Z-Diode

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Z-Diode
Suche nach: diode (10874)

    










BID = 1025218

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Hallo,

Ich suche die Werte einer vermutlichen Z-Diode.

Bin zurzeit dabei eine Umschaltung für Notstrom zu reparieren, diese steckt in einer Leuchtstofflampe mit 2 Röhren.
Beim Ausfall des Stroms schaltet die Elektronik um und es Leuchtet dann über den Akku 1 Röhre.

Nun habe ich folgendes Problem, da ich dafür keinen Schaltplan habe und über Google nix zu finden war frage ich nun euch.

Die Diode hat die Aufschrift c22 darunter 5T
Auf der Platine wird sie leider nur mit D6 betitelt.

Kennt jemand eine solche Diode und kann mir sagen welche Werte sie hat ?


MFG
Furby










BID = 1025221

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 410
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

 

  

die kannst du ja erstmal ausmessen, also über einen Vorwiderstand in Sperrichtung an eine ausreichend hohe Gleichspannung hängen und parallel zur Diode die Spannung messen. Oder bist du sicher daß die auch wirklich defekt ist?

Sieht nach einer 22 Volt aus.

lG Martin








BID = 1025222

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787

Irgendwie sieht mir U1 zusammen mit der Speicherdrossel L02, Freilaufdiode D5 und Speicherkondensator C5 nach Stepdown Schaltregler aus. Daraus versorgt scheinen das schwarze 24V Relais.. die Spulen der drei gelben 5V Relais In Reihe... (*edit)

C22 könnte somit auf eine 22V Zenerdiode hinweisen, aber da sie offenbar mit U1 zutun hat und da der Weg von U1 direkt an über D1-D4 und C2 gleichgerichtete Netzspannung führt, sollte man sich nicht auf solches Rätselraten verlassen.

Daher wären ein paar Infos mehr ganz nett...
Welche Gehäuseform hat die Diode? Glas/Plastik?
Woher weisst du, dass ausgerechnet sie defekt ist?
Was ist U1? Spannungsfestigkeit Elko C5?

----
*edit:
Und die dre Relaispulen haben in Reihe nochmal die Batterie... - Also lädt U1 irgendwie über die drei Relaispulen die Batterie...? Spannung der Batterie?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Maou-Sama am 21 Aug 2017 10:26 ]

BID = 1025231

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo,

Danke schon mal für die guten antworten.

D1 - 4 sind Standard 1n4007
D7 = uf4007
D5 = BYV26C
D8 = 1n4007

C2 = 400V 1uF
C5 + 7 = 50V 100uF
C6 = 25V 220uF

U1 = VIPer22A

Akku Spannung 4,8V 1,8A
4 cellen NiCd

Die Diode kann ich nicht mehr messen, Kurzschluss in beiden Richtungen

Ich habe 20 Dieser Lampen geschenkt bekommen, bei den meisten der Elektroniken sind nur Die Eklos hin und lassen sich somit leicht reparieren.
die schlimmeren Fälle sind dann meist das die Gleichrichter Dioden sich verabschiedet haben und dadurch der VIP mit durch knallt
Bei der einen Elektronik sind zusätzlich dann noch die beiden Q2 und Q3 mit durch ( D44H11 )
Diese Lampe habe ich dann umgestrickt und betreibe sie ohne Notstrom Möglichkeit.
Die Lampen haben ein Elektronisches Vorschaltgerät

edit:

Es handelt sich um eine Diode aus Glas !



MFG
Furby


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Furby77 am 21 Aug 2017 13:00 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Furby77 am 21 Aug 2017 13:06 ]

BID = 1025232

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11612
Wohnort: Cottbus


Zitat :
habe 20 Dieser Lampen
Und bei allen ist besagte Diode defekt?




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1025233

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
Offroad GTI hat am 21 Aug 2017 13:00 geschrieben :


Zitat :
habe 20 Dieser Lampen
Und bei allen ist besagte Diode defekt?






Nein, allerdings möchte ich diese bei 5 der elektroniken mit tauschen ( vorsichtshalber )
Die Dioden raus zu bekommen ist teils schwer da sie schön verklebt sind und der kleber sich nicht mal mit Nitroverdünner anlösen läst.

