FI-Schalter will nicht

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  09:31:26      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
FI-Schalter will nicht
Suche nach: schalter (25617)

    







BID = 210845

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1775
 

  



Für Herde dürfen drei einpolige verwendet werden. Hat ja auch vorteile: Wenn eine Platte kaputt ist darf man ja den Rest noch weiterverwenden...

Für DLEH weiß ich das jetzt nicht... Hätte aber bei vorgeschaltetem FI keine Probleme mit einpoligen; ohne wäre der fehlende FI meine größere Sorge (auch wenn nicht vorgeschrieben)
Aber wissen tu ichs net

BID = 211021

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien

 

  


Nachdem ja auch nachwievor einzelne Neozed-Elemente zulässig sind, halte ich das für unelegant aber zulässig.
Aber ehrlich... ich persönlich würde da mal ein paar gröbere Umbauten vornehmen!!! So wie... alle LS raus und neue B rein (und zwar ABB, Möller oder dergleichen, No-Name-Zeug habe ich da genau einmal verbaut und dann nie wieder, der Elektriker schloß den Safemat-FI an, drückte nach dem Durchmessen und Einschalten der Anlage die Prüftaste, der FI löste aus und ließ sich nie wieder einschalten)...
Und die Verkabelung in der Wohnung etwas gründlicher kontrollieren!
Nur ein ganz persönlicher Rat!
Und nochmal die Frage: wo siehst du 32A-LS? Ich sehe 3x H25A, für den DLE, und ansonsten H16A. Die dürften meiner Schätzung nach etwa so alt sein wie die Wohnung.
Und wo führen die ganzen Adern hin, die rechts oben runterkommen und im nirvana verschwinden???

BID = 211025

Satman

Gesprächig



Beiträge: 169
Wohnort: Oberfranken


Hallo, wurde denn auch die PE-N Verbindung oben zwischen den Klemmschienen entfernt nach FI-Einbau?
Diese Verteilung würde ich komplett rausreisen und gegen eine neue ersetzten. Dann Markengeräte einbauen und die gesamte Anlage drchmessen. Diese Arbeit sollte aber ein
Fachmann machen.

Gruß aus Oberfranken

BID = 211377

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH


Hallo

Ich würde auch eine komplett neue verteilung erneuern!
wenn das nicht moglich ist zumindest auf tn-c-s-system umstellen (aufteilung im UV). dies dürft möglich sein da nach meiner sicht aberleitungen in rohren verlegt sind.
alle lss ersetzen und zwar B und je nach verlegeart für 1,5mm² nicht 16A sondern 13A bzw. 10A einbauen und für alles einen 30mA FI vorschalten die nötigen messungen durch führen und dann bitte auch marken wie Legrand, hager, moeller (F&G), abb, schneider (merlin gerin), siemens, schupa, doepke,
aeg; usw aber nicht düwi, Safemat, OEZ, oder no-name hersteller aus fernost!

Shark

BID = 211596

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Hallo,
jetzt werde ich mal versuchen so einige Fragen zu beantworten.

Besitzen diese beiden Leitungen tatsächlich nur je 2 Adern oder sind die dritten vorhanden, aber nicht angeklemmt?
Das habe ich wohl etwas blöd erklärt. Überall kommen 3 Adern an Schwarz, Blau, Grün/Gelb

Und wozu dient die Schraube auf dem dritten LS von links?
Der vorherige Einbau des Baumarkt-LS ist übrigens Murks...
Das war kein Elektriker, wetten?
Wette verloren!!!
Das mit der Schraube würde ich gerne mal den Elektriker fragen der den Düwi eingebaut hat.
Das war tatsächlich ein gelernter Elektriker. (Bei mir aber nicht mehr!!!)
Irgendwann habe ich mal den Kasten aufgemacht, und das so vorgefunden, Foto gemacht und dem Elektrischen gezeigt damit er schon mal weiß was er mitbringen muss!

und wo sind da die B 32 und B 16 LS ??
sieht nämlich eher älter aus (den alten H LS nach) oder hat die dir dein " Elektriker neu eingebaut)
Die LS sind ALLE durch welche von ABB ersetzt worden.
Noch mal mache ich den Kasten aber nicht auf, da mir das ohne Hauptsicherung raus zu machen zu gefährlich ist! Die Blechabdeckung ist mir echt zu heiß, da es verdammt eng ist und man sehr schnell damit an eine Stromführende Leitung kommt! Nur um mal zu gucken muss es nicht sein 2 Wohnungen Stromlos zu machen.

