Defekten FI-Schutzschalter 4polig wechseln

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 4 2024  06:54:42      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Defekten FI-Schutzschalter 4polig wechseln
Suche nach: schutzschalter (1568)

    







BID = 1119772

ManuK12

Gerade angekommen


Beiträge: 1
 

  


Hallo, unser FI-Schutzschalter ist defekt, er rastet nicht mehr ein.

Vielleicht hat jemand Erfahrungswissen bezüglich der Kosten für einen
neuen FI-Schutzschalter incl. Einbau durch einen Elektriker?






BID = 1119777

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12656
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
FI-Schutzschalter ist defekt, er rastet nicht mehr ein.

Und es hängt auch sicher nicht irgendwo ein defektes Gerät dran?


Zitat :
Vielleicht hat jemand Erfahrungswissen bezüglich der Kosten
Kommt drauf an...von bis...



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1119779

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219

Hält der FI wenn man alle Sicherungen ausschaltet? (Eigentlich reichen die hinterm FI aber man weiß nie.)

Bin nur Laie, kosten wohl 50-100 € für den FI und das gleiche für Anfahrt, Arbeit und Abfahrt von Elektriker?
Bei Fehlersuche ggf. mehr. Ich würde vor dem Austausch jedenfalls mal eine Durchgangs-/Isomessung durchführen. Wenn man das nicht hat sollte das jeder bessere Elektriker mitbringen können.

BID = 1119794

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

Erstmal überprüfen ob kein Fehlerstrom fliest, durch ein defektes Gerät, Feuchtigkeit z.B. in einer Aussenlampe/Aussensteckdose oder ähnlich

Auch ein N-PE Schluss könnte eine Ursache sein
Hierbei bringt ausschalten der Sicherungsautomaten nichts, hier muss der N jedes einzelnen Stromkreises abgeklemmt und getestet/gemessen werden

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1119800

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : Primus von Quack hat am  8 Dez 2023 20:37 geschrieben :
Auch ein N-PE Schluss könnte eine Ursache sein
Hierbei bringt ausschalten der Sicherungsautomaten nichts, hier muss der N jedes einzelnen Stromkreises abgeklemmt und getestet/gemessen werden
Wenn man die ganze HV ausschalte, wo kann da noch Strom für den PE-N-Schuss herkommen? Vom Nachbar?


BID = 1119805

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

Mit welchem Schalter schaltest du den N oder PE aus

Und wie willst du so die Fehlerstelle finden, wenn du nicht weisst in welchem Endstromkreis sich diese befindet

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1119818

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien


Zitat :
Primus von Quack hat am  9 Dez 2023 03:16 geschrieben :

Mit welchem Schalter schaltest du den N oder PE aus

Und wie willst du so die Fehlerstelle finden, wenn du nicht weisst in welchem Endstromkreis sich diese befindet



Ich nehme an seine optimistische Annahme war, dass nur Betriebsströme aus der eigenen Anlage die Spannung des N gegenüber PE ausreichend anheben können, um den FI auszulösen. Meines Wissens reichen da aber schon Betriebsströme anderer Anlagen an der selben Leitung, sprich vor dem Zähler der betroffenen Anlage.

Einfachste Art das abzuklären: abgehenden N vom FI abklemmen. Lässt er sich dann einschalten, ist es ein N-PE-Schluss.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1119823

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : Trumbaschl hat am  9 Dez 2023 12:43 geschrieben :
Ich nehme an seine optimistische Annahme war, dass nur Betriebsströme aus der eigenen Anlage die Spannung des N gegenüber PE ausreichend anheben können, um den FI auszulösen. [... ]reichen schon Betriebsströme anderer Anlagen [...]
Genau. Ich hatte Eigentum und eher eine kleinere Anlage/lokale TN-C/TN-S-Aufteilung angenommen. Wenn die kleine UV schon ein TN-S bekommt wird es schwieriger. Hab die 25 A auf dem FI ganz übersehen, deutet ja eher auf eine Wohnung/Etage als eine ganze Hütte hin.
Vielen Dank für die Aufklärung!

