Blankdraht Durchlauferhitzer und elektrischer Widerstand des Wassers

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  10:00:12      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Blankdraht Durchlauferhitzer und elektrischer Widerstand des Wassers
Suche nach: widerstand (25490)

Problem gelöst    







BID = 830667

rhgeiger

Gerade angekommen


Beiträge: 1
Wohnort: Wittighausen
 

  


Hallo zusammen,

ich möchte einen 27kW Durchlauferhitzer von Siemens (DE 5152427) anschaffen. Das Gerät hat eine Blankdrahtheizung. Für ausreichend dimensionierte Zuleitungen und eine Absicherung im Unterverteiler einschließlich FI ist gesorgt. Der Hersteller gibt dazu einen spezifischen elektrischen Widerstand >= 1300 Ohm cm an. Unser Wasser hat allerdings lt. der letzten offiziellen Untersuchung der Gemeinde 1060 Ohm cm - gemessen habe ich’s nicht. Das Gerät soll an einem TT-System angeschlossen werden, das über 30mA FI abgesichert ist. Hat jemand Erfahrung, ob das trotz niedrigerem Widerstand des Wassers funktioniert, ohne dass ständig der FI-Schalter auslöst?

Vielen Dank,
rhgeiger

BID = 830710

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

 

  

Ich glaube eher nicht, dass Dir hier jemand einen Rat gibt, die vom Hersteller empfohlenen Werte zu unterschreiten.

Kann ja eventuell durchaus auch gefährlich werden.


BID = 830741

DomiAleman

Stammposter



Beiträge: 330
Wohnort: Holdorf


Zitat :
rhgeiger hat am 21 Mai 2012 10:58 geschrieben :

...Der Hersteller gibt dazu einen spezifischen elektrischen Widerstand >= 1300 Ohm cm an. Unser Wasser hat allerdings lt. der letzten offiziellen Untersuchung der Gemeinde 1060 Ohm cm ...



Also WO ist dann das Problem?

Dieser Durchlauferhitzer ist dann eben NICHT geeignet.

DoMi

_________________
Frischer Salat schmeckt um ein vielfaches besser, wenn man ihn kurz vor dem Servieren gegen ein saftiges Steak austauscht!

BID = 830747

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das Gerät hat eine Blankdrahtheizung.
Wenn das der Fall ist, bezweifle ich, daß es überhaupt an einem FI betrieben werden kann.

Wegen der etwas höheren Leitfähigkeit deines Wassers hingegen würde ich mir keine grauen Haare wachsen lassen.
Laut Gebrauchsanleitung ist das Gerät ja für den Betrieb mit warmen (Solar-)Speisewasser bis zu 55°C geeignet, während der Widerstandswert von 1300 Ohm*cm für eine Temperatur von 15°C angegeben wird.
Allein schon eine Temperaturerhöhung um 20°C lässt diesen Wert auf geschätzte 800..900 Ohm*cm sinken

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 830750

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
Wegen der etwas höheren Leitfähigkeit deines Wassers hingegen würde ich mir keine grauen Haare wachsen lassen.


Wegen der Leitfähigkeit an sich nicht, aber
wegen der Gründe für diese Leitfähigkeit
evtl doch.
Es wird ausdrücklich vor Gasentwicklung
(Gasbläschen ausperlen) aus dem Wasser
gewarnt. Diese ist u.A. möglich bei Wasser
mit hoher Karbonathärte. (Was am Wohnort des
Fragers der Fall sein könnte)
Ich würde mit Angabe der Gehalte des Wassers an:

- Hydrogencarbonation,
- Sulfation
- Kalzium,
- Magnesium
- Leitfähigkeit

bei Siemens bzw einem richtigen Händler
(nicht Schachtelschieber!) anfragen.
Auch der minimale Wasserdruck in dem DLE
spielt eine Rolle.