Alle lösbaren Verbindungen müssen stets zugänglich bleiben. Jetzt weißt Du auch, warum...
Jo, werde alle zugänglich machen! (Meine Frau freut sich ganz doll!!!)

Übrigens sehe ich deutlich mehr als nur zwei blaue Adern
Wo denn??? An der ???Blauen Schiene“ sind eindeutig nur 2 Blaue Adern geklemmt!
Dort müssten doch eigentlich mindestens 3 sein oder? 1 X N vom Licht/Steckdosenkreis, 1 X N von der Waschmaschine, und 1 X N vom Herd. Liege ich da Falsch?

Ich hab so den Verdacht, dass da erst kürzlich jemand drin rumgepfuscht hat. Und das war vermutlich kein (noch so schlechter) Fachmann!
Bis auf den Depp mit dem Düwi nicht. Dem hätte doch so einiges auffallen müssen! Wenn ich nicht so bekloppt gewesen wäre den Kasten selber aufzumachen hätte sich auch in nächster Zeit nix geändert, weil ja alles Funktioniert. Habe das auch nur gemacht weil ich halt einen FI haben will, und dem Elektriker schon mal zeigen wollte wie es da aussieht!

Und was ist mit der verdächtigen braunen Ader?
Wenn Du die am rechten LS meinst, dann ist die für die Waschmaschine.
War alles schon so wie ich gekauft habe, weiß also nicht ob nachträglich verlegt.

Was ist mit der grauen Ader?
Sorry Sam2 ich sehe keine graue Ader. Wo meinst Du denn?

was ist das denn für ein Schmalspur-Elektriker?
War ein Freund von mir. Über den lasse ich auch nix kommen!!!
Wir machen das noch so, das eine Hand die andere Wäscht. Er wollte mir halt einen gefallen tun.
Dumm ist der ganz sicher nicht.
Das mit den Messgeräten, war aber wohl wirklich nicht so doll…

Jetzt noch einige Fragen von mir.
1) Ist es überhaupt möglich einen 4 Pol FI für alles montieren zu lassen.

2) Werde mir jetzt in jedem Fall eine Firma kommen lassen!!! Kann diese dann vorher messen ob dort ein oder mehrere Fehler sind, und der FI so montiert werden kann? Nicht wieder erst schrauben und dann wieder alles zurück bauen.

3) In den Dosen sind alle Adern mit Lüsterklemmen verbunden. Sollten diese durch Wago klemmen ersetzt werden, oder lassen so lange kein Fehler auftaucht? Als ich die Adern zum Fotografieren etwas beiseite schieben wollte merkte ich schon dass eine lose war! Jetzt weiß ich auch warum ihr hier immer so über Lüsterklemmen schimpft!

4) Müssten nicht 3 N an der Schiene ankommen? 1 X N vom Licht/Steckdosenkreis, 1 X N von der Waschmaschine, und 1 X N vom Herd. Stimmt das?

5) Mit wie vielen Euronen muss man denn für so was im Raum Köln ungefähr rechnen? (Wenn keine Fehler gesucht und behoben werden müssen)
FI ist vorhanden und die LS sind schon alle erneuert!


Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



Zitat :



BID = 211611

Hemapri

Schriftsteller



Beiträge: 783
Wohnort: Südthüringen



Zitat :

1) Ist es überhaupt möglich einen 4 Pol FI für alles montieren zu lassen.




Ja.


Zitat :

2) Werde mir jetzt in jedem Fall eine Firma kommen lassen!!! Kann diese dann vorher messen ob dort ein oder mehrere Fehler sind, und der FI so montiert werden kann? Nicht wieder erst schrauben und dann wieder alles zurück bauen.