BID = 1025235

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11612
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Die Dioden raus zu bekommen ist teils schwer da sie schön verklebt sind
Mag sein. Aber eine wirst du schon raus bekommen. Dann kannst du ja nachmessen, um welche Diode es sich handelt.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1025242

Murray

Inventar



Beiträge: 3818

Zur Not kann man die wohl auch eingelötet durchmessen.

BID = 1025243

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hier mal ein Bild beim raus nehmen aus dem gehäuse.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Furby77 am 21 Aug 2017 19:21 ]

BID = 1025245

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11612
Wohnort: Cottbus

Holla da stellt sich natürlich die Frage, ob man solche Leiterplatten überhaupt reparieren will.
Wenn die alle so aussehen ist das ja ein systematischer Fehler, und das Ersetzen einzelner Bauteile auf lange Sicht auch nicht hilfreich.

Wird dort ein Bauelement an (oder über) seiner Leistungsgrenze betrieben, so wird es das Neue ebenso, und der Fehler ist nur akut behoben.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 21 Aug 2017 19:43 ]

BID = 1025256

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Offtopic :

Zitat :
Zur Not kann man die wohl auch eingelötet durchmessen.
Auslöten muss ja nicht bedeuten, aus der Platine entfernen. Wenn es keine Durchkontaktiereungen gibt, kann es zum "auslöten" auch reichen alles Lötzinn zu entfernen/wegsaugen sodass der Pin frei in der Bohrung "schwebt".
Aber den Kleberhaufen wegzumachen kann nicht schaden, wer weiss was da passiert wenn da ein Elko an den Füßen suppt/gesuppt hat, und das Zeug nun unterm Kleber langkriecht.

Aber ich denke, das müsste wirklich eine 22V Zener sein, welche die Ausgangsspannung des Schaltreglers setzt und gleichzeitig dem "in der Luft hängenen" Schaltregler eine Betriebsspannung bereit stellt; Abwandlung von Fig. 4 auf S.8 in http://www.st.com/resource/en/application_note/cd00159053.pdf
Weiterhin machen die 4 NiCD Akkus machen bei Ladeende etwa 1,45-1,5V pro Zelle, was 6V für den Pack bedeutet und sich mit den 3x5V Relais zu 21V addiert.


Zitat :
Wird dort ein Bauelement an (oder über) seiner Leistungsgrenze betrieben
Die Viper waren schon immer Krücken. Ob in ihrer eigentlichen Anwendung für galvanisch trennende Schaltnetzteile (siehe Original Datenblatt), oder halt in der "nachgeschobenen" "kostenoptimierten" Anwendung als nicht-galvanisch trennende Step-down Regler (siehe obiges Dokument).
Nur wenn der Schaltmosfet eines galvanisch trennenden Netzteils durchgeht knallt es erstmal nur primärseitig. Bei so einer nicht-netzgetrennten Schaltung knallt es halt einmal von vorne nach hinten durch die Schaltung.
Auch vermisse ich eine eine Opferzener über dem C5, analog der Opferzener DZ1 in der oben genannten Appschaltung.

Aber ich will auch nicht wissen, wieviel Rotz entsteht, wenn der Versuch einer Leiterbahnsicherung an den Eingangsklemmen L und N mal "auslöst".
Diese "Serpentinen" sind was fürn Hintern. Wenn da an einer Stelle die Bahn aufbrennt gibt es einen Lichtbogen auf die benachbarte Bahn usw bis das ganze Serpentinengedönse verdampft ist.
Sicher hätte es die Leuchte gewaltig verteuert, hatte man dort eine vernünftige Sicherung oder einen Sicherungswiderstand eingebaut...
Aber genau dafür haben wir ja die Schlipsträger mit ihren Studien...
Wunder mich nur warum so einen Viperaufwand und nicht gleich ein Kondensatornetzteil wie in den billigen China Notleuchten, die der große Schotte mal zerlegt hat... Wahrscheinlich ein Zugeständnis an die gewerblichem Abnehmer der Leuchten die auch für den Blindanteil bezahlen müssen.


