alter Treppenlicht-Automat Rex E def.

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  12:14:25      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
alter Treppenlicht-Automat Rex E def.

    










BID = 1110904

Forenschreck

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Hallo @All,,
bin bei meiner Recherche auf Beiträge zum Thema im Archiv gestoßen.
"Es kann nicht mehr geantwortet werden" Verständlich bei Beiträgen aus 2014/2015


Ähnlich wie der Beitragsstarter aus erstem Beitrag:
https://forum.electronicwerkstatt.d......html

oder
https://forum.electronicwerkstatt.d.....70747

Habe ich ein wenig aussagekräftiges Foto zu einem def. Treppenlicht-Automat Rex E erhalten.





Mein weitläufiger Verwandter, versucht seit mehr als vier Monaten einen Elektrofachmann zur Reparatur zu bekommen. Zwei unterschiedliche Unternehmen haben sich das das Problem schon einmal vor Ort angeschaut und sind seither nicht mehr aufgetaucht.

Da jetzt ein Besuch der Verwandtschaft angekündigt ist, sollte ich mir das Problem doch bitte einmal an Ort und Stelle anschauen. Als Elektromechaniker sind mir elektrische Schaltungen nicht fremd, jedoch habe ich mit Elektroinstallation nichts zu tun.

Gibt es für die Fachleute hier irgend eine Möglichkeit aus der Verdrahtung des Fotos Rückschlüsse über eine mögliche Klemmenbelegung des Rex E zu erkennen? Scheinbar sind hier fünf Adern auf dem Automat aufgelegt. Bei meinen Recherchen stoße ich überwiegend auf Automaten mit Drei, oder Vierleiter Belegung.
Sicher ist es besser erst einmal eine Schaltungsaufnahme vor Ort durchzuführen, dennoch würden mir Tipps, wie ich am sinnvollsten vorgehe, helfen.

Ich würde mich gerne vor der Reise ca. 200 Km informieren, wie ich helfen kann. Duspol, Messgeräte, Durchgangsprüfer vorhanden.
Über Tipps von Fachleuten würde ich mich freuen.



BID = 1110910

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36002
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Ist evtl. ein deutlich besseres Foto zu bekommen? Denn das ist leider nicht brauchbar.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1110916

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Scheinbar sind hier fünf Adern auf dem Automat aufgelegt. Bei meinen Recherchen stoße ich überwiegend auf Automaten mit Drei, oder Vierleiter Belegung.
Auf den Bildern deines zweiten Links sind die Klemmen und ihre Bezeichnung erkennbar. Ausserdem, dass tatsächlich nur 4 Klemmstellen vorhanden sind, 2 Kammern sind leer.

BID = 1110934

Forenschreck

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Danke @Mr.Ed und @perl
für Eure Bemerkungen.

Mittlerweile habe ich mir den Zustand vor Ort anschauen können.
Wie ich nun herausgefunden habe, handelt es sich hierbei um ein Vier-Leitersystem bei dem der Null geschaltet wird. Die zusätzlichen Adern sind einfach auf den Klemmen des Automaten aufgelegt, weil scheinbar keine andere Unterverteilung zur Verfügung steht. Das hat man wohl 1951 aus finanziellen Gründen so gemacht.

Bin noch nicht ganz sicher welchen Automaten ich wählen soll ELPA 9 evtl. Schaltbild muss ich mir noch einmal genauer anschauen.

Vielen Dank erst einmal und frohe
Ostereier

BID = 1110948

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien

Das ergibt so keinen Sinn. Es gibt drei bekannte Schaltungen:
- Dreileiter L-getastet (Elpa 9)
- Dreileiter N-getastet (Elpa
- Vierleiter

Geschaltet (vom Automaten) wird bei allen Varianten der L, der Hauptunterschied ist, an welcher Ader die Taster hängen. Bei Variante 1 gibt es einen gemeinsamen Lampen- und Tasterdraht, man hat also in der Installation L, N und Linie. Klemmt man den Automaten komplett ab, leuchtet das Licht solange man einen beliebigen Taster gedrückt hält. Beim Einschalten wird die Funktion der Linie vom Automaten von Taster- zu Lampenlinie umgeschaltet, man kann daher nicht nachtasten.

Variante 2 hat N, Tasterlinie und Lampenlinie, die Schaltung ist nachtastbar. Dafür hat man keinen N in der Installation, falls man noch eine Dachbodenbeleuchtung o.ä. dazuklemmen möchte. Die Taster hängen zwischen N und Tasterlinie, die Lampen zwischen Lampenlinie und N.

Bei Variante 3 sind sämtliche Adern (L, N, Tasterlinie, Lampenlinie) durch die ganze Installation geführt, es passt dann fast jeder Automat.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180291292   Heute : 5152    Gestern : 15342    Online : 527        29.2.2024    12:14
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0230619907379