Das läst sich so pauschal nicht sagen. Die müssen das sich erst mal anschauen, dann können sie auch Auskunft geben. Wir sehen hier von der Gesamtanlage leider zu wenig.


Zitat :

3) In den Dosen sind alle Adern mit Lüsterklemmen verbunden. Sollten diese durch Wago klemmen ersetzt werden, oder lassen so lange kein Fehler auftaucht?




Unbedingt. Sind es auch Lüsterklemmen, also mit zwei Schrauben, oder Dosenklemmen (mit einer Schraube). Dosenklemmen kann man belassen, obwohl die Federklemmtechnik besser ist, da Schraubverbindungen nachlassen.


Zitat :

4) Müssten nicht 3 N an der Schiene ankommen? 1 X N vom Licht/Steckdosenkreis, 1 X N von der Waschmaschine, und 1 X N vom Herd. Stimmt das?




Jeder Wechselstromkreis hat einen eigenen N. Nur Drehstromkreise besitzen einen gemeinsamen.


Zitat :

5) Mit wie vielen Euronen muss man denn für so was im Raum Köln ungefähr rechnen? (Wenn keine Fehler gesucht und behoben werden müssen)




Schwer zu sagen. Lass dir ein Angebot machen.

MfG

BID = 211619

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Wieder was gelernt!
Es sind Dosenklemmen.

Hochgeladene Datei ist grösser als 300000 . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 211634

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Jetzt aber!



BID = 211647

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Hallo Mantani,

vielen Dank für die Antworten.
Allerdings ist es nicht sehr schön, daß Du Dir die ganze Sache nur häppchenweise aus der Nase ziehen läßt...

Daß Du den Unterverteiler nicht ohne ausgeschaltete Hauptsicherung öffnen willst, ist sehr löblich. Dann mach doch mal bitte einfach ein Foto im geschlossenen Zustand (aber so, daß der komplette Kasten drauf ist)!


Zu Deinen Fragen:

1) Im Prinzip ja. Aber eben nur, wenn für alle Stromkreise durchgehend ein separater Schutzleiter vorhanden ist, durch Umklemmen nutzbar gemacht werden kann oder nachgerüstet wird.
Sinnvoll ist das in jedem Fall!

2) Um das messen zu können, müssen sämtliche abgehende PE- und N-Anschlüsse gelöst werden. Aber das ist eine Sache von 5 Minuten. Der ganze Kasten gehört sowieso völlig neu verklemmt (wobei wir ja dummerweise noch nicht wissen, wie er im Moment tatsächlich aussieht...)

3) Auch die (im Gegensatz zu Lüsterklemmen) an sich zulässigen Dosenklemmen sollte man bei dieser Gelegenheit sämtlich durch Steckklemmen ersetzen. Insbesondere, da sie ja schon zum Teil lose sind. Das ist sehr gefährlich. Lose Klemmen können nicht nur zu Personenunfällen führen, sondern vor allem auch zu Bränden!

4) Ja, das mit den N hast Du richtig verstanden.
Es könnte eben sein, daß einer der Stromkreise abweichend (und ggf. verbotenerweise) mit PEN ausgeführt wurde.

5) Die Kosten kann man nicht abschätzen. Die reine Umrüstung des Unterverteilers sollte so in ca. 1 Stunde erledigt sein. Also etwa € 100. Aber der Aufwand für Fehlersuche in den Endstromkreisen und der Meßaufwand für die Sicherheitsüberprüfung (Zahl der Steckdosen?) kann ein Vielfaches davon betragen.
Die Sicherheit ist das aber in jedem Falle wert. Und nachdem Du nun weißt, daß die Anlage mehr als einen Fehler hat, muß schon aus Haftungsgründen gehandelt werden.

Bitte beantworte nun meine noch offenen Rückfragen!


