Leitungsverlegung

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Leitungsverlegung
Suche nach: leitungsverlegung (167)

    










BID = 65781

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569
 

  


Hallo Praktiker,

ich habe eine Frage bezüglich der Leitungsverlegung.
Neubau, Keller (Kalksandstein)...

Die Steckdosen sollen bei den kleinen Räumen von den Lichterschalter aus verdrahtet werden (ein Stromkreis/Raum; tiefe Schalterdose...).

Sollte man die Steckdosen in Stegleitung unter Putz oder NYM-Mantelleitung auf dem Boden/Beton (darauf kommt dann die Dämmung und der Estrich) verlegen.

Spannungsfall, Erwärmung der Leitung, entsprechende Absicherund... im grünen Bereich.
---
Das Haus bekommt einen BK-Anschluß... ich möchte aber die Option haben, jederzeit eine Sat-Anlage nachzurüsten. Was für einen Querschnitt ist für den Erdungsleiter vorgeschrieben???

So, dass war es erstmal... ich denke ich werde euch noch das ein oder andere mal belästigen wegen dieser Baustelle.

Gruß und einen schönen, sonnigen Tag!!!
Carsten

BID = 65830

RolSim

Schriftsteller



Beiträge: 599
Wohnort: Aschaffenburg
Zur Homepage von RolSim

 

  

Ich persönlich verlege keine Stegleitung und wenn du über den Boden fahren willst dann bitte mit NYM in Leerrohren.

Für den Potentialaugleich der Antenne 16 qmm.








BID = 65833

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

Hi RolSim,

danke fürs posten!!!
...ist das Leerrohr vorgeschrieben bei Verlegung an der Wand (also in der Ecke zw. Boden und Wand)???

Gruß, Carsten

BID = 65846

ronki1

Schriftsteller



Beiträge: 689
Wohnort: Halle / Saale

Hallo Carsten,

das Rohr soll das Kabel auf dem Boden vor mechanischen Beschädigungen schützen, da ja nicht jeder darauf achtet, wo er hin tritt (Schubkarren, abgelagertes Baumaterial ...).
Bei einem Neubau würde ich auf jeden Fall genügend Leerrohre verlegen (vom Keller zu jeder Etage, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Arbeitszimmer), so hast Du später immer die Möglichkeit für Fernseher, Computer ... Kabel nach zu verlegen.
Ich würde die Verlegung im Fußboden bevorzugen, denn so kannst Du die Lampenkabel auf dem Fußboden der darüberliegenden Etage verlegen und brauchst nicht die Decke auf zu schlenzen. Am Lichtschalter eine Schalterklemmdose gesetzt fertig.
Wenn Du jedoch Fußbodenheizung machst, dann alle Kabel in die Wand.

MfG

BID = 65868

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

alles klar vielen dank!!!

...wünsche schon mal einen schönes wochenende!!!
gruß, carsten

BID = 65887

RolSim

Schriftsteller



Beiträge: 599
Wohnort: Aschaffenburg
Zur Homepage von RolSim

@ronki1

Zitat :
Wenn Du jedoch Fußbodenheizung machst, dann alle Kabel in die Wand.
Warum, Weshalb, Wieso ??

Was spricht gegen Leitungen auf dem Fußboden und darüber eine Fußbodenheizung ?

BID = 65914

joe

Schreibmaschine



Beiträge: 1739
Wohnort: Ba-Wü

Erhöhte Umgebungstemperatur, an den Stellen wo Strom und Heizung sich kreuzen, und die Isolierung dünner ist, wäre evtl. ein Grund.

mfg Joe

_________________

BID = 65923

RolSim

Schriftsteller



Beiträge: 599
Wohnort: Aschaffenburg
Zur Homepage von RolSim

Tja, vielleicht.

Aber die Stromleitungen liegen ja in einem Rohr direkt auf dem Rohfußboden, dann kommt zwischen 6 und 10 cm Dämmung drüber und erst dann die eigentlichen Heizschlagen. Da kann es eigentlich nicht zu Berührungspunkten komen.

Und da die Fußbodenheizung mit einer niedrigen Vorlauftemperatur betrieben wird kann ich mir erhöhte Umgebungstemperaturen auch nicht so recht vorstellen.

Naja, vielleicht gibts ja irgendwo einen Hinweis in den Analen der DIN/VDE-Vorschriften.

BID = 66418

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

kurzes feedback...

habe heute mit 2 Eletromeistern gesprochen. die verlegen die nym-leitung auf dem beton an der wand entlang und nur bei türen im leerrohr (das entspricht der gängigen praxis, wie ich auch schon beobachtet habe).

ich werde im keller aber stegleitung verwenden (up)...
und im erdgeschoß halt nym an der wand entlang verlegen.

vielen dank und gruß, carsten

BID = 66894

Matti

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Da es hier um Leitungen verlegen geht, möchte ich mal keinen neuen Thread aufmachen und hoffe, dass mir Jemand weiterhelfen kann.



Waagerecht oder senkrecht

Hallo Techniker,

ich möchte mich gleich mal im Vorfeld entschuldigen, falls diese Frage schonmal irgendwie gestellt wurde - Hatte jetzt leider nicht die Zeit zu suchen.

Also:

Dürfen Steckdosen, die in einer Höhe von 105 cm in der Küche angebracht sind, durch waagerecht verlegte Kabel versorgt werden oder müssen die Kabel senkrecht verlaufen. Gibt es dafür eventuell eine DIN oder andere Norm, die diesen Vorgang genau beschreibt, bzw. definiert.
Eine schnelle Antwort wäre sehr hilfreich. Danke

Gruß

Matti

BID = 66895

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

BID = 66897

Matti

Gerade angekommen


Beiträge: 3

@ Carsten

Wenn ich die Skizze richtig deute, ist in einer Höhe von 105 cm eine waagerechte Verlegung von Kabeln nicht zulässig, oder?

BID = 66899

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

nein


Waagerechte Wandleitungen liegen in einer Zone von 30 cm Breite. Diese Zone beginnt jeweils in 15 cm Abstand vom fertigen Fußboden und der Decke. Neben der oberen und unteren Installationszone gibt es bei Räumen, für die eine Arbeitsfläche vorgesehen ist, noch eine mittlere Installationszone. Dies ist vor allem bei Küchen und Hauswirtschaftsräumen der Fall.

bb-code "code" entfernt deswegen editiert

admin


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Admin am 29 Apr 2004 20:29 ]

BID = 66901

Carsten_eutin

Schriftsteller



Beiträge: 569

sorry, verstehe ich nicht... """bb-code "code" entfernt deswegen editiert """ habe ich was falsch gemacht???

BID = 66902

Matti

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Gibt es dafür eine Norm-Nummer?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168020387   Heute : 12814    Gestern : 16365    Online : 401        14.8.2022    18:10
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0319421291351