Fluke 8600A Digital Multimeter defekt (zählt hoch)

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Fluke 8600A Digital Multimeter defekt (zählt hoch)
Suche nach: multimeter (54330)

Problem gelöst    










BID = 980951

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6
 

  


Hallo,

ich habe hier ein kleines Problem mit einem kürzlich erworbenen Multimeter, eventuell weiß hier jemand Rat.

Es handelt sich um ein Fluke 8600A und es ist in dem jetzigen Zustand nicht zu gebrauchen, das äußert sich so:

Bei ACV, AC MA und DCV (also sowohl Wechselspannung als auch Gleichsspannung) zählt es von allein hoch, mal mehr, mal weniger schnell. Am stärksten äußert es sich bei der Gleichspannungsmessung (DCV), wo die Spannung etwa um 0,5 Volt alle 10 Sekunden steigt. Wenn ich die Buchsen für die Spannungsmessung kurzschließe, bleibt die Anzeige auf 0.

Widerstandsmessung geht auch nicht. Sobald ich auf den "KΩ" Knopf drücke zeigt das Display nur noch "+18.888" und blinkt, als wäre es überlastet (weiß ich nicht da ich das Multimeter zuvor nie benutzt habe).

Ich würde mich über jede Hilfestellung freuen.
















BID = 980954

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus

 

  

Willkommen im Forum

Viele Bilder einzustellen ist ja vom Grundsatz nicht verkehrt, jetzt müssten sie nur noch aussagekräftig sein

Will heißen: Bilder vom Innenleben.

Prophylaktisch sprühst du dann erst mal etwas Kontaktreiniger auf/in die Schalter.
Dann gilt es offensichtlich defekte Bauteile zu erspähen.
Wenn keine zu sehen sind, solltest du dich auf die Suche nach dem Service-Manual machen (für diese älteren Geräte gibt es i.d.R. ausführliche Unterlagen vom Hersteller).



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 980958

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Hallo und danke

Ja die Bilder waren jetzt nur von der Anzeige, das bringts letztendlich ja auch nur wenn jemand exakt dieses Problem schon mal hatte, bzw. währe ein Video besser gewesen.

Defekte Teile konnte ich rein optisch nicht ausmachen, leider. Das Service Manual hatte ich schon mal vorsichtshalber runtergeladen, muss ich wohl mal durchgehen falls niemand auf Anhieb eine Eingebung hat.

EDIT: Ah super, keine Links zu Bilderhostern? Das is natürlich hilfreich ~_~

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Frazer am  2 Feb 2016 17:49 ]

BID = 980959

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus


Zitat :
keine Links zu Bilderhostern?
So ist es. Du hast ja eben bewiesen, dass man sie nicht braucht.

Am Anfang jeder Fehlersuche steht, nach der optischen Kontrolle, die Kontrolle der Versogungsspannung(en). Nicht nur DC messen, ein evtl. überlagerter AC-Anteil hat auch schon für so manches Problem gesorgt. Wenn ein AC-Anteil messbar ist, ist das ein starkes Indiz für defekte (Elektrolyt)Kondensatoren.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 980963

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Tja, ich habe 7 Bilder, kann aber nur 5 anhängen, klar dass ich eine Alternative nehmen wollte. Aber genug davon.

Also die 3 großen Elkos haben nach dem Ausschalten noch ne ganze Weile ein klein wenig Reststrom (~0,4V). Die Tantalkondensatoren sind alle intakt soweit ich das sehe (ist ja eigentlich sehr markant wenn davon einer abraucht ).

Ich hab auch noch ein bisschen an den Schaltern rumgedrückt und zumindest beim DCMA scheint es geholfen zu haben. Ansonsten bringt das erstmal nichts, hab auch schon was rein/draufgesprüht. Am besten löte ich die morgen alle raus und verpass ihnen ein Alkoholbad.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Frazer am  2 Feb 2016 20:17 ]

BID = 980969

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11900
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Tja, ich habe 7 Bilder, kann aber nur 5 anhängen
Hast du aber nicht


Zitat :
Also die 3 großen Elkos haben nach dem Ausschalten noch ne ganze Weile ein klein wenig Reststrom (~0,4V).
Es ist es eine Restspannung. Und die ist nicht wichtig. Wichtig ist die Spannung in Betrieb.


