Herdanschluss: 400V -> 230V

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  02:39:18      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Herdanschluss: 400V -> 230V
Suche nach: herdanschluss (387)

    







BID = 979403

ROB66

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Hallo zusammen,

vorweg: Ich habe zu dem Thema schon divere Posts hier im Forum gelesen und die Webseite von Josef Scholz kenne ich auch schon.

Zu mir: Ich bin Maschinenbauigenieur, Elektrotechnik war nie mein Steckenpferd deshalb werde ich die Installation auch definitiv einen Fachmann machen lassen, jedoch habe ich doch etwas in den Vorlesungen mitbekommen und will vorher etwas abklären.

Aktuelle Situation:
In meiner Küche ist die übliche Herdanschlussdose. L1, L2, L3, N, PE mit einem Herd aus den 80er Jahren.

Nun möchte ich beim Schwedischen Möbelhaus eine neue Küche kaufen.

Technische Daten des Backofens RAFFINERAD (Wird von BoschSiemens hergestellt):
Kleinste erforderliche Sicherung: 13 A.
Spannung: 220-240V.

Technische Daten des Kochfeldes BARMHÄRTIG (Wird von Elekrolux hergestellt):
Zwei 1,2-kW-Kochzonen.
1 x 1,8-kW-Kochzone.
1 x 2,3-kW-Kochzone.
Spannung: 220-240V.
Anschlussleistung: 6500 W.
Stromstärke: 2x 16A oder 1x 32A.

Jetzt zu meinem Problem: Meiner meinung nach bekomme ich Herd und Kochfeld nicht auf meiner Herdanschlussdose angeklemmt, man könnte zwar L1, L2 und L3 nutzen und hätte somit die erforderlichen 3x16A, würde aber den N überlasten, da nur Einphasen-Wechelstrom und kein Dreiphasenwechselstrom genutzt wird.

Laut Küchenplaner im Schwedischen Möbelhaus wäre das kein Problem.
Der Elektriker der hier im Haus vom Vermieter vorgeschrieben wird meinte, er müsse vorbei kommen und sich das ganze erst mal anschauen. Anfahrtspauschale 60€ + 50€ Angefangene Stunde macht schon 110€ nur fürs schauen. Ich habe die neue Küche ja noch nicht gekauft. Wenn er dann zum Anschließen kommt, zahle ich das selbe noch einmal.

Könnt ihr mir weiter helfen?

BID = 979407

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

 

  

Wie passt denn bitte
Zitat :
In meiner Küche ist die übliche Herdanschlussdose. L1, L2, L3, N, PE mit einem Herd aus den 80er Jahren.
und
Zitat :
da nur Einphasen-Wechelstrom und kein Dreiphasenwechselstrom genutzt wird.
zusammen

Wurde der alte Herd nur an einem Außenleiter betrieben?
Wie sieht es denn im Sicherungskasten aus?


Zitat :
Anschlussleistung: 6500 W.
Exklusive Backofen, wenn ich das richtig gesehen habe.


Zitat :
Laut Küchenplaner im Schwedischen Möbelhaus wäre das kein Problem.
Klar, der hat ja auch ne und kann das aus der Ferne bewerten



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 16 Jan 2016  9:00 ]

BID = 979410

ROB66

Gerade angekommen


Beiträge: 3

In der alten Küche gehen L1 L2 L3 N und PE vom Backofen auf den Herdanschluss. Das abgemahnter Begriff -Kochfeld hat ein 9-poliges Kabel welches mittels Steckverbinder an den Backofen gesteckt wird.
Wie das ganze im Backofen verschalten ist, weiß ich nicht.

Die neue Küche hat Kochfeld und Backofen getrennt. Der Küchenplaner meinte, dass der Elektriker L1 und N aus der Herdanschlussdose für den Backofen und L2, L3 und N aus der Herdanschlussdose für das Kochfeld nutzen kann. Das wäre "gängige Übung".

