Alle Küchengeräte auf einer Sicherung ?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Alle Küchengeräte auf einer Sicherung ?
Suche nach: sicherung (16354)

    










BID = 152009

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Hallo,

habe vor, eine neue Einbauküche anzuschaffen. Jetzt habe ich die Vermutung (habe die Hütte erst neu gekauft und daher keine Ahnung, wie die Leitungen geschaltet sind), dass alle Steckdosen der Küche auf eine Sicherung laufen. Nun das Problem:


Ich möchte einen
Einbaubackofen (Anschluß an 230V-Steckdose) mit einer Aufnahme von 2,6kW
Induktionskochfeld (Anschluß an 230V Steckdose) mit einer Aufnahme von max. 7kW
eine Microwelle
und einen Geschirrspüler

anschließen, im Zweifelsfalle alle über diese eine Sicherung 16A (habe zumindest keine andere Sicherung im Schaltkasten gefunden).

Geht das überhaupt oder fliegt mir da ständig die Sicherung wenn ich mehr als einen Verbraucher gleichzeitig betreibe (was ja durchaus vorkommen kann).
Wie könnte ich hier eventuell Abhilfe schaffen, ohne neue Leitungen durchs ganze Haus zu legen (der Sicherungskasten ist freundlicherweise unter dem Dach gelegen).

Vielen Dank vorab für einen Tipp.

Gruß
Frank

BID = 152019

psiefke

Schreibmaschine

Beiträge: 2636
ICQ Status  

 

  

das kannst du knicken.

an 230V bekommst du maximal 3,6kW (idealer cos phi von 1 vorausgesetzt)

(P=U x I x cos phi = 230V x 16A x 1 = )

somit bekommst du schon beim alleinigen betrieb deines kochfeldes probleme... dieses bentigt nämlich

7kW bei einem geschäzten cos phi von 0,8 ind.
7000W = 230V x I x 0,8 |/230V
7000W / 230V = I x 0,8 |/0,8
7000W / 230V / 0,8= I = 38,03A




desweiteren müssen verbraucher über 2kW sowieso einen eigenen stromkreis bekommen....

_________________
phil

PS:

Ein Millimeter ist so klein, daß tausend übereinandergestapelt nur einen Meter hoch wären.








BID = 152033

darkstar

Schriftsteller



Beiträge: 700
Wohnort: Kirrlach
ICQ Status  

Abhilfe ohne neue E-Leitungen: Gasherd gibts aber nicht als Induktionsherd
ob überhaupt Drehstrom liegt, könnte man auch mal Interessehalber klären.

BID = 152043

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hmmm, das hört sich ja nicht so berauschend an. Wie machen das denn die anderen Käufer von so einem Induktionsteil? Legen die sich alle neue Leitungen? Kann ich irgendwie nicht so nachvollziehen und an den 380V-Anschluß dranhängen quittiert so ein Ding wahrscheinlich mit Rauchzeichen, oder ?!

BID = 152046

psiefke

Schreibmaschine

Beiträge: 2636
ICQ Status  

kannst du uns die genauen typenbezeichnungen deiner einbaugeräte posten?

wie war denn bisher der herd angeschlossen? 5adrig oder 3adrig?

_________________
phil

PS:

Ein Millimeter ist so klein, daß tausend übereinandergestapelt nur einen Meter hoch wären.

BID = 152050

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo worf325,

das sieht ganz klar nach kompletter Neuverlegung der Leitungen für die Küche aus. Wenn Du also nicht Kochen und Backen auf Gas umstellen kannst/willst, gibt es ME keine andere Möglichkeit.
Hoffentlich ist wenigstens der Zähler bzw. die Zuleitung ausreichend belastbar...

Kannst Du mal ein paar Fotos von Hauptverteiler (Zähler) und Unterverteiler ()Sicherungskasten) machen?

Sei aber froh, daß Du das noch vor Einbau der neuen Kücheneinrichtung erledigen kannst.

Eventuell ist es sinnvoll, statt alle Leitungen nach oben zu ziehen, bei dieser Gelegenheit gleich einen neuen (zusätzlichen) UV ins EG oder den Keller zu setzen. Dann brauchst Du nur eine (Haupt-) Leitung nach oben (die könnte man z.B. auch außen über die Fassade ziehen), alle Endstromkreise gehen dann von dort aus (z.B. im Keller entlang und dann jeweils durch die Kellerdecke).

Der Einbaubackofen braucht einen eigenen Wechselstromkreis (vsl. 3x2,5mm², 1x16A).
Das Kochfeld braucht einen eigenen Stromkreis (vorzugsweise Drehstrom mit vsl. 5x2,5mm², 2(3)x16A, zur Not Wechselstrom, dann aber mit entsprechend erhöhtem Leitungsquerschnitt, vsl. 3(5)x6mm², 1x35A).
Die SpüMa brauchen einen eigenen Wechselstromkreis (vsl. 3x2,5mm², 1x16A), ebenso andere derartige Großverbraucher (WaMa, Trockner, Warmwasser-Kleinspeicher).

