Zwischensteckdose ohne Licht im Schalter?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  06:44:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Zwischensteckdose ohne Licht im Schalter?
Suche nach: schalter (25617)

    







BID = 1122224

davmust1

Gerade angekommen


Beiträge: 14
 

  


Ich benötige 1x Schuko Zwischensteckdosen mit Ein/Aus-Schalter, für Geräte in selten genutzten Gästezimmern.
Leider haben (wie Steckdosenleisten) diese Zwischensteckdosen alle einen Wippschalter mit integriertem hell-rotem Kontrolllicht, was in Schlafzimmern an der Wand nicht toll ist.

Kennt nun jemand 1x Zwischensteckdosen mit nicht beleuchtetem Schalter?
Oder wie kann ich sonst das helle Licht los werden?

Ideen:
-Früher habe ich bei mir auf die Schnelle auf Steckdosenleisten Wippschalter einfach Stück Isolierband drauf geklebt um Licht etwas zu dämpfen.

-Mit Spraydose den Wippschalter zusprühen? Ich will am liebsten schwarze Zwischensteckdosen. Ich könnte Zwischensteckdose etwas abkleben und dann mit schwarzer Spraydose nur den roten Wippschalter paar mal einsprühen, bis kaum mehr Licht raus kommt?

-Für anderem Zweck hatte ich mal 5EUR Brennenstuhl Stecker bei Conrad gekauft: https://www.conrad.de/de/p/brennens......html
(Der hat leider nicht vertrauenswürdigen Wippschalter, bei dem oft die Kontrolllampe nach dem Einschalten wieder aus geht oder ausbleibt?! So einem Produkt traue ich es eher nicht zu Jahrzehnte im Haus ihren Dienst zu tun?!)

Ich habe jetzt Stecker Gehäuse aufgeschraubt, darin ist ein normaler Wippschalter mit 3 Anschlüssen. Drauf steht "HW-4-1 16A 250V" und andere Seite "CQC" und "TUV SUD".Diesen schwindeligen Wippschalter auch zerlegen um seine Glühbirne auszubauen geht wohl eher nicht ohne Gewalt und Beschädigungen.

BID = 1122227

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7071

 

  

Has du noch andere Sorgen? Die Dinger gibt es auch ohne Schalter.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1122231

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1703
Wohnort: Liessow b SN

Welchen Sinn macht ein Zwischensteckergehäuse ohne Schalter?
Wenn er selten genutzte Geräte ausschalten möchte ohne wahrscheinlich den Stecker
jedesmal rein und rauszustecken.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1122232

Ltof

Inventar



Beiträge: 9266
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Jornbyte hat am 22 Feb 2024 00:23 geschrieben :

Die Dinger gibt es auch ohne Schalter.

Du hast die Frage nicht verstanden.

@davmust1
Wenn der dritte Anschluss entfernt ist, bleibt die Kontrolleuchte aus.



_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1122236

Murray

Inventar



Beiträge: 4684

Bei mir ist immer andersrum - soll leuchten macht es aber nicht ... und dann sind sie meist auch noch zugenietet

BID = 1122244

davmust1

Gerade angekommen


Beiträge: 14


Zitat :

Wenn der dritte Anschluss entfernt ist, bleibt die Kontrolleuchte aus.

Ja Danke, das mag bei obigem 1-polig abschaltenden Modell funktionieren, aber die meisten Zwischensteckdosen die ich sonst so gesehen habe, schalten glaube alle 2-polig. Damit dort dann ein Extraanschluss fürs Licht ist, müssten deren beleuchtete Wippschalter dann ja 5 Anschlüsse haben?

Und Murray hat recht,leider sind viele Steckerleisten und Zwischensteckdose Gehäuse sind leider gar nicht fürs wieder öffnen gedacht und haben kaum greifbare Schraubenköpfe oder sind zugenietet. Da müsste man das Gehäuse aufbrechen versuchen und danach die zwei Hälften zusammen kleben, was auch kein gutes Gefühl hinterlässt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: davmust1 am 22 Feb 2024 15:54 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: davmust1 am 22 Feb 2024 15:55 ]

BID = 1122245

Ltof

Inventar



Beiträge: 9266
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
davmust1 hat am 22 Feb 2024 15:53 geschrieben :

... müssten deren beleuchtete Wippschalter dann ja 5 Anschlüsse haben? ...

