Eine zweite Deckenlampe

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  11:59:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Eine zweite Deckenlampe
Suche nach: deckenlampe (266)

    







BID = 936579

Kyle

Gerade angekommen


Beiträge: 1
 

  


Hallo!

Als ich meine Frage googelte fand ich dieses Forum hier. Grundsätzlich wurde mein Thema in einem anderen Thema bereits angeschnitten, doch wurde ich nicht so recht schlau aus dem geschriebenen.
Zuerst einmal muss man wissen, dass ich ein völliger Anfänger bin und mich auch nicht alleine an solche Elektroinstallationen wagen will. Da werde ich mir dann professionelle Hilfe suchen.
Aber bevor ich mich dann übers Ohr hauen lasse oder es zu teuer wird (indem zuviel und zu teures verkauft wird), möchte ich mir erst in einem unabhängigen Forum beraten lassen.

Um mich nun endlich kurz zu fassen: Ich ziehe um.
Die neue Wohnung hat eine große Wohnküche. Aber leider gibt es nur ein Kabel für eine Deckenlampe. Hänge ich sie in den Wohnzimmerbereich wird es mir in der Küche zu duster und anderherum. Mit Stehlampen will ich nicht arbeiten, auch nicht mit anderen kleinen Lämpchen.
Ich hätte gerne eine zweite Deckenlampe.

Was für Möglichkeiten habe ich da?
Wie kann ich mehr Informationen sammeln (was muss ich genau tun oder nachschauen)?

Grundsätzlich habe ich auch nichts dagegen, wenn beide Lampen gleichzeitig angehen würden (wobei das shcon Stromverschwendung wäre).


MfG,
Kyle

BID = 936580

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

 

  

Wieviele Adern kommen am Lampenanschluss aus der Decke ?

Eventuell kann man 2 Leuchten getrennt schalten.

Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit mit einem Relais am Deckenanschluss 2 Leuchten getrennt zuschalten.
Dimmen ist dabei aber nicht möglich.

Wenn beide Leuchten zusammen laufen werden so wird eine "Affenschaukel"
zur 2. Lampe gelegt. (die Leitung hängt einfach von der ersten zur 2.Leuchte.

Wenn auch die erste Leuchte versetzt wird kommt eine Deckendose auf den Anschluss und es gibt 2 Affenschaukeln.

BID = 936583

Chemnitzsurfer

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: Chemnitz

Hallo!

Billigste Möglichkeit wäre Aufputz im Kanal ein 3*1,5² NYM-J Mantelleitung von dem bestehenden Lampenauslass zur gewünschten Position zu legen und die Lampen parallel zu betreiben. Je nach Deckenaufbau wäre es ggf. auch möglich die Leitung unter Putz zu legen, aber wie gesagt das geht nicht bei allen Deckentypen (Spannbeton oder ähnliches ) Material (zwei Dosen [z.B.Deckenverteilerdose Lampendose mit Deckel 70x32], die Wegstrecke in Kabelkanal (wenn AP) und Mantelleitung, Hand voll Wagoklemmen / Leuchtenklemmen

Eine andere Möglichkeit wäre, einen neuen Stromkreis aufzubauen, dh. neu Sicherung im Unterverteiler (Sicherungskasten) und dann je nach Baulichen Möglichkeiten und Geldbeutel Kabelverlegung Aufputz oder Unterputz & in der Küchenecke einen eigen Lichtschalter und Lampenauslass. Material Sicherungsautomat, Mantelleitung, Lichtschalter, Lampendose, ggf. Wagoklemmen, wenn AP dann noch die Meter in Kanal)

Wenn der UV zu weit weg ist wäre es ( wenn auch nicht schön, da bei Kurzschluss im Steckdosenstromkreis z.B. durch defektes Küchengerät, auch das Licht in der Küche aus ist) von einer bestehenden Steckdose eine Abzweig zu machen und dann wieder je nach Baulichen Möglichkeiten Aufputz oder Unterputz Leitung verlegen, Lichtschalter und Lampenauslass. (Material Lichtschalter, Lampendose, ggf. Wagoklemmen, wenn AP dann noch die Meter in Kanal, ggf. Verteilerdose bei Steckdose)

Unterputz macht halt größer Arbeit, da Schlitze gefräst, aufgestemmt und nach dem Verlegen der Leitungen wieder verputzt werden müssen.

BID = 936620

andreas-86

Nimmt Sicherheit nicht so genau



Hallo Kyle,

mach doch mal ein Photo, damit man sich die Verhältnisse besser vorstellen kann. Zusätzlich zu dem bereits Geschriebenen könnte auch eine Funk-Lösung in Frage kommen.