Die Mikrowelle braucht nicht zwingend einen eigenen Stromkreis, aber es ist dringend zu empfehlen (vsl. 3x1,5mm², 1x13A). Der verbleibende allgemeine Steckdosenstromkreis Küche ist mit den übrigen Verbrauchern (Toaster, Wasserkocher etc.) schon ausreichend belastet. Und wenn man eh so viel neu verlegen muß, kommt es auf eine Leitung mehr oder weniger nicht an.


Auch wenn es etwas Arbeit ist:
Es führt kein anderer Weg nach Küßnacht - sprich, nur wenn Du Glück hast, fliegt Dir da ständig die Sicherung. Es kann aber auch gut sein, daß stattdessen gleich die überlastete Leitung Rauchzeichen gibt! Denn gegen dauernde Überlast schützen gerade ältere Sicherungen bzw. Leitungsschutzschalter leider nicht immer zuverlässig...

Vermutlich ist es schon aus Sicherheitsgründen (Personen- und Brandschutz sinnvoll, die Elektroinstallation zu überarbeiten. Man kann dies durchaus abschnittweise und unter Erbringung von Eigenleistung (v.a. Leitungsverlegung) tun. Anschluß und Abnahme sind dann aber Sache des Fachmanns!

Wie alt ist die Anlage? Netzform? Gibt es schon FI-Schutzschalter? Existiert ein Hauptpotentialausgleich?
Dann sehen wir weiter.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 152051

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ups, ich glaub, da hat worf einiges mistverstanden!

1) ein Verbraucher mit 7kW kann niemals an eine normale 230V-Schuko-Steckdose angeschlossen werden. Wer hat Dir denn diesen Unsinn erzählt?

2) wenn es einen "380V"- (schon lange: 400V-) Anschluß gibt, dann ist dieser vermutlich für den Anschluß von Kochfeld und Backofen geeignet. Somit muß Drehstrom vorhanden sein.
Ist das denn ein normaler Herdanschluß gewesen? Wie abgesichert? Welcher Leitungsquerschnitt, welche Leitungsart- und Länge, welche Verlegeart?


Was andere Käufer machen:
Entweder einen vorhandenen ausreichend leistungsfähigen Anschluß benutzen oder eben neue Strippen ziehen. Was auch sonst?

Induktionsherde stellen zwar etwas größere Anforderungen an die Zuleitung, aber Dein Dingens liegt - was seinen Leistungsbedarf angeht - im Mittelfeld heutiger Geräte. Ein üblicher (Drehstrom-) Anschluß genügt normalerweise. Er muß aber vom Fachmann entsprechend umgerüstet werden, damit man beide Geräte gleichzeitig dort anschließen kann.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 19 Jan 2005 12:03 ]

BID = 152053

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9

So alt ist der Laden eigentlich gar nicht. BJ '87, Schaltkasten mit Kippsicherungen, FI hab ich auf die schnelle nicht erkannt, hab auch nur flüchtig auf das Teil geschaut und bin jetzt, nachdem ich die Anschlußwerte gesehen habe, Mißtrauisch geworden. Da war vorher schon eine funktionierende Küche drin, wahrschweinlich ein Standard-Herd mit 380V Anschluß und der Rest über normale Steckdosen angeschlossen. Spülmaschine gab es glaube ich keine, die Warmwasserbereitung geschieht über einen kleinen Niederdruckerhitzer (alleine der müsste doch schon separat abgesichert sein, wenn man es nicht ständig knallen hören will, oder ?)
Ich denke mal, mit einem Standardelektroherd über den 380V-Anschluß gab es da bisher auch nicht die Frage nach Last auf der Leitung, nur ich wieder, mit meinen Sonderwünschen rupfe jetzt eine Riesenbaustelle auf

Ich muß mir die Sache doch nochmal genau anschauen und den Vorbesitzer in die Mangel nehmen, ob es da noch irgendwo Anschlüsse oder Verteiler gibt, von denen er mir nichts erzählt hat.

Die Sache mit cos pi und tralala hat mir aber schon sehr geholfen, vielen Dank.

Gruß

BID = 152058

darkstar

Schriftsteller



Beiträge: 700
Wohnort: Kirrlach
ICQ Status  

schau doch mal nach, an wievielen LS (=Automatensicherungen) die Bezeichnung HERD drannsteht. eine währe ein Indiz für Wechselstrom, 3 für Drehstrom. Und wenn ich meine Glaskugel polliere, steht da, Du hast Drehstrom (aber NUR Vermutung).

BID = 152062

Deneriel

Schriftsteller



Beiträge: 981
Wohnort: Westmünsterland
ICQ Status  

Wie oben schon gesagt: Mach mal Bilder von der Küche (Wand) und Sicherungskasten - damit kann man meist schon einiges zuordnen.