Gruß,
sam2

BID = 211695

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Hallo Sam2,
ich versuche alle Fragen so gut ich kann zu beantworten.
Bei manchen Fragen (waren ja auch einige)brauche ich aber ein bisschen, da ich nicht immer genau weiß was genau gemeint ist.
Habe jetzt noch mal alles nachgelesen. Die einzige offene die ich gefunden habe war die mit dem DLE.
Der Elektriker meinte das bei einem 21KW 32er LS rein müssen. Ein 21KW ist übrigens schon immer drin gewesen,
habe mir aber vor 2 Wochen einen neuen Elektronischen 21er
montiert.
Was ich jetzt machen werde!
Morgen rufe ich eine Firma an, und versuche noch diese Woche einen Termin zu bekommen!?
Ich werde alle Dosen öffnen und Wago`s montieren.
Außerdem werde ich alle Steckdosen aufmachen (Sicherung mache ich natürlich raus) nachgucken ob überall alles richtig angeklemmt ist. Dann Sicherung wieder rein und alle nachmessen. Phase gegen N und Phase gegen PE!
Habe mir ein Steinel Digi Check geliehen.
Das kann ich ja schon mal machen oder?
Bild sende ich sofort im Anschluß!!!

BID = 211698

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Hier das Bild!



BID = 211753

Turnred

Neu hier



Beiträge: 45


Hi,
dubiose Geschichte
Und das ganze von einer Fachkraft über dem Zähler
montiert. Bei uns auf jeden Fall nicht zulässig!
Über dem Zähler max. drei Sicherungsautomaten.
Das Ganze extern anordnen und sauber aufbauen.
Dann hats Hand und Fuß.
Gruß
turnred

BID = 211780

MarkusS

Gelegenheitsposter



Beiträge: 98
Wohnort: Bodensee


Das mit der Einschränkung der LS über dem Zähler dürfte nur bei einem EVU-Zähler gelten?

Die Passung der Abdeckung auf den LS ist nicht mässig, die ist saumässig.

Das mit den B32 finde ich nicht toll. Gibts dafür einen Nachweis oder wurden die nach dem "machen wir bei DLE immer so"-Prinzip eingebaut? Was für ein Leitungsquerschnitt ist das zu dem DLE - ein dick geratenes 2,5 mm2 oder ein schlank geratenes 4 mm2 - für 6 mm2 siehts dann doch a bisserl sehr schlank aus? Schräg geguckt sind die Leitungen zum DLE auch nicht dicker als die zum Herd.

Wurden die neuen LS gleich mit einer 3phasen-Schiene von unten angeschlossen - gäbe es von / für ABB auch in der RCD-Version (wenn das ProM Compact ist) - dann müsste der RCD allerdings nach links und von oben eingespeist werden.

Der Blick in die Abzweigdose ist nicht so dass man da laut schreiend unter Mitnahme der Vorsicherungen weglaufen müsste, es gibt allerdings schöneres. Immerhin wurden Dosenklemmen benutzt, keine Lüsterklemmen - und der Errichter hat augenscheinlich keine PE/N-Brücken eingebaut - eine Umrüstung auf Steckklemmen wäre allerdings noch schöner. Wenn auch an den Verbraucheranschlüssen / Steckdosen nicht genullt wurde sollte dem Einbau des RCD nicht entgegen stehen.

Spricht eigentlich was dagegen uns hier endlich mal ein GESAMTBILD von diesem tollen Verteiler zu geben?

Gruss
Markus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MarkusS am 26 Jun 2005 22:30 ]

BID = 212060

Mantani

Neu hier



Beiträge: 40
Wohnort: NRW


Hallo,
das mit den LS über dem Zähler, ist im ganzen Haus (6 Wohnungen) so gemacht und somit auch bestimmt zulässig.
Wie Dick die Leitung ist weiß ich nicht. Müsste aber ca. 8 bis 10 Meter lang sein. (Hätte ich auch gestern schon einfügen können)
MarkusS, was meinst Du mit dem GESAMTBILD? soll ich den Zähler mitknipsen oder was. Und wenn ja, was soll das euch bringen?
Die Firma kommt übrigens am Mittwoch! Dann kann ich eventuell neues berichten?!



      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180916840   Heute : 1735    Gestern : 9237    Online : 525        18.4.2024    9:31
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0367929935455