante Phänomene.

Da muss ein Elektriker her, der Ahnung von der Materie hat und kein "Elektromaurer" oder ähnliches.




BID = 1116413

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

Dein Inverter liefert ein IT -Netz, deine Heizung erwartet ein TN-S-Netz.
Zur Anpassung der Netze gibt es Trenntrafos. Dabei wird die Primärseite als IT -Netz beschaltet und die Sekundärseite als TN-S-Netz . Beim IT-Netz gibt es keinen L und N sondern 2 L! Beim Trenntrafo wird hier ein L der Sekundärseite mit dem PE verbunden und somit entsteht dann aus dem L ein N und ein PE!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1116424

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1689
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
michael_d hat am  5 Sep 2023 14:11 geschrieben :

Die Vissmannheizung ist nicht verpolungssicher. Deshalb hat mir unser Elektriker ein Modul eingebaut, so dass bei falsch gepoltem Anschluss (Stecker ist verdreht) kein Strom fliest und die Heizungssteuerung nicht kaputtgeht. Eine Verbindung mit vertauschter Polung führe laut Auskunft von Vissmann und unserem Heizungstechniker zu sofortiger Zerstörung der Heizungselektronik.

Hat man Dir das auch begründet?
Auf der Platine sind die Anschlüsse mit L,N,PE beschriftet.
Ebenso die Abgänge. Intern geht es auf ein Schaltnetzteil wie in 1000 anderen Geräten verschiedenster Hersteller. Der Elektronik ist es völlig egal ob da L und N oder N und L an den Klemmen anliegen. Hauptsache die Spannung stimmt.
Drehe ich den Stecker an meinem TV ist das Bild ja auch nicht seitenverkehrt.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1116426

Murray

Inventar



Beiträge: 4647

kann schon sein das Flammüberwachung und Zündung irgendwie im Bezug zum Erdpotential stehen wenn da ionisierte Gase etc. unterwegs sind.
Gibt wohl Heizungen da ist das wirklich wichtig

BID = 1116630

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien


Zitat :
Murray hat am  5 Sep 2023 21:37 geschrieben :

kann schon sein das Flammüberwachung und Zündung irgendwie im Bezug zum Erdpotential stehen wenn da ionisierte Gase etc. unterwegs sind.
Gibt wohl Heizungen da ist das wirklich wichtig


Da wäre dann zu klären, wie die Heizung ausgeliefert wird. Heiz- und Kombithermen für Wandmontage werden nämlich in den letzten 15 Jahren immer häufiger mit flexibler Anschlussleitung und Schukostecker ausgeliefert, denen muss die Zuordnung des geerdeten Leiters egal sein.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1116637

Murray

Inventar



Beiträge: 4647

Das ist ja auch eher "kleines" Zeug.
Meine Stand-BWWP 285l hat auch nur Schukostecker, allerdings zieht die in Spitze auch nicht mehr als 700W.
Dagegen ist die Luft-Wasser-WP festangeschlossen und Anschluss L/N gekennzeichnet.

Mein Öler war auch fest angeschlossen obwohl der viel weniger zieht.
Die genannte Gastherme ist wohl auch ein Standgerät


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180292198   Heute : 6058    Gestern : 15342    Online : 307        29.2.2024    13:22
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0251090526581