BID = 152066

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Die Glaskugel spricht wahrscheinlich die Wahrheit, wenn sie sich dreht ;-)) Ich kann's mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass das alles über einen Kreis gehen soll, aber wie das halt so ist, mit den Pferden vor der Apotheke...

Hier auf die schnelle mal ein paar Daten der E-Geräte, vielleicht habe ich auch in meinem blöden Laienverstand angenommen, dass das Induktionsfeld mit einem Stecker an die Steckdose gehängt wird und der Fachmann meint mit einem Stecker an den 400V(ich hab gelernt) Anschluß, an den normalerweise der Standardherd geknüppelt wird.

Glaskeramik-Kochfeld GK 804000 S TC:
Induktion:
Kochen mit Induktions-Technik
TouchControl-Bedienung
Digitale Anzeige der Leistungsstufen direkt auf dem Kochfeld
Automatische Topfgrößen-Erkennung
Kurzzeitwecker mit Abschaltautomatik
Kochzonen-Bestückung:
1 Kochzone 21cm Ø mit Powerstufe,
1 Kochzone 18cm Ø mit Powerstufe,
2 Kochzonen je 14,5 cm Ø
4fache Restwärmeanzeige, wird mit dem Symbol ´´H´´ angezeigt
Anschlusswert max. 6,8 kW
Ausschnittmaß B/T 56/49 cm
Voraussetzung für das Kochen mit Induktion sind Töpfe aus magnetischem Stahl oder Gusseisen
Einbaubackofen EB 4055 S:
Leichtreinigungssystem:
- Glatte Backraum-Innenwände
- Abklappbarer Grillheizkörper
- Spezial-Email im Backraum
Glatte Innentür
2fach verglaste Backofentür
3 Teleskopauszüge
5 Beheizungsarten:
- Ober-/Unterhitze
- Heißluft-Plus
- Grill, Großflächengrill, Temperatur variabel
- Auftaustufe
Elektronik-Uhr
Seitlich angeschlagene Backofentür, Türanschlag wechselbar, Lieferung mit Linksanschlag
Bügelgriff
Gehäusekühlung
Zubehör:
2 Backbleche, emailliert
1 Fettpfanne emailliert
1 Rost
Anschlusswert 2,6 kW an 230 Volt, steckerfertig für 16 Ampere, Schutzkontakt-Steckdose
Leistungsdaten:
Energieeffizienzklasse A
Energieverbrauch bei konventioneller Beheizung 0,99 kWh, bei Heißluft 0,79 kWh
Backofen Nettovolumen 53,5 Liter, Typ mittel
Möbelnischenmaß H/B/T 59 /56/55 cm

BID = 152073

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Beeindruckend. Ich kaufe ihn aber trotzdem nicht.

Wie ich schon sagte, ein Fachmann kann vermutlich die vorhandene Drehstrom-Anschlußleitung einfach so umrüsten, daß man an dieser dann Kochfeld undBackofen betreiben kann, auch gleichzeitig.

Zu klären sind dann aber noch SpüMa, der WW-Speicher und der Rest (MW etc.).

BID = 152076

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Ich klemme mich nochmal dahinter, ihr habt mir aber schon sehr geholfen.

Danke nochmal.
Worf

BID = 154177

worf325

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Tach zusammen,

entschuldigung für die späte Antwort, aber ich habe mich jetzt durch die ganze Verkabelung gerobbt und ich muß zu meiner Schande gestehen, blinder Alarm. Die Pappnase hat "nur", aus welchen Gründen auch immer, die Sicherungen Stockwerksweise installiert, bis dahin ja keine schlechte Idee. Aber witzigerweise immer um einen Stock versetzt, d.h. die vom EG sind im Keller zu finden, die vom 1.OG im EG etc. Was den da wohl nur geritten hat ?? Und ich Blitzbirne hab also die Sicherungen vom 1.OG gesehen und mich gefragt, wie das wohl ins EG passen soll. Nun ja, lange Rede kurzer Sinn, die Sache hat sich geklärt, sogar mehr als zufrieden, denn dann hat ihn anscheinend der Wahn gepackt und er hat jede (!) Steckdose einzeln abgesichert. Wenn das kein Luxus ist

Trotzdem Danke nochmal für eure Tipps und Hilfe, hab immerhin was über Cosinus und Berechnungen gelernt, war also nicht ganz für die Katz.

Gruß
Worf

BID = 154395

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2317
Wohnort: Auf Anfrage...

Hmm, dann wohnst du entweder in einer Gartenhütte oder muss ein seeehr großer Verteiler sein. => Mach mal Pix :)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168012760   Heute : 5178    Gestern : 16365    Online : 572        14.8.2022    11:47
26 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.31 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0600481033325