Strom im Bauwagen verlegen (richtig hier?)

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Strom im Bauwagen verlegen (richtig hier?)
Suche nach: strom (34679)

    










BID = 941399

tillkr

Gerade angekommen


Beiträge: 1
 

  


Hallo!

ich möchte gerne 220V Strom in einem Bauwagen verlegen.
Ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig.
Ich habe keinerlei Ahnung von Elektrik und wollte hier fragen, was ich alles brauche.
Zum Wagen:
Er ist über eine Kabeltrommel mit einem Haus verbunden. Das Kabel/die Steckdose führt durch ein Loch in den Wagen. Momentan läuft alles über 2 Mehrfachsteckdosen.
In naher Zukunft möchte ich Seckdosen an den Wänden und einen Sicherungskasten haben.

Verbaut werden soll:
2er Steckdose am Bett
2er Steckdose an der Küche
2er Steckdose am Tisch
Eine Deckenlampe, welche über jeweils einen Lichtschalter an der Tür und am Bett bedient werden soll.

Die Kabel sollen in Kabelkanälen verlegt werden und nicht in den Wänden.

Meine Frage:
Was brauche ich alles und wo kaufe ich den Kram?

Danke im Voraus,

Till


BID = 941404

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35280
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
ich möchte gerne 220V Strom in einem Bauwagen verlegen.

Volt ist die Maßeinheit für die Spannung und 220V gab es vor vielen Jahren mal.
Zitat :

Ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig.

Nein, aber ich verschiebe das ganze mal zur Elektroinstallation.

Zitat :
Ich habe keinerlei Ahnung von Elektrik

Das ist keine gute Voraussetzung.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 941409

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2159
Wohnort: Hamburg

Dir fehlt noch der Fi.

Geh zum elektriker um die Ecke und sag den was Du vor hast.
Verlege alle Leitungen und lass ihn alles anklemmen

BID = 941657

Deneriel

Schriftsteller



Beiträge: 981
Wohnort: Westmünsterland
ICQ Status  

Was der 123abc sagt:

Schnapp dir einen Elektriker mit dem man reden kann.
Der kann dir zeigen wie man das Zeug verlegt und das Material kannst du da auch beziehen. Die Erfahrung zeigt dass die Baumarktware sehr oft minderwertig ist oder dann bei Qualitätsware teurer als im Fachhandel.
Wenn es dem Elektriker egal ist, kannst du das Zeug online auch günstig einkaufen, sollte man halt vorher abklären.
Das Anschließen und die Abnahme lässt du dann machen. Das spart Kosten aber nicht an der Sicherheit der Installation.

Zum Bauwagen gibts noch ein paar Sachen mehr:
Für Leitungsverlegung in Fahrzeugen gelten besondere Vorgaben. Ist der Bauwagen feststehend? Das klingt so ein bisschen nach dauerhaft bewohnt im Garten/Hof. Ist der schon fertig eingerichtet?
Eleganter wäre es natürlich schon die Leitungen, Schalter und Steckdosen in einer Wandverkleidung zu montieren.

Wenn du bislang mit zwei Mehrfachsteckdosen auskommst scheinen die Anforderungen ja gering zu sein. Wenn du deswegen die Sicherung im Haus auslöst werden dir Sicherungen im Bauwagen üblicherweise auch nicht helfen, denn mehr Strom kommt deswegen trotzdem nicht durch die Leitung. Im Zweifel werden bei zu geringem Unterschied der Auslösekennlinien einfach beide rausfliegen. Wenn zu zu viel Strom verbrauchst hilft nur eine dickere Versorgungsleitung oder das Nutzungsprofil zu ändern.
Der fehlende FI in der Planung wurde schon von meinem Vorposter erwähnt.
Wenn es ohnehin bei einer normalen Wechselstromanschlussleitung bleiben soll kann man das ganze Thema vermutlich mit einem FI/LS-Automaten für alles abfrühstücken. Das ist bezahlbar und unabhängig davon wo man sich einsteckt.

Man kann viel in Eigenleistung machen, im Haus naturgemäß etwas mehr. Im Bauwagen dürfte die Installation insgesamt etwas überschaubarer ausfallen.
Nimms mir nicht krumm, aber dass du hier nachfragen musst bedeutet in diesem Fall schon dass du zumindest am Anfang und am Ende der Umsetzung professionelle Hilfe brauchst die da mit drüber schaut.

Meine Fragen zu der Anlage:
- Beschreibe bitte mal genauer was du vor hast. Ist das im Aufbau oder schon fertig? Wohnwagenersatz oder eine billige Bude?
- Warum genau willst du den eigenen Sicherungskasten haben?
- Welche Verbraucher betreibst du/möchtest du betreiben?
- Ungefährer Standort? Deutschland Ballungsraum oder eher Lettische Pampa?
- Ganz wichtig: Hast du ein Budget oder darf das alles "nix" kosten?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Deneriel am 22 Okt 2014 23:46 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168018743   Heute : 11168    Gestern : 16365    Online : 537        14.8.2022    16:44
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0801689624786