Notstromaggregat mit Spezial-Schukosteckern geliefert

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 4 2024  12:01:24      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Notstromaggregat mit Spezial-Schukosteckern geliefert
Suche nach: notstromaggregat (109)

    







BID = 1094978

Matuffli

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo Zusammen,

ich habe ein Notstromaggregat "Strahlemann SM-LB3800E" gekauft. Es wurden zwei weiße Schukostecker mitgeliefert, die von Außen betrachtet, normal aussehen. Im Innern gibt es aber keine Möglichkeit, den Schutzleiter anzuschließen. Die Bedienungsanleitung schweigt sich aus.

Ich habe mir im Internet die frei verfügbare "DGUV Information 203-032 Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen" heruntergeladen. Dort gibt es den Fall nicht, dass man den Schutzleiter bei einem Schukokabel nicht anschließt.

Ich habe für n-1 Steckdosen transportable RCDs gekauft und dachte, dass ich damit auf der sicheren Seite bin. Diese Spezialstecker verunsichern mich nun aber zutiefst. Sind die sinnvoll und wenn ja, wann?

Mein Aufbau im Notfall:
Vom Notstromaggregat im Freien (überdacht, nach 3 Seiten offen) führt eine dicke Verlängerungsschnur zu einer männlichen 230V-Aufbaudose unter dem Dachüberstand des Hauses. Im Haus von einer Verteilerdose dann zum Dachboden und zum Keller zu je zwei roten Steckdosen führend (keine Verbindung zur bestehenden Hausverkabelung). Eine Steckdose ohne RCD, drei mit transportablen RCDs abgesichert (Brennenstuhl Personenschutz-Adapter BDI-A 2 30 IP54 / Personenschutzstecker für außen (zweipolige Abschaltung, 30mA)). Diese RCDs dürfen nur senkrecht betrieben werden und müssen nach Spannungsausfall (z.B. Stopp des Generators zum Nachtanken) händisch wieder gestartet werden. Ist nicht so toll.
MfG

Matuffli

BID = 1094979

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36032
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Und was möchtest du uns damit nun sagen oder wissen?

Das die Chinesen allerhand Unsinn produzieren? Ja, ist bekannt.

Ob der Stecker zulässig ist? Nein, er ist klar unzulässig.

Ob deine Einspeisung so OK ist? Nein, ist sie nicht.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1094980

prinz.

Moderator

Beiträge: 8923
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Da auch jeder so ein Gerät hat weiß auch jeder was Du meinst
Ich würde es mal mit Fotos versuchen

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1094982

Matuffli

Gerade angekommen


Beiträge: 5

OK, mir ist zwar gerade ein wenig zum Heulen zumute, weil ich so abgewatscht werde. Aber ich versuche mal, den Mut nicht zu verlieren.

Zitat :
Ob der Stecker zulässig ist? Nein, er ist klar unzulässig.

Nun, das ist ja mal eine klare Ansage, danke!

Zitat :
Ob deine Einspeisung so OK ist? Nein, ist sie nicht.

Ratlos guck. Was muss ich denn tun, um einen sachdienlichen Hinweis zu bekommen, was ich falsch mache?

Zitat :
Da auch jeder so ein Gerät hat weiß auch jeder was Du meinst
Ich würde es mal mit Fotos versuchen

OK, auch diese Antwort verwirrt mich. Ist es nicht egal, welches einphasige Notstromaggregat ich anschließen will? Ich hatte die Typbezeichnung nur hingeschrieben, weil die Posting-Anleitung sagte, ich soll so viel Angaben wie nur irgendwie möglich schon im ersten Posting machen.
Bild eingefügt


BID = 1094983

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36032
Wohnort: Recklinghausen

Nun haben wir den Stecker ganz genau gesehen...

Du hast deine Frage immer noch nicht gestellt! Was möchtest du denn nun wissen oder wolltest du uns wirklich nur mitteilen das du komische Stecker hast?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  8 Mär 2022 18:32 ]

BID = 1094984

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

AN AUS
Oh je, schöne Grüsse an den Hersteller/Verkäufer, das muss EIN AUS heissen

Du hast vergessen zu erwähnen wie du den PA des Generators angeschlossen hast

Die Steckdosen sehen soweit normal aus eventuell mal den Deckel öffnen, damit man reingucken kann und die ominösen Stecker mal Abbilden

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1094991

Matuffli

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Lange an der Antwort geschrieben, dann war alles weg.

