Spannung auf "toten" Leitungen

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Spannung auf "toten" Leitungen
Suche nach: spannung (44511)

    










BID = 931012

Lilien

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Norderstedt
 

  


Hallo werte Forumsteilnehmer!

Ich versuche hier (Mietwohnung aus Mitte der 60er Jahre mit originaler Elektro-Installation, also z.B. Sicherungskasten mit Schmelzsicherungen und ohne Fi) einen Überblick über den Zustand zu bekommen.

Der Aufhänger dazu ist, dass ein neuer Backofen mit autarkem Kochfeld angeschlossen werden soll (hier waren mir vorhandene Beiträge im Forum schon sehr hilfreich) und die kleine Hoffnung, einen Fehler zu finden, der den Vermieter zu einer Modernisierung zumindest des Sicherungskastens zwingen würde (mit RCA/Fi).
Wenigstens ist bereits eine voll belegte 5 adrige Herdanschlussdose vorhanden, die aber leider nur über eine unterputz verlegte 1,5 mm² Flachleitung angeschlossen ist (jeweils mit 16A abgesichert - das ging die letzten Jahrzehnte).

Da der alte Herd bereits abgeklemmt ist (und natürlich die Sicherungen herausgeschraubt), habe ich versucht, die Leitungen mit dem Multimeter durchzumessen, um etwaige Probleme zu entdecken.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich eine Spannung auf den Drehstrom-Phasen messen kann (jeweils identisch zum Neutralleiter und nach GND), obwohl (wie gesagt) die Sicherungen entfernt sind.
Die Spannung beträgt zwar nur 5 bis 5,7 V (L1: 5 V, L2: 5.4 V und L3: 5,7 V), schraube ich zusätzlich die Sicherung der Küchentherme heraus (während der Messung nicht im Betrieb), dann steigt die gemessene Spannung sogar auf 8V.
Ist das so zu erwarten und erklärbar oder liegt möglicherweise ein Fehler vor?

MfG Jürgen

BID = 931015

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

 

  

Bei abgeklemmten Leitungen induziert sich von parallel liegenden Leitungen gerne eine Spannung ein. Die kann auch teilweise wesentlich höher als deine gemessenen 5V sein. Diese ist aber nur sehr schwach, das heißt wenn ein Verbraucher an die Leitung kommt bricht die Spannung sofort zusammen. Bei Interesse kannst du mal eine normale Glühlampe parallel zum Messgerät zwischen die Leitungen halten, dann sollte deine Spannung weg sein.

Aus dem gleichen Grund leuchten je nach Installation auch einige LED-Leuchtmittel trotz ausgeschaltetem Lichtschalter immer leicht.

Gruß Clemens

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.








BID = 931016

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich eine Spannung auf den Drehstrom-Phasen messen kann (jeweils identisch zum Neutralleiter und nach GND), obwohl (wie gesagt) die Sicherungen entfernt sind.
Die Spannung beträgt zwar nur 5 bis 5,7 V (L1: 5 V, L2: 5.4 V und L3: 5,7 V), schraube ich zusätzlich die Sicherung der Küchentherme heraus (während der Messung nicht im Betrieb), dann steigt die gemessene Spannung sogar auf 8V.
Wenn die abgeschaltete Leitung ab Sicherungskasten über einige Meter parallel zu anderen, spannungsführenden, Leitungen verlegt ist, erscheint das nicht unwahrscheinlich.

BID = 931038

Lilien

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Norderstedt

Vielen Dank für Eure Antworten!
Eine induzierte Spannung hatte ich auch in Erwägung gezogen, hielt das aber bei der eher chaotischen Leitungsverlegung (keine Kabelkanäle) und der relativ kurzen Entfernung zum Sicherungskasten (unter 3 m Luftlinie) für für vermutlich unerheblich.
Interessant, dass da tatsächlich einige Volt erreicht werden können.

Erlaubt mir bitte noch eine weitere Fragestellung.

Wenn ich eine der Sicherungen des Badezimmer Durchlauferhitzers (Drehstrom) wieder in die Fassung einsetze, dann gibt es immer einen sicht- und hörbaren Funkenüberschlag, der inzwischen zu Abbrand in der Sicherungsfassung geführt hat.
Der Verbraucher (Durchlauferhitzer) ist natürlich ausgeschaltet, warum fließt da zumindest kurzzeitig ein hoher Strom und ist der Abbrand (teilweise Schwärzung des Kontaktes) problematisch?

MfG Jürgen

BID = 931039

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12177
Wohnort: Cottbus


Zitat :
warum fließt da zumindest kurzzeitig ein hoher Strom
Möglicher weise versteckt sich noch irgendwo ein Schaltnetzteil, bspw. für Halogen-Decknbeleuchtung o.ä.


Zitat :
Abbrand (teilweise Schwärzung des Kontaktes) problematisch?
Ja, denn er zerstört die Oberfläche und vergrößert damit den Übergangswiderstand.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 931041

Lilien

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Norderstedt

Hallo!

Zitat :
Möglicher weise versteckt sich noch irgendwo ein Schaltnetzteil, bspw. für Halogen-Decknbeleuchtung o.ä.

da hängt wirklich nur der Durchlauferhitzer an dieser Sicherung, aber es handelt sich um ein Modell von Stiebel Eltron mit "Elektronik" in der Bezeichnung (stufenlose Temperaturvorwahl), dann wird es sich wohl tatsächlich dabei um einen weiteren dauerhaften Verbraucher handeln - wie viel Watt so ein Gerät wohl im StandBy zieht?


Zitat :
Ja, denn er zerstört die Oberfläche und vergrößert damit den Übergangswiderstand.

Dann muss ich den Sicherungskasten doch einmal beim Vermieter ansprechen, einige der Klemmschrauben sind zudem oxidiert/verrostet.

Vielen Dank!

MfG Jürgen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168011276   Heute : 3694    Gestern : 16365    Online : 505        14.8.2022    10:35
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.380619049072