BID = 1025258

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
Offroad GTI hat am 21 Aug 2017 19:41 geschrieben :

Holla da stellt sich natürlich die Frage, ob man solche Leiterplatten überhaupt reparieren will.
Wenn die alle so aussehen ist das ja ein systematischer Fehler, und das Ersetzen einzelner Bauteile auf lange Sicht auch nicht hilfreich.

Wird dort ein Bauelement an (oder über) seiner Leistungsgrenze betrieben, so wird es das Neue ebenso, und der Fehler ist nur akut behoben.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 21 Aug 2017 19:43 ]


Ich möchte es zumindest versuchen, mag es nicht das sowas einfach entsorgt wird.
Nein es sehen zum Glück nur ein par so aus, die meisten haben den Fehler das die Elkos platzen.

Da die Bauteile kaum was kosten und ich einfach Spaß daran habe das zu machen und vor allem mich freue Wenz dann wider funst warum also nicht.
Es ist für mich Zeitvertreib nach dem Job.

Und sollte es widererwartend doch nicht klappen kann ich die Lampen noch " Normal " betreiben ohne die Not Beleuchtung.

Mit dem messen der Z Diode Mus ich mal schauen wie ich das hin bekomme, da ich leider in Moment nicht weiß wie und ich kein Regelbares Netzteil habe

BID = 1025270

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
Aber den Kleberhaufen wegzumachen kann nicht schaden, wer weiss was da passiert wenn da ein Elko an den Füßen suppt/gesuppt hat, und das Zeug nun unterm Kleber langkriecht.


Zumglück ist das Bisher ausgeblieben, sie Platzen zwar auf aber es leuft nix aus.
Als Ersatz habe ich welche mit für die 400V die 450V für die 25V habe ich 35V eingesetzt und für die 50V Elkos welche mit 63V


Zitat :

Weiterhin machen die 4 NiCD Akkus machen bei Ladeende etwa 1,45-1,5V pro Zelle, was 6V für den Pack bedeutet und sich mit den 3x5V Relais zu 21V addiert.


Ich kann auf jedenfall bestätigen das K2,K3 und K4 in Reihe sind an+ Bat.


Zitat :
Aber ich will auch nicht wissen, wieviel Rotz entsteht, wenn der Versuch einer Leiterbahnsicherung an den Eingangsklemmen L und N mal "auslöst".


Das Sind diese schönen schwarzen Schmauchspuhren in dem einen Bild zu sehen


Zitat :
Wahrscheinlich ein Zugeständnis an die gewerblichem Abnehmer der Leuchten die auch für den Blindanteil bezahlen müssen.
[/ot]


Die lampen Stammen tazechlich aus Windkraft anlagen eines Großen betreibers bzw herstellers.
Die Lampen sind auch für Privat nicht zu bekommen, zumindest habe ich keinen shop gefunden wo man diese oder Ähnliche Lampen erwerben kann.

Ich habe Lampen aus verschiedenen herstellungsjahren die alten hatten noch zukauf vorschaltgeräte von Philips und auch die Notbeleuchtungs Elektronik wurde zugekauft. diese Lampen sind vom jahr 2000
Dort sind Akkus mit 3 Cellen verbaut, mit 3,6V und 1,4A NiCd

2011 hatten die Lampen eigen entwiklungen der Elektronik oder nur Gelabelt( um die es hier auch geht. )
Zudem kamm eine 230V Flächenheizung die unter den Röhren sitzt hinzu, die dauerhaft versorgt werden und mit einen Temperatur Schalter abgeschaltet werden.

2013 Waren sowohl Vorschaltgerät und Notbeleuchtungs Elektronik vom Lampen hersteller, Die Elektronik der Notbeleuchtung hat sich widerum sehr verändert schaut die Bilder an.
Der Akku ist nun ein 6V akku mit 2A Ni-Mh mit 5 cellen.

















[ Diese Nachricht wurde geändert von: Furby77 am 21 Aug 2017 22:23 ]

BID = 1025271

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Einige weitere Bilder







BID = 1025272

Furby77

Gerade angekommen


Beiträge: 9

eins noch




      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152970922   Heute : 1693    Gestern : 13228    Online : 168        7.7.2020    8:49
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.268508195877