Zitat :
Nun haben wir den Stecker ganz genau gesehen...

Sorry, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass man mir nicht glaubt, dass da kein Anschluss für den Schutzleiter ist. Aber OK, ich kann ja der berühmte DAU sein...
Habe zwei Bilder hochgeladen, hoffe, dass das geklappt hat. Statt einer Klemmmöglichkeit gibt es dort eine Niete.

Zitat :
Du hast deine Frage immer noch nicht gestellt! Was möchtest du denn nun wissen oder wolltest du uns wirklich nur mitteilen das du komische Stecker hast?

Doch habe ich, im ersten Posting:

Zitat :
Diese Spezialstecker verunsichern mich nun aber zutiefst. Sind die sinnvoll und wenn ja, wann?

Auf Antwort von Mr.Ed hatte ich im 2. Posting von mir eine zweite Frage gestellt.

Zitat :
Ratlos guck. Was muss ich denn tun, um einen sachdienlichen Hinweis zu bekommen, was ich falsch mache?

Ich formuliere die Frage mal um: Was ist an meiner Einspeisung nicht OK?


Zitat :
Die Steckdosen sehen soweit normal aus eventuell mal den Deckel öffnen, damit man reingucken kann

Ich habe mir die Arbeit gespart, noch ein Foto auf kleiner 300kB zu verkleinern. Steckdosen sind innen ganz normal. Schutzleiter hat leitfähigen Kontakt zu Motor und Metallrahmen (< 2 Ohm).

Zitat :
Du hast vergessen zu erwähnen wie du den PA des Generators angeschlossen hast

Laut Broschüre muss ich bei einem einphasigen Generator nichts machen. Keine Erdung, keinen PA. Oder habe ich da was falsch verstanden?







BID = 1094994

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Diese Generatoren sind absoluter Müll und erfüllen noch nicht mal die minimalsten Sicherheitsanforderungen. Das setzt sich fort mit den Steckern.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1094996

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7071

Wir haben hier einen Wertstoffhof, da kann man diesen Müll abgeben.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1094997

Matuffli

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Dieser "Müll" hat mir vor wenigen Tagen bei einem 20 stündigen Stromausfall in meinem Wohngebiet den Inhalt meines Tiefkühlschrankes und den Weiterbetrieb meiner Gasheizung im Einfamilienhaus gerettet.
Der große Blackout wird kommen, ist nur eine Frage der Zeit.
Dann habe ich lieber "Müll" als nichts.
MfG

Matuffli

BID = 1094998

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36032
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Statt einer Klemmmöglichkeit gibt es dort eine Niete.


Dann sind es keine zulässigen Stecker, denn selbst mit einer dreiadrigen Leitung hast du da keinen Schutzleiter, also eine Schutzart sogar vorgetäuscht. Es besteht Lebensgefahr.

Zitat :
Sind die sinnvoll und wenn ja, wann?

Nein, alles andere als sinnvoll, Lebensgefährlich.


Zitat :
Laut Broschüre muss ich bei einem einphasigen Generator nichts machen. Keine Erdung, keinen PA. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Das gilt wenn da exakt ein Gerät angeschlossen ist. Hat ein Gerät einen Fehler, hast du eine gefährliche Situation, die unbemerkt bleibt.

Dummerweise hat das Teil aber 2 Steckdosen und du hast mehr als ein Gerät angeschlossen an einer offenbar festen Installation, auch wenn sie vom Netz getrennt ist.

Deine RCDs würden nicht auslösen, selbst die Testtaste funktioniert vermutlich nicht.


Zitat :
Der große Blackout wird kommen, ist nur eine Frage der Zeit.

Wenn ich beim letzten Ausfall der über eine Stunde gedauert hat, einen gekauft hätte, würde der noch mit verbleiten Benzin laufen und wäre nun 40 Jahre alt, festgerostet usw. Es passiert äußerst selten.

Ein weiteres Problem ist der Generator an sich. Der ist nicht für empfindliche elektronische Geräte geeignet. Genau das sind aber moderne Heizungsanlagen und Hausgeräte.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1095018

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Wenn der Generator intern 2 mal galvanisch getrennte 230V auf die Steckdosen gibt so ist ein Betrieb ohne Schutzleiter zulässig.
Aber nur wenn pro Steckdose nur ein Gerät angeschlossen wird.
Man könnte den Generator dann als 2 Trenntrafo`s sehen.
Wird mehr als 1 Gerät angeschlossen könnte man eine Isolationsüberwachung
einbauen.