BID = 936687

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1775

Zunächst mal die Frage, Miete odee Eigentum.

Als Mieter kann man (ohne weitere Genehmigung vom Vermieter) nur die Lösung mit Deckendose und Aufputzverkabelung durchführen. Ob als Affenschaukel oder mit NYM in Kabelkanal je nach Geschmack.

Als Eigentümer hängts halt davon ab, wie schön (Unterputz) und Komfortabel (getrennte Schaltbarkeit) man es haben möchte, möglich ist alles.
In diesem Fall wäre der Einzug ins neue Eigenheim aber auch die Ideale Zeit, die Elektroanlage generell überprüfen zu lassen oder (speziell wenn noch klassische Nullung vorliegen sollte) zu erneuern.

Ansonsten wie schon gesagt: Ein Bild vom Lampenanschluss würde helfen.

BID = 936689

didy

Schreibmaschine

Beiträge: 1775


Zitat :
Chemnitzsurfer hat am  2 Sep 2014 19:28 geschrieben :


Eine andere Möglichkeit wäre, einen neuen Stromkreis aufzubauen, dh. neu Sicherung im Unterverteiler (Sicherungskasten) und dann je nach Baulichen Möglichkeiten und Geldbeutel Kabelverlegung Aufputz oder Unterputz & in der Küchenecke einen eigen Lichtschalter und Lampenauslass. Material Sicherungsautomat, Mantelleitung, Lichtschalter, Lampendose, ggf. Wagoklemmen, wenn AP dann noch die Meter in Kanal)


Ein eigener Stromkreis nur für eine zweite Lampe wäre in meinen Augen ein besonders krasser Fall von "zu viel verkauft"...

BID = 936808

henryunsen

Gesprächig



Beiträge: 196
Wohnort: Hameln Ortsteil Unsen

Ein Vorschlag aus alter Zeit: Zugschalter an der weniger oft benutzten Leuchte. So kleine Einbau-Zugschalter gibt es ja noch, sind auch wohl nicht "verboten", natürlich entsprechen sie nicht so ganz den heutigen Sicherheitsphilosophien. Wenn es bei mir zuhause wär: Ich schi... drauf.

Die Dinger haben wohl alle nur 2 A Nennstrom und sind meist billigste Qualität, haben also vor allem begrenzte Lebensdauer und dürften einen dicken Kurzschluß übel nehmen (Lichtbogenkurzschluß beim Durchbrennen von insbesondere Reflektorglühlampen sind leider nicht so selten.) Wenn das so wäre, und wenn ein "Befähigter§ da wäre, der das Ding fachgerecht gegen ein neues Exemplar austauscht, wäre ds doch eine preiswerte und ergonomische Lösung.
Wie die sich benehmen beim Einschalten von Kondensatoren hinter Gleichrichtern(Netzteilen und elektronische VG, Kompakt-LL?) müßte man vielleicht kritisch ansehen. Reduzierte Lebensdauer wohl auf jeden Fall.
Ich würde mir wegen des Kurzschlusses in jedem Fall genau ansehen, was da in der Umgebung des Schalterchens an Brennbarem sich befindet und im geringsten Zweifel drauf verzichten.
Übrigens gibt es auch eigentlich irgendwo noch Schnurzugschalter als Installationsschalter - ich habe die letzten zwei -allerdings UP- aus Frakreich mitgebracht, >Legrand mit ordentlichem Prüfzeichen. In älteren Wohnungen fand man die häufig im Schlafzimmer und in einigen EVU-Versorgungsgebieten in Badezimmern, dort hoch an der Decke außerhalb des Handbereichs - man hatte damals noch Schiss vorm Strom...
Gruß vom Pensionär Henry

BID = 936887

BjörnB

Stammposter

Beiträge: 242
Wohnort: Dortmund

Es gibt sogar mechanische Zugserienschalter, z.B. hier als auch elektronische Serienschalter, die sich für diese Anwendung ideal anbieten, z.B. hier.

Viele Grüße,
Björn

BID = 936924

andreas-86

Nimmt Sicherheit nicht so genau



Was ist denn von Funkschaltern, wie z.B. hier http://www.conrad.de/ce/de/product/.....=list zu halten? Hat da jemand Erfahrung mit, wie zuverlässig diese funktionieren?


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336700   Heute : 1767    Gestern : 6767    Online : 562        23.5.2024    11:59
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0252108573914