Ich sehe ja folgende mögliche Fehler
  • Ein Gerät/Installation mit L-PE-Schuss
  • Ein Gerät/Installaton mit N-PE-Schuss
  • Fehlerhafter FI/RCD

Einen neu hinzugefügten/vagabundierenden N schließe ich mal aus - wobei das bei den knappen Infos vom TE auch nicht unmöglich wäre.


Zitat :
Einfachste Art das abzuklären: abgehenden N vom FI abklemmen. Lässt er sich dann einschalten, ist es ein N-PE-Schluss.
Daran hab ich gerade auch gedacht, aber sollte man aber sowas einen Laien vorschlagen? Dann ist der Weg zum Kompletttausch nur noch 7 weitere Schrauben weg...


Da der TE nicht mehr antwortet halte ich mich jetzt mit weiteren Vermutungen mal zurück.

BID = 1119831

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
Trumbaschl hat am  9 Dez 2023 12:43 geschrieben :

.........
Einfachste Art das abzuklären: abgehenden N vom FI abklemmen
...............



Dann müssen aber alle LS ausgeschaltet werden, sonst gibt es einen schwebenden Sternpunkt und sämtliche Geräte können geschrottet werden

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1119832

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
BlackLight hat am  9 Dez 2023 16:49 geschrieben :

........
Dann ist der Weg zum Kompletttausch nur noch 7 weitere Schrauben weg...

........


Und was nutzt der Austausch wenn der Fehler nicht im FI sondern in der Anlage ist
....dann hat man nach dem Tausch das selbe wie vorher

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1119836

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5219


Zitat : Primus von Quack hat am  9 Dez 2023 19:46 geschrieben :
Dann müssen aber alle LS ausgeschaltet werden, sonst gibt es einen schwebenden Sternpunkt und sämtliche Geräte können geschrottet werden.
Kann nicht einfach der Laie einen lokalen PEN durch festhalten vom N aufmachen? Sonst kommt der blanke N ggf. noch irgendwo an was spannungsführendes dran... Könnte noch was beschädigt werden.
Wenn der Sternpunkt nicht bei 0 V liegt, sollte ja der FI fliegen - wenn er dann geht. (Natürlich der N nach dem FI. Alles andere wäre ja Selbstmord.)



Offtopic :
Muss hier noch eine deutlichere Warnung hin oder versteht jeder, dass obiges kompletter Unsinn/gefährlich ist?



Zitat : Primus von Quack hat am  9 Dez 2023 19:51 geschrieben :
Und was nutzt der Austausch wenn der Fehler nicht im FI sondern in der Anlage ist.
An dem Punkt waren wir schon vor ca. 24 h. Wie beschrieben würde ich zuerst einmal den Fehler eingrenzen bzw. messen.



BID = 1119838

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien


Zitat :
Primus von Quack hat am  9 Dez 2023 19:46 geschrieben :


Zitat :
Trumbaschl hat am  9 Dez 2023 12:43 geschrieben :

.........
Einfachste Art das abzuklären: abgehenden N vom FI abklemmen
...............



Dann müssen aber alle LS ausgeschaltet werden, sonst gibt es einen schwebenden Sternpunkt und sämtliche Geräte können geschrottet werden



Natürlich, aber das wollten wir ja sowieso, um L-PE-Schlüsse auch auszuschließen. Klar, sollte man vielleicht explizit dazusagen (hab ich mir beim Absenden der letzten Nachricht schon gedacht).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1119840

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340


Zitat :
BlackLight hat am  9 Dez 2023 21:15 geschrieben :

..........
Sonst kommt der blanke N ggf. noch irgendwo an was spannungsführendes dran... Könnte noch was beschädigt werden.


...wenn der vom FI abgehende N abgeklemmt wird, liegt hier RÜCKSPANNUNG an, da brauchts kein anderes spannungsführendes Teil irgendwo


_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1119872

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Eigendlich sollte man doch merken ob sich der Fi mechanisch nicht einlegen lässt oder ob er sofort wieder auslöst.

BID = 1119883

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11119
Wohnort: Hamm / NRW

Da sich der TE nicht mehr meldet, scheint es nicht wichtig zu sein….

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180964463   Heute : 1533    Gestern : 9907    Online : 422        23.4.2024    6:54
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0890469551086