Bei einem Blackout ist mir aber eigendlich egal was die Vorgaben sind. Hauptsache ich habe Licht.


BID = 1095023

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1929
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :
123abc hat am  9 Mär 2022 17:08 geschrieben :

Bei einem Blackout ist mir aber eigendlich egal was die Vorgaben sind. Hauptsache ich habe Licht.


BID = 1095025

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

Wo ist hier eigentlich die Frage?
Wie schon gesagt die Stecker in den Müll und gut ist.

Beim Anschluss halt eine Fachkraft hinzuziehen.
Herr Richter, es war der Vorschlag von Schmuse_Maus21, also bin ich unschuldig!


BID = 1095044

Matuffli

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Es steht immer noch Mr.Eds Behauptung im Raum

Zitat :
Ob deine Einspeisung so OK ist? Nein, ist sie nicht.


Laut der DGUV-Broschüre https://publikationen.dguv.de/widgets/pdf/download/article/654 muss bei der zu treffenden Schutzmaßnahme zuerst geklärt werden, ob der gekaufte Generator ein Stromerzeuger mit Erdungsanschluss oder ohne Erdungsanschluss ist (siehe Bild "technische Ausführung). Also eine Widerstandsmessung zwischen den Polen der am Generator angebauten Steckdosen und dem Schutzkontakt gemacht. Gibt es keine Verbindung, habe ich einen Stromerzeuger ohne Erdungsanschluss (aber mit Anschluss für Schutzpotentialausgleich). Das ist bei mir der Fall.
Jetzt gehe ich in den Entscheidungsbaum (siehe Bild "Entscheidungsbaum), finde mich auf der linken Seite wieder ("Inbetriebnahme ohne Elektrofachkraft") und folge dem Baum bis A2.1 und finde als Schutzmaßnahme: "RCD (IΔn ≤ 30 mA) für das zweite und jedes weitere Verbrauchsmittel"

In der obengenannte Broschüre ist dazu folgendes zu lesen:
"Mit ungeerdeten Stromerzeugern wird ein
gegen Erde isoliertes Stromversorgungs-
system erzeugt, bei dem der Schutzpo-
tentialausgleich nicht mit Erde verbunden
sein muss."
"Jedem Verbrauchsmittel, bis auf eines,
wird eine RCD mit IΔn ≤ 30 mA zugeordnet
(Stromkreise mit Steckdosen und
In > AC 32 A sind über RCDs mit
IΔn ≤ 500 mA zu betreiben). Fließt im Fall
eines zweiten Isolationsfehlers an einem
anderen Außenleiter oder in einem ande-
ren Stromkreis ein Fehlerstrom, wird die-
ser von mindestens einer RCD erkannt
und mindestens einer der fehlerbehafte-
ten Stromkreise wird abgeschaltet..."

Erdfreie Notstromversorgungen sind nur bei Doppelfehlern gefährlich und deshalb reichen laut Broschüre n-1 RCDs. Soweit die Theorie.
Ich kann aber Doppelfehler konstruieren, bei dem die Steckdose ohne RCD zur tödlichen Falle wird:
Szenario 1:
1. Mein Verlängerungskabel ist beschädigt. Eine stromführende Ader hat Kontakt mit einer Pfütze oder nassem Erdreich oder einem Metallpfahl. (1. Fehler)
2. An der Steckdose ohne RCD hängt der Kühlschrank. Beim anderen stromführenden Leiter scheuert die Isolation durch und hat Kontakt mit dem metallischen Gehäuse. (2. Fehler)
4. Ich fasse die Wasserleitung mit der einen Hand und den Kühlschrank mit der anderen Hand an und höre die Englein singen.

Szenario 2:
1. Mein Generator steht auf der Wiese und sinkt nach 30 Minuten durch die Vibrationen mit seinen winzigen Rädern im Erdreich ein. Der Metallrahmen hat vollen Erdkontakt. Damit auch der grüngelbe Leiter der Verlängerungsschnur. Oder ich habe von vornherein über einen Erdspieß den Generator geerdet.
2. Die Verlängerungsschnur wird beschädigt, grüngelb und ein stromführender Leiter haben vollen Kontakt. Oder bei einem stromführenden Leiter scheuert die Isolation gegenüber dem metallischen Gehäuse innerhalb des Generators durch. (1. Fehler)
3. An der Steckdose ohne RCD hängt der Kühlschrank. Beim anderen Leiter scheuert die Isolation durch und hat Kontakt mit dem metallischen Gehäuse. (2. Fehler)
4. Ich fasse die Wasserleitung mit der einen Hand und den Kühlschrank mit der anderen Hand an und höre ebenfalls die Englein singen.