Ich mit meinem elektrotechnischen Grundwissen bin der Meinung, dass damit der N überlastet wird. Der Küchenplaner meinte aber, dass bei einer ohmschen Last der Strom auf N nie größer sein kann als der des größten Außenleiters.
Damit das so angeschlossen werden darf, muss nur ein Allpoliger FI max 30mA oder ein Allpoliger Schalter im Sicherungskasten verbaut sein.

Bei mir ist ein 4P-40/0,03A FI und ein "Hauptschalter 4P-63A" verbaut.

Ich hoffe mein Problem ist verständlich!
Ich will einfach auf Nummer sicher gehen dass das auch funktioniert ehe ich die Küche kaufe, nicht dass dann der Elektriker kommt und sagt "Ääätsch, einmal neu Kaufen"

Danke schonmal für euren Support!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: ROB66 am 16 Jan 2016  9:20 ]

BID = 979414

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Solltest du Drehstrom haben ( Blick auf deinen Zähler genügt i.d.R. ) wird es keine N-Überlastung geben . Dann muss nur die Herddose ausgetauscht werden ( doppelte N-Klemme ) oder halt andere Möglichkeit , vorhandene Anschlussleitung in eine AP-Dose und von dort zwei neue Anschlussleitungen mittels geeigneter Klemmen ( z.B. Waago 221-413 ) verlegen . Geeignete Verschraubungen mit Zugentlastung nicht vergessen .

Gruß Surf <- Der jetzt mal von einem herkömmlichen , in den 80'er schon "normalen" Drehstrom-Anschluss vorraussetzt


BID = 979415

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Ich mit meinem elektrotechnischen Grundwissen bin der Meinung, dass damit der N überlastet wird. Der Küchenplaner meinte aber, dass bei einer ohmschen Last der Strom auf N nie größer sein kann als der des größten Außenleiters.
Recht hat er, und das nicht nur bei ohmscher Last. Wenn die drei Außenleiter symmetrisch belastet werden, fließt auf dem N-Leiter überhaupt kein Strom.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 979416

ROB66

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Auf dem Stromzähler steht "Drehstromzähler". Im Sicherungkasten ist die Beschriftung auch wie folgt:

01 - L1 - Herd
02 - L2 - Herd
03 - L3 - Herd
04 - L1 - Geschirrspühl
05 - L2 - Waschmaschine
06 - L3 - Küche
07 - L3 - Wohnzimmer
08 - L2 - Schlafzimmer
09 - L2 - Arbeitszimmer
10 - L1 - Badezimmer
11 - L1 - Keller
12 - L2 - Werkstatt
13 - L1/2/3 - Kraftstrom 32A (Anmerkung: 3-Fach-Automat für 32A Schweißgerät in der Werkstatt)
Somit muss der Elektriker also nur eine neue Herdanschlussdose setzen die 3 Klemmen für N hat die alle auf den selben N gehen und kann dann die Küche anschließen

Danke!

BID = 979423

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244


Zitat : ROB66 hat am 16 Jan 2016 09:10 geschrieben :
Ich mit meinem elektrotechnischen Grundwissen bin der Meinung, dass damit der N überlastet wird. Der Küchenplaner meinte aber, dass bei einer ohmschen Last der Strom auf N nie größer sein kann als der des größten Außenleiters.
Wie schon gesagt bist du auf den üblichen Fallstrick bei Dreiphasen-Wechselstrom hereingefallen und der Küchenplaner hat anscheinend Recht.

Habe leider keinen anschaulichen Text zu dem Neutralleiterstrom gefunden, also nun erstmal das Extrembeispiel, ein (symmetrischer) Drehstrommotor in Sternschaltung. Der braucht keinen Neutralleiter und für diesen Zweck gibt es auch vierpolige (rote) CEE-Steckverbinder mit L1, L2, L3 und PE und ohne Neutralleiter.

