Stromkosten-Messgerät > Bräuchte da mal Hilfe

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 5 2024  16:40:34      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Stromkosten-Messgerät > Bräuchte da mal Hilfe
Suche nach: messgerät (4243)

    







BID = 953586

motoro

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Saarland
 

  


Moin zusammen,

hab da ein Phänomen (zumindest für mich ist es eins), was ich mir nicht erklären kann. Wäre toll, wenn das hier jemand könnte.

Habe eine Lampe(Eigenbau). Darin sind 6 LED-Spots,(5 W,230 V, GU 10),verteilt auf 3 Stromkreise, folgendermaßen "verdrahtet":

1 LED mit eigener Zuleitung u. Stecker
2 LED mit...
3 LED mit...
Alle Fassungen sind parallel angeschlossen.
Die LED`s werden mittels Schaltuhren nacheinander an u. wieder ausgeschaltet.

Nun wollte ich mit einem handelsüblichen Stromkostenmessgerät den Verbrauch bzw. die Kosten ermitteln.
Also, Gerät in die Steckdose u. den Kreis mit der einen LED eingesteckt >
Anzeige des Geräts: 6 W, die LED hat 5 W, passt so ziemlich.
Bei 2 LED`s hab ich dann das Doppelte erwartet, angezeigt wurden 8 W!!
Bei 3 LED`s wurden sogar nur 12 W!! angezeigt.
Dann hab ich ne Mehrfachsteckdose in den Verbrauchsmesser gesteckt, dort alle 6 LED`s eingesteckt: 22 W zeigte das Teil an.

Toll dachte ich, die Geissens haben doch Recht mit ihrem Werbespruch: Je mehr man verbraucht, desto mehr spart man!

Trotzdem kapier ich das nicht. Hatte noch eine Vergleichsmessung mit einem Wasserkocher u. einem Toaster, beide haben 2000 W, gemacht: jeweils wurde 1995 W angezeigt.

Kann mir das hier jemand erklären?

Danke u. Gruß
R.B.

BID = 953590

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12672
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Trotzdem kapier ich das nicht. Hatte noch eine Vergleichsmessung mit einem Wasserkocher u. einem Toaster, beide haben 2000 W, gemacht: jeweils wurde 1995 W angezeigt.
Dies sind rein ohmsche Lasten, welche auch nicht zu knapp Leistung aufnehmen. Die kann so ein Gerät ohne Probleme messen.

Bei den LEDs (besser gesagt deren internen Netzteilen) sieht das ganz anders aus. Die fabrizieren eine Stromaufnahme, welche alles andere als sinusförmig, und damit schwer zu messen, ist (Stichwort Scheitelfaktor)
Wenn du derartige Ströme messen willst, brauchst du ein anderes Kaliber an Messgerät.

Ich habe auch mal so einen Vergleich angestellt. 30€ Energiekostenmessgerät gegen HM8115 (zugegeben, eigentlich keinen Vergleich wert, aber sei's drum )
Bei ohmscher Last sind die Ergebnisse des 30€-Teils akzeptabel, bei Schaltnetzteilen und geringer Leistungsaufnahme kannst du es vergessen.


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 14 Feb 2015 11:11 ]

BID = 953597

motoro

Neu hier



Beiträge: 22
Wohnort: Saarland

"Bei ohmscher Last sind die Ergebnisse des 30€-Teils akzeptabel, bei Schaltnetzteilen und geringer Leistungsaufnahme kannst du es vergessen."

Hi,
erstmal Danke für die Antwort.

Aber, wieso zeigt das Gerät dann bei einer LED einen genaueren Wert an als bei 2, 3 od. allen 6 ? Bei einer LED ist die Leistungsaufnahme doch am Geringsten...


Danke u. Gruß
R.B.

BID = 953609

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12672
Wohnort: Cottbus


Zitat :
wieso zeigt das Gerät dann bei einer LED einen genaueren Wert an
Wer sagt denn, dass dieser Wert genau sei?

Habe gerade mal ein "5W" LED-Leuchtmittel ans HM8115 angeschlossen und messe 2,8W bei einem Leistungsfaktor von 0,47 (entspricht einer Scheinleistung von 6VA)
Habe es auch noch mal mit dem Energiekostenmessgerät vergleichen, und dieses zeigt 2,6W bei einem Leistungsfaktor von 0,55 an.
Also gar nicht mal so schlecht. Kommt halt immer auf die Stromaufnahme der Last an.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 14 Feb 2015 12:48 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181318793   Heute : 2819    Gestern : 6420    Online : 389        20.5.2024    16:40
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0653131008148