Georg
PS woraus sind denn diese "Blankdrähte" gemacht?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 21 Mai 2012 19:45 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: GeorgS am 21 Mai 2012 19:50 ]

BID = 830784

martin02

Stammposter



Beiträge: 496

Der Betrieb von (Haushalts-) Durchlauferhitzern jeder Bauart an 30mA-FI stellt kein Problem dar, wenn Gerät und Installation ok sind. Auch sehr alte Geräte machen so gut wie nie Probleme.

Wenn der FI "fliegt" hat dies einen Grund. Auch im TN-Netz ist ein solcher sehr empfehlenswert.

Ich denke nicht, dass die (geringfügige) Unterschreitung des Wertes ein Problem darstellt. Aber ganz sicher bin ich auch nicht. Gibt es vielleicht ein ähnliches Gerät mit einem anderen Grenzwert?

Bist du sicher, dass 27kW nötig sind? Hat das EVU zugestimmt?

Martin

BID = 830798

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

...27kW mehr Power HAR HAR HAR



...hält den die Hauptsicherung die 40 A plus den Rest vom Haus

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 830805

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 588
Wohnort: Köln

Hallo,

@rhgeiger schau die mal die DLE von Stiebel an, hier gibt der Hersteller 900 Ohm/cm an, das sollte passen.

Der FI wird auch beim Siemens nicht auslösen, der Heizkörper ist aus Kunststoff und der Fehlerstrom fliesst zum größten Teil zwischen den Blankdrähten bzw. den drei Phasen und wird somit nicht vom FI erfasst.

Gruß,
Elmar

BID = 830846

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Offtopic :

Zitat :
und der Fehlerstrom fliesst zum größten Teil zwischen den Blankdrähten bzw. den drei Phasen und wird somit nicht vom FI erfasst.

Ist das dann überhaupt ein Fehlerstrom?

BID = 830873

ergster

Stammposter



Beiträge: 379
Wohnort: Nähe Dortmund

Ich habe mir die Siemens Dinger jetzt nicht angeschaut, aber gibt es da überhaupt noch Geräte mit weniger als 27kW max. Leistung?

Ich habe vor kurzem einen älteren defekten Stiebel gegen einen Clage DEX Electronic MPS getauscht. Den gibt es nur in einer Ausführung und die gewünschte Leistung von 18, 21, 24 oder 27 kW wird bei der Erstinbetriebname eingestellt.

Übrigens hängt dieses Blankdrahtgerät bei mir auch problemlos hinter einem 30mA FI.

Vielleicht ist der Clage ja auch eine brauchbare Alternative zum Siemens.

BID = 830875

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Bei Siemens gibt's ab 12kW aufwärts alle handelsüblichen Leistungsstufen.
Drunter gibt's auch, ist dann aber eher für einzelne Handwaschbecken gedacht...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 830898

wome

Schreibmaschine



Beiträge: 1252

zu ergster:

Meine persönliche Erfahrung: Niemals. Habe ich vor einiger Zeit zweimal wegen Dichtigkeitsproblemen getauscht und nichts verdient. Jetzt hängt da ein 18kW Sonderangebots-Siemens und Ruhe ist seit 3 Jahren.


edit: Buchstaben sortiert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wome am 22 Mai 2012 19:18 ]

BID = 830915

ergster

Stammposter



Beiträge: 379
Wohnort: Nähe Dortmund

Hm, bist du der erste mit Negativer Meinung. Ich hab vor ca. 2 Jahren einen hydraulischen mit 11kW von Clage unter der Spüle montiert. Damit bin ich sehr zufrieden.
Als der Stiebel getauscht werden wollte, habe ich das WWW nach Meinungen abgesucht und nix negatives gefunden.
Mal sehen was mit der Zeit passiert, der hängt jetzt ca. 3 oder 4 Monate.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180934462   Heute : 1801    Gestern : 9165    Online : 484        20.4.2024    10:00
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0402970314026