Fazit: n-1 RCDs sind nicht ausreichend. Soviele Verbraucher es gibt, soviele RCDs sind notwendig!


Zitat :
Deine RCDs würden nicht auslösen, selbst die Testtaste funktioniert vermutlich nicht.

Die RCDs lösen aus, da es bei einem Doppelfehler eine Differenz zwischen Hin- und Rückstrom gibt. Die Testtaste kann nur bei Erdung funktionieren, geht also nicht.


Zitat :
Bei einem Blackout ist mir aber eigendlich egal was die Vorgaben sind. Hauptsache ich habe Licht.

Licht ist das kleinste Problem. Ein europaweiter Blackout wird tagelang dauern, da die meiste Kraftwerke nicht kaltstartfähig sind. Man rechnet mit bis zu 14 Tagen. Dann sind Millionen Heizungen zerfroren und vielleicht das eine oder andere Kraftwerk mit.
Der Tiefkühlschrank muss solange gekühlt werden, bis man den Inhalt gekocht/gebraten/gegessen oder anderweitig gesichert hat (z.B. in einer Box im Frost auf dem Balkon). Bei einem großflächigen Blackout fangen nach 2 Tagen die Plünderungen an und es zählt nur, was man als Vorrat hat (und verstecken/verteidigen kann).
Solange der Gasdruck noch da ist (Österreich "garantiert" 3 Tage, Deutschland???) muss die Gasheizung weiterbetrieben werden. Wer Öl- oder Pelletheizung hat, kommt weiter (stundenweises Heizen). Wer eine Ölheizung hat, sollte ein Dieselaggregat kaufen, da es auch mit Heizöl läuft.
Wer elektrische Rollläden hat, sollte sie tagsüber öffnen können (Solargewinn) und nachts schließen (Wärmeersparnis, Abwehr ungebetener Gäste).
Wenn man dann noch bei Bedarf ein Elektrowerkzeug betreiben kann, ist das eine tolle Sache. Der Generator sollte nicht zu knapp bemessen sein, die Anlaufströme von Motoren sind enorm! Ein Inverter-Generator mit angeblich 1.600W Dauerleistung war bei mir nicht in der Lage, eine Kühl- und Gefrierkombi zu betreiben, die laut Typenschild 160W hat. Der Gefrierschrank mit 248W und die Heizung mit 130W liefen. Habe jetzt zwei Generatoren.
Ist der Generator zu groß, verbraucht er zuviel Sprit und ist lauter.
Für Licht gibt es Kerzen und (Dynamo-)Taschenlampen.

Zitat :
Ein weiteres Problem ist der Generator an sich. Der ist nicht für empfindliche elektronische Geräte geeignet.

Bevor der Strom bei uns ganz weg war, hat das Licht ca. 10 Min heftigst geflackert. PC, Fernseher, Heizung und Gefrierschrank liefen weiter. Man sollte moderne Schaltnetzteile nicht unterschätzen.

Zitat :
Wenn ich beim letzten Ausfall der über eine Stunde gedauert hat, einen gekauft hätte, würde der noch mit verbleiten Benzin laufen und wäre nun 40 Jahre alt, festgerostet usw.

Wir leben leider nicht mehr in energiesicheren Zeiten.
Ein Generator muss sofort nach dem Kauf getestet werden, ob jede Anwendungsmöglichkeit, die man vorhat, auch wirklich klappt.
Dann Benzin mit Schlauch aus dem Tank ablassen. Verschlussschraube am Vergaser öffnen und Benzin ablassen. Verschlussschraube wieder rein. Zündkerze raus, ein Löffelchen Öl rein, Zündkerze wieder rein. Bei ausgeschalteter Zündung dreimal Starterseil ziehen, um Öl im Zylinder zu verteilen. In einem warmen, trockenen Raum mit Staubschutzhaube aufbewahren. Halbjährlich 30 Min Probelauf unter Last und alles wieder einmotten. Sicherheit hat seinen Preis.
MfG

Matuffli








      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180888962   Heute : 2932    Gestern : 8982    Online : 382        15.4.2024    12:01
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0516448020935