BID = 979476

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Der Elektriker der hier im Haus vom Vermieter vorgeschrieben wird ...

Darf der Vermieter einen bestimmten Handwerker vorschreiben, den der Mieter für eine Arbeit in der eigenen Mietwohnung beauftragen (und nach Ausführung der Arbeiten bezahlen) muß?
Ich denke doch eher nicht.
Du kannst einen Eli deiner Wahl beauftragen.

ciao Maris

BID = 979484

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Nein! Der Vermieter beauftragt den Elektriker und bezahlt auch diesen! Die Elektroinstallation ist Eigentum des Vermieters ! Ohne Zustimmung des Vermieters geht da gar nichts! Anders sieht das aus bei Gefahr im Verzug, dann kann der Mieter auch einen anderen Elektriker beauftragen zur Abwehr der Gefahr! Oder er holt sich die Genehmigung vom Vermieter und kann dann selbst einen Elektriker seiner Wahl beauftragen. Grundsatz wer bestellt zahlt auch !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 979516

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Der TE kauft doch die Küche und den Herd selbst - da hat der Vermieter doch nichts mit zu tun?
Wenn ich eine Leuchte kaufe und anschließen lasse, gehe ich auch zum Elektriker meines geringsten Mißtrauens und lasse mir keinen vom Vermieter vorschreiben.
An der jeweiligen Klemmdose (hier Herdanschluß) hört die Zuständigkeit des Vermieters auf.

Wand aufstemmen für eine doppelte Herdanschlußdose muß ja absolut nicht sein - Henselkasten mit Verschraubungen an die Wand gedübelt und von der bestehenden HAD gespeist, ist vollkommen ausreichend.

ciao Maris

BID = 979518

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Hier ist aber eine andere Herdanschlussdose erforderlich. Die Henseldose mit Verschraubung wäre auch möglich. Nur wird die in den seltensten Fällen hinter den Herd passen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 979530

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

So ein Küchenunterschrank hat im allgemeinen einen Sockel - in meiner Küche sind Zb genau 10cm Luft.
Auch muß der Klemmkasten nicht unbedingt hinter dem Herd sein, sondern kann auch im Bereich eines Unterschrankes neben dem Herd oder im Unterschrank der Spüle montiert werden. Letztere hat eh keine Rückwand und einen normalen Unterschrank kann man ausschneiden.

Anfangen eine Wand aufzustemmen, nur um die exakt dafür vorgesehene Dose montieren zu können, halte ich für überflüssig.

ciao Maris

BID = 979531

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Na na nu lass mal die Kirche im Dorf. Diese Dosen gibt es auch in Ausführungen auf Putz so das an der alten Herdanschlußdose nichts geändert wird http://www.ebay.de/itm/like/3111343.....d=106 Die wird einfach über dem Loch der alten Herddose montiert !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 979543

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1403
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
Offroad GTI hat am 16 Jan 2016 10:04 geschrieben :

Wenn die drei Außenleiter symmetrisch belastet werden, fließt auf dem N-Leiter überhaupt kein Strom.

Kommt aber beim Herd selten bis gar nicht vor.

Lutz

BID = 979545

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Offtopic :

Zitat :
Kommt aber beim Herd selten bis gar nicht vor.
Nein, kommt es nicht, habe ich auch nicht behauptet (auf den Herd bezogen). Spielt ja auch keine Rolle, da durch den Neutralleiter bei ohmscher (oder symmetrischer induktiver bzw. kapazitiver) Last nie ein größerer Strom als in den Außenleitern fließen kann.

Werden allerdings eine Spule, ein Kondensator und ein Widerstand, welche je bspw. 5A aufnehmen derart verschaltet, fließt im Neutralleiter ein höherer Strom (etwa 14A), wenn die Reihenfolge stimmt.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 17 Jan 2016  9:05 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181457157   Heute : 189    Gestern : 6073    Online : 239        13.6.2024    2:39
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0867669582367