Einschaltverzögerung und Umpolung

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:38:06      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 Nächste Seite )      


Autor
Einschaltverzögerung und Umpolung
Suche nach: einschaltverzögerung (320)

    







BID = 1020976

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627
 

  


Hallo Zusammen

Und hier bin ich schon wieder mit einer neuen Idee

Ich würde gerne 5 kleine Motoren (ausgelöst durch einen Pir-Bewegungsmelder) in der Art antreiben, dass sie nacheinander und zT auch miteinander in einer Sequenz für etwa 1 Sekunde anspringen, danach wird die Polung geändert und sie laufen ebenfalls für etwa eine Sekunde in die Gegegenrichtung.
Als Verzögerung habe ich mir folgende Schaltung mit einem Kondensator ausgedacht. Evtl. ist das aber auch eleganter mit einem Ne555 zu lösen. Hab aber noch keine Lösung gefunden.

Hätte jemand von euch einen Rat?



BID = 1020983

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
(ausgelöst durch einen Pir-Bewegungsmelder) in der Art antreiben, dass sie nacheinander und zT auch miteinander in einer Sequenz für etwa 1 Sekunde anspringen, danach wird die Polung geändert und sie laufen ebenfalls für etwa eine Sekunde in die Gegegenrichtung.
...und danach?
Mit dieser Schaltung wirst du jedenfalls nicht viel Freude haben.
Versuch mal selbst herauszufinden, weshalb.

Außerdem solltest du bedenken, daß Relais der natürliche Feind der Elektronik sind.

Betriebspannnung und Stromaufnahme der Motore wäre vielleicht auch noch interessant.

BID = 1020984

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :

Außerdem solltest du bedenken, daß Relais der natürliche Feind der Elektronik sind.


Anstelle des Relais wäre der Motor gedacht.

BID = 1020985

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352

...da fehlt mindestens ein Widerstand und eine Diode

...und wozu soll die Motorenkolonne gut sein

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1020986

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :

Betriebspannnung und Stromaufnahme der Motore wäre vielleicht auch noch interessant.


Betriebsspannung habe ich mich noch nicht definitiv festgelegt. aber so um 5V. Strohmaufnahme etwa 2000mA.

BID = 1020987

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352


Zitat :
elko64 hat am  3 Jun 2017 12:55 geschrieben :

... 5V.... 2000mA.....


Mächtig gewaltig, Egon

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1020990

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :
Primus von Quack hat am  3 Jun 2017 12:54 geschrieben :

...und wozu soll die Motorenkolonne gut sein


Das wird auch so ein Objekt von mir.

https://www.youtube.com/watch?v=GQZRbzna6xw

BID = 1020991

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :
Primus von Quack hat am  3 Jun 2017 12:59 geschrieben :


Zitat :
elko64 hat am  3 Jun 2017 12:55 geschrieben :

... 5V.... 2000mA.....


Mächtig gewaltig, Egon



Sorry 200mA natürlich!!

BID = 1020992

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
um 5V. Strohmaufnahme etwa 2000mA.
Das mal 5 gibt 10A.
Im Anlauf oder beim Umpolen auch deutlich mehr.

Hoffentlich hast du nicht vor das mittels USB zu versorgen.

BID = 1020993

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :
perl hat am  3 Jun 2017 13:09 geschrieben :


Zitat :
um 5V. Strohmaufnahme etwa 2000mA.
Das mal 5 gibt 10A.
Im Anlauf oder beim Umpolen auch deutlich mehr.
Neinn nicht mit USB. Irgend ein vernüftiges Netzteil.
Hoffentlich hast du nicht vor das mittels USB zu versorgen.


200mA, sollte es heissen. und die Motoren laufen nicht alle gleichzeitig.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: elko64 am  3 Jun 2017 13:15 ]

BID = 1020994

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352

... nein, mit USB-C, der hat mehr POWER HARR HARR

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1020999

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Das wird auch so ein Objekt von mir.
Da würde ich dir für den Sequenzer glatt zu einer elektromechanischen Lösung mit einem Getriebemotor und ein paar Microswitches raten.
Der Getriebemotor könnte z.B. eine Walze aus Holz antreiben, in der mehrere Schrauben stecken, deren Rundköpfe die Mikroswitches für die anderen Motore betätigen.

BID = 1021009

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352


Zitat :
elko64 hat am  3 Jun 2017 13:08 geschrieben :


Zitat :
Primus von Quack hat am  3 Jun 2017 12:54 geschrieben :

...und wozu soll die Motorenkolonne gut sein


Das wird auch so ein Objekt von mir.

https://www.youtube.com/watch?v=GQZRbzna6xw


...dieses Video ist ja extrem lang was da jetzt die Motoren machen ist immer noch zu erraten....


...eventuell ist ja Muskeldraht dafür geeignet aber wer weiss das schon

http://www.muskeldraht.de/

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1021039

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :

Da würde ich dir für den Sequenzer glatt zu einer elektromechanischen Lösung mit einem Getriebemotor und ein paar Microswitches raten.
Der Getriebemotor könnte z.B. eine Walze aus Holz antreiben, in der mehrere Schrauben stecken, deren Rundköpfe die Mikroswitches für die anderen Motore betätigen.


Sowas hatte ich mir auch schon überlegt. Mit Reed kontakten zB. Aber ich bevorzuge, wenn möglich glaub trotzdem eine ellektronische Lösung.

BID = 1021040

elko64

Schriftsteller



Beiträge: 627


Zitat :

...dieses Video ist ja extrem lang was da jetzt die Motoren machen ist immer noch zu erraten....
...eventuell ist ja Muskeldraht dafür geeignet aber wer weiss das schon

http://www.muskeldraht.de/



Das Video soll ja auch nur die Art der Obejekte von mir zeigen. Was die Anlage genau machen soll hatte ich ja am Anfang beschrieben. Wenn es hilft kann ich auch das ganze Objekt erklären.

Es werden am Schluss 5 Pelikanköpfe (aus Draht), deren Köpfe sich in einem Zyklus nacheinander und zum Teil auch überschneident einmal kurz in die eine Richtung und dann in die andere drehen.

Siehe Skizze:

[ Diese Nachricht wurde geändert von: elko64 am  4 Jun 2017 19:12 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699143   Heute : 550    Gestern : 5370    Online : 551        22.7.2024    7:38
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.101278781891