Heizung für Gehäuse (Solaranlage)

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  05:35:31      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
Heizung für Gehäuse (Solaranlage)
Suche nach: solaranlage (318)

    







BID = 996424

Jockel06

Stammposter



Beiträge: 286
 

  


Hallo liebe Freunde,
ich habe mir alle Regel und Kontrollelemente für meine kleine Solaranlage (12V 10 Watt Panel und 7Ah Akku) in ein Gehäuse gebaut, wobei ich die Platinen aus dem Originalgehäuse ausgebaut habe.
Nun möchte ich eine kleine Heizung in das Gehäuse einbauen, was nun im Winter Feuchtigkeit verhindert, die die feine Elektronik zerstören könnte.
Da nun die Solarzelle im Winter nicht soviel Energie erzeugt darf die Heizung natürlich nicht soviel Energie verbrauchen.
Ich habe mir schon ein 5 Watt Hochlastwiderstand mit 56 Ohm und einer Kühlschiene in der Bucht gekauft, die an ein 12 V Netzteil angeschlossen (Verbrauch ca. 200mA), doch die Kühlschiene wird gerade mal handwarm, ich glaube nicht, dass das als Heizung reicht.
Was habt ihr für Vorschläge, was man noch als Heizung nehmen kann

Gruß Volker

BID = 996429

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12680
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
darf die Heizung natürlich nicht soviel Energie verbrauchen.
Willst du die Physik austricksen - das dürfte schwierig werden


Zitat :
doch die Kühlschiene wird gerade mal handwarm
Und das im Sommer


Zitat :
was man noch als Heizung nehmen kann
Die Wohnung, in welcher du die Steuerung über den Winter deponierst.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 996433

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36084
Wohnort: Recklinghausen

Mehr als 100% der Energie in Wärme umzusetzen, wie es der Widerstand macht, geht nunmal nicht. Wenn die Wärme nicht reicht, brauchst du halt mehr Leistung und somit halt größere Akkus und größere Solarzellen.
Damit kommt dann evtl. die Erkenntnis, das du im falschen Teil dieses Planeten lebst und Solarenergie hier nicht wirklich lohnt, erst recht nicht, wenn im Umkreis von 150m eine Steckdose vorhanden ist.
Alternativ gibt es auch feuchtigkeitsgeschützte Gehäuse, dann kannst du dir die Heizung sparen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 996435

Jockel06

Stammposter



Beiträge: 286


Zitat :
Die Wohnung, in welcher du die Steuerung über den Winter deponierst.



Wenn dies ging, könnte ich mir die Solaranlage sparen, denn die habe ich zur Versorgung der Beleuchtung der Garage und vor der Garage.

Wie ist es, wenn dies nehme Heizfolie

Ein Thermostat ist vorhanden, der dann bei 10°C abschaltet

BID = 996438

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36084
Wohnort: Recklinghausen

Mit deutlich größerer Solarzelle und Akku, ja. Ansonsten ist dein Akku nach einer Nacht tiefentladen.
Warum überhaupt eine Heizung? Montiere das Gehäuse feuchtigkeitsgeschützt und fertig.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 24 Jul 2016 14:18 ]

BID = 996442

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Insgesamt ist das eine ziemlich schlechte Idee.
Gerade bei grosser Kälte muss der Akku geladen bleiben, denn entladene Bleiakkus können einfrieren und platzen.

Wenn du Angst um die "feine Elektronik" hast, dann steck sie in ein halbwegs dichtes Gehäuse und leg einen Beutel des Trockenmittels Silicagel hinzu.
Wenn es wieder wärmer wird, kannst du dieses Trockenmittel im Backofen regenierieren.

In der Kälte ist die Luftfeuchtigkeit übrigens sehr viel geringer als bei warmen Wetter und die Gefahr von Schimmelbildung etc. ist im Sommer viel höher. Deshalb lohnt es sich besonders dann ein Trockenmittel zu verwenden.

Das erwähnte Silicagel gibt es auch mit einem Farbindikator, der anzeigt, wenn die Wasseraufnahmefähigkeit erschöpft ist. Oft wird es dann unter dem Namen Orange-Gel gehandelt. Das ältere Blau-Gel, dessen Farbumschlag nach rosa deutlicher zu erkennen ist, gibt es aus Gründen des Umweltschutzes nur noch selten zu kaufen.

BID = 996520

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1621
Wohnort: Salzburg

Der Trick besteht darin, das Gehäuse thermisch zu isolieren! (möglichst auf allen Seiten) dann kannst du im Winter auch mit sehr kleinen Leistungen ausreichend Temperatur erreichen.

Wenn bei höheren Außentemperaturen dann ev. mehr Verlustwärme in dem Teil anfällt musst du für künstliche Lüftung sorgen (oder die Isolierung so aufbauen, dass du die im Sommer leicht abnehmen kannst)

Ich würde mir dann eher über zu große als zu kleine Temperaturen Sorge machen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509367   Heute : 492    Gestern : 12273    Online : 722        20.6.2024    5:35
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.111484050751