Nein, die zweipolig schaltenden brauchen natürlich keinen Extraanschluss. Die meisten Schalter in Steckdosenleisten oder Zwischensteckern sind mechanisch zu Markenware kompatibel und ließen sich problemlos gegen unbeleuchtete ersetzen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1122246

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1703
Wohnort: Liessow b SN

Kann man nicht eine ausreichend hohe Spannung anlegen bis die Glimmlampe kaputt ist.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1122250

davmust1

Gerade angekommen


Beiträge: 14

Ist nur die Frage wo ich eine kleine Hochspannung her bekommen sollte. Ich habe nur kleines Gleichspannungs Netzteil und keinerlei Hochspannungs Generatoren.

Glimmlampen sind da überhaupt noch drin oder sind die heutzutage auf so hell leuchtende LEDs gewechselt?
In obigem Wippschalter kann ich im rote Taster-Gehäuse Inneren wohl einen kleinen Widerstand und kleinen Kondensator erkennen, ob die Lampe eine Glimmlampe oder LED hat aber nicht.
Jetzt nach paar Minuten einschalten habe ich den Eindruck das der rote Taster sich leicht erwärmt anfühlt.

Und eine durchgebrannte Glimmlampe oder LED kann die dann im jahrelangen Betrieb irgendwelche gefährlichen Probleme verursachen?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: davmust1 am 22 Feb 2024 17:07 ]

BID = 1122252

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

Mit etwas Geschick kann man den Schalter öffnen, also die rote Wippe vorsichtig raushebeln und das Lämpchen extrahieren

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1122257

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1703
Wohnort: Liessow b SN

Und danach die Kontakte und Federn wieder schön positionieren
damit sauber geschaltet wird.
Schöne Fummelarbeit.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 1122261

davmust1

Gerade angekommen


Beiträge: 14


Zitat :
Primus von Quack hat am 22 Feb 2024 17:24 geschrieben :

Mit etwas Geschick kann man den Schalter öffnen, also die rote Wippe vorsichtig raushebeln und das Lämpchen extrahieren

Diese grobe Arbeit habe ich vor vielen Jahren einmal bei einer Steckdosenleiste probiert.
Bei Steckdosenleisten ist aber alles, inklusive Spalten, größer und daher einfacher. Der Wippschalter ist dort so 2cm breit um man kann seitlich schon etwas die Achse sehen wenn man mit dem Schraubenzieher in den Spalt zwischen Wippe und schwarzes Schaltergehäuse drückt.
Ich habe damals mit großem Schlitzschraubenzieher die Wippe heraus gehebelt, die Glimmlampe entfernt, beim glaube Einsetzten der Wippe ist diese dann aber der Länge nach auseinander gebrochen und ich habe seitdem eine fast zweigeteilte Schaltwippe.

Bei Zwischensteckdosen ist nun beim Wippschalter alles kleiner und enger.
Auch falls es gelingen sollte hätte ich Sorgen, ob da wirklich alles dauerhaft geklappt hat und ich die Zwischensteckdosen den untechnischen-Laien Hausbewohnern zur Jahrzehnte langen Nutzung überlassen könnte.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: davmust1 am 23 Feb 2024  0:43 ]

BID = 1122262

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7071

Diese Diskussion bringt doch doch nichts. Du kannst es nicht, egal was wir hier Schreiben. Kleb die Dinger zu, fertig.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1122263

davmust1

Gerade angekommen


Beiträge: 14

Irgendwie scheinst du eine starke Abneigung gegen das Zwischenstecker Thema zu haben. Ich jedoch hoffe auf noch auf weitere interessante Ideen wie ich diese Kontrollleuchten finster bekomme, oder vielleicht kennt ja doch noch jemand ein Modell mit unbeleuchtetem Schalter.

BID = 1122264

Ltof

Inventar



Beiträge: 9266
Wohnort: Hommingberg

Die letzte Bemerkung Jornbytes kann ich gut verstehen. Das kommt vermutlich daher, dass scheibchenweise Einwände kommen, was alles nicht geht und damit jeder Vorschlag virtuell in die Tonne wandert.

Von mir noch ein Einwand dagegen, die Wippe zu überkleben oder zu lackieren: das kann den Kunststoff der Wippe angreifen.

Da bleibt Dir nur noch, unbeleuchtete Zwischenstecker zu finden und zu kaufen oder Du achtest darauf, nur einpolig schaltende Exemplare zu kaufen und den dritten Anschluss zu entfernen. Die sind übrigens sehr leicht am schmalen Schalter zu erkennen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877903   Heute : 835    Gestern : 7752    Online : 372        14.4.2024    6:44
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.113837003708