Zitat :
Am besten löte ich die morgen alle raus
Haben die nicht immer dutzende Kontakte? Die Arbeit würde ich mir nicht machen. Der Kontaktreiniger kricht ja auch im eingelöteten Zustand rein. Wenn überhaupt, würde ich die Kontakte nachlöten.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 980974

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13640
Wohnort: 37081 Göttingen

Was passiert denn, wenn Du wirklich mal etwas damit zu messen versuchst; z.B. einen Widerstand?
Die offenen Eingänge können durchaus als Antenne wirken!

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am  2 Feb 2016 21:51 ]

BID = 980975

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wenn ich die Buchsen für die Spannungsmessung kurzschließe, bleibt die Anzeige auf 0.
Könnte richtig sein.
Und wenn du eine bekannte Spannung, z.B. eine Batterie, anschliesst?



Zitat :
Sobald ich auf den "KΩ" Knopf drücke zeigt das Display nur noch "+18.888" und blinkt, als wäre es überlastet
Das wäre ja richtig, solange nichts an den Prüfstrippen angeschlossen ist.
Was sagt es zu einem Widerstand?


P.S.:
Wenn das Hochzählen auch in den Strombereichen passiert, sollest du mal nach Sicherungen im Gerät sehen.
Hast du schon den Schaltplan?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  2 Feb 2016 21:56 ]

BID = 980978

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Hallo,

also die Widerstandsmessung funktioniert ja tatsächlich, ich dachte das blinkt weil irgendwas kaputt is, kann das nicht einfach auf 0 bleiben?

„KΩ „ + Range auf 20 und einen 10 K Widerstand drangeklemmt: 9.859 bzw.
220 Ohm: 0.219

Netzgerät auf 9 Volt gestellt: Das Multimeter zeigt 9.020 V

Also prinzipiell kann man es wohl benutzen, aber irgendwo is da der Wurm drin...

Komplett ohne alles (auch keine Prüfkabel dran):

ACMA bzw. DCMA bleibt jetzt recht konstant bei 19-25 µA

ACV bleibt bei 0,004 V

DCV "schnellt" immer noch nach oben


Zitat :
perl hat am  2 Feb 2016 21:53 geschrieben :


Wenn das Hochzählen auch in den Strombereichen passiert, sollest du mal nach Sicherungen im Gerät sehen.
Hast du schon den Schaltplan?


Die Sicherungen sehen eigentlich gut aus, ich werde die hinter der einen Buchse trotzdem mal austauschen, das andere Modell hab ich nicht da.

Den Schaltplan habe ich, ja.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Frazer am  2 Feb 2016 22:42 ]

BID = 980980

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12846
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Frazer hat am  2 Feb 2016 22:35 geschrieben :

Die Sicherungen sehen eigentlich gut aus,

Oh man(n)
Auch viele Frauen sehen gut aus,funktionieren aber trotzdem nur eingeschränkt bis gar nicht...
Wie wär es,wenn du einfach mal zur Kontrolle einen Durchgangsprüfer dranhältst?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 980984

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Haha, "oh mann" stimmt schon, ich hab heute ne extrem lange Leitung.

Also da ist eine hübsche lange Sicherung in der Nähe des Trafos, und die erzeugt einen hübschen kleinen Widerstand.

Und ich hab die nicht da, bestellen und 2 Tage warten, hurra.

BID = 980985

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5296
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

ein kleiner (gen Null gehender) Widerstand bedeutet üblicherweis dass die Sicherung OK ist. Hast du vorher jemals mit Messgeräten zu tun gehabt? Abgesehen von einem Lineal...

BID = 980986

Frazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Ja, sehr witzig. Die Wortwahl "hübscher kleiner Widerstand" war nicht zum auf die Goldwaage legen gedacht.

Der Widerstand ist höher als er sein sollte, besser so? Meine Güte.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161762785   Heute : 16101    Gestern : 19567    Online : 530        25.10.2021    20:10
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.132944107056