Trafo defekt

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  12:59:12      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Trafo defekt
Suche nach: trafo (15571)

    







BID = 1094952

gulli0618

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57
 

  


Hallo hier ist seid langer Zeit mal wieder gulli.

Ich habe gerade ein defektes Ladegerät hilti cu10 auf dem Tisch.

Beim Durchmesser habe ich festgestellt das der transformator defekt ist .
Es gehen 230v rein aber raus kommt nichts mehr .

Die 230 v wicklung hat eine total Unterbrechung.

Jetzt meine Frage ich habe auf der 230 v seiter 3 löt pinne auf dem pin kann ich einen Widerstand messen .

Kann es sein das man darüber Strom Schwankungen plus minus 5 Prozent einstellen kann?

LG gulli




BID = 1094953

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12656
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Die 230 v wicklung hat eine total Unterbrechung.
Dies widerspricht:

Zitat :
auf der 230 v seiter 3 löt pinne auf dem pin kann ich einen Widerstand messen



Zitat :
Die 230 v wicklung hat eine total Unterbrechung.
Direkt an der Wicklung gemessen?
Wie steht es um den Mikroschalter?


Zitat :
Kann es sein das man darüber Strom Schwankungen plus minus 5 Prozent einstellen kann?
Wenn überhaupt, dann verschiedene Nennspannungen je nach Netz. Schwankungen, welche im jeden Netz vorkommen, lassen sich so nicht ausgleichen. Sie stören auch nicht weiter.
Sieht im dem Fall aber nicht so aus. Ist wohl eher eine Mittelanzapfung der Wicklung. Kannst du auch nachmessen (Verhältnis der Widerstände von der Mitte nach links und rechts).


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am  8 Mär 2022 11:20 ]

BID = 1094954

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094

Es ist nicht gerade einfach den Text zu verstehen.
Ich vermute, dass in dem Transformator eine Temperatursicherung eingebaut ist und diese nun keinen Durchgang hat.

BID = 1094955

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Nein, da sitzt eine Lötsicherung drin die bei Überhitzung des Trafos auslöst um einen Brand zu verhindern.
Auf dem 2. Foto sieht man das. Der Wicklungsdraht ist an den mittleren und rechten Anschluss angeschlossen, der linke ist nur der Draht der Thermosicherung.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1094957

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094


Zitat : Ich vermute, dass in dem Transformator eine Temperatursicherung eingebaut ist und diese nun keinen Durchgang hat.



Mr.Ed hat am  8 Mär 2022 11:25 geschrieben :

Nein, da sitzt eine Lötsicherung drin die bei Überhitzung des Trafos auslöst um einen Brand zu verhindern.
Auf dem 2. Foto sieht man das. Der Wicklungsdraht ist an den mittleren und rechten Anschluss angeschlossen, der linke ist nur der Draht der Thermosicherung.






BID = 1094958

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen

Unabhängig von dir geschrieben. Das Nein bezieht sich auf die 5% Spannungsanpassung.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1094971

gulli0618

Gelegenheitsposter



Beiträge: 57

Vielen Dank an alle.

Habe heute doch tatsächlich über den hersteller noch was raus bekommen.
Der Anschluss 3 ist wie richtig vermutet von Eimer löt oder schmelzsicherung der innen eingewickelt ist.

Der hersteller weiss Transformatoren hat noch einen Austausch im Programm diesen werde ich mir bestellen.
Sorry für das schlechte Deutsch aber schreibe das immer vom Handy aus das macht manchmal was es will.

Das Thema kann somit geschlossen werden.

BID = 1094977

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094


Zitat :
gulli0618 hat am  8 Mär 2022 15:28 geschrieben :

...
Sorry für das schlechte Deutsch aber schreibe das immer vom Handy aus das macht manchmal was es will.

Das ist doch keine Entschuldigung. Man kann doch vor dem Absenden schnell durchlesen, was da auf dem Monitor steht.
Aber so wird es von den Telefon-Schreiblingen leider immer öfter gesehen: sollen sich doch die anderen mit dem Geschreibsel ärgern.


BID = 1094986

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

Ja, die gelben Adern sind ne Thermosicherung,
wenn du die braune Ader von links auf den mittleren Anschluss umlötest müsste es wieder gehen, dann ist es aber ohne Thermosicherung

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1095056

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Primus von Quack hat am  8 Mär 2022 18:30 geschrieben :

Ja, die gelben Adern sind ne Thermosicherung,
wenn du die braune Ader von links auf den mittleren Anschluss umlötest müsste es wieder gehen, dann ist es aber ohne Thermosicherung

Dagegen gibt es Schmelzsicherungen zum Einlöten und es gibt auch bedrahtete Aufsteckkappen für die üblichen 5x20 Glasrohrsicherungen.
Als Stromstärke wählt man das 1,5 bis 2-fache des zu erwartenden Primärstroms.

An den Kappen der Glasrohrsicherungen selbst sollte man nicht löten, weil die Sicherung u.U. dann schon durch die Löthitze auslöst.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180918342   Heute : 3239    Gestern : 9237    Online : 647        18.4.2024    12:59
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0938501358032