Defektes Netzteil

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Defektes Netzteil
Suche nach: netzteil (25235)

    










BID = 543677

Blödfrager

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Mörfelden-Walldorf
 

  


Hallo!

Bin seit kurzem Besitzer eines Festspannungsnetzteils
"Voltcraft FSP 20/22".

Das Teil habe ich geschenkt bekommen, da es leider nicht so funktioniert, wie es sollte.

Das NT soll 13,8 V und 20 A liefern, kurzfristig 22 A.

An den Klemmen liegen aber etwa 24 V an.

Bei einem Testlauf ist dann auch noch der eingebaute Lüfter abgeraucht.
Dieser ist an eine kleine Platine angeklemmt, ich nehme an, es handelt sich um die Temperatursteuerung, da auch ein Temp-Sensor angeschlossen ist.
Am Eingang dieser Platine liegen 40 V an.

Kann damit jemand was anfangen und mir eventuell sagen, was genau kaputt ist?

Einen Schaltplan habe ich dazu leider nicht gefunden, lediglich eine Bedienungsanleitung (bei Conrad) habe ich gefunden.

Bin Elektronik-Anfänger. Bauteilewechsel traue ich mir aber ohne weiteres zu. Leider habe ich keine Ahnung, nach was genau ich schauen müsste bzw wo ich welche Werte messen muss, um den Fehler zu finden.

Wäre über einen Tip oder Hilfe furchtbar dankbar!

Gruß
Markus

BID = 543679

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
lediglich eine Bedienungsanleitung (bei Conrad) habe ich gefunden
Dann poste mal einen Link dorthin, oder besser direkt das pdf-File.

Der Längstransistor wird hinüber sein, was darüber hinaus noch hi ist, kann man erst nach Schaltplaneinsicht mutmassen bzw. prüfen.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !








BID = 543711

Blödfrager

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Hallo!


Zitat :
perl hat am 24 Aug 2008 00:59 geschrieben :


Zitat :
lediglich eine Bedienungsanleitung (bei Conrad) habe ich gefunden
Dann poste mal einen Link dorthin, oder besser direkt das pdf-File.


Sorry, wuste nicht das dies hier erlaubt ist, habe es deswegen nicht gemacht.



Zitat :
Der Längstransistor wird hinüber sein, was darüber hinaus noch hi ist, kann man erst nach Schaltplaneinsicht mutmassen bzw. prüfen.




Hier der Link zum Netzteil:

Netzteil

Den Schaltplan, das Datenblatt und die Anleitung habe ich jetzt dann doch noch gefunden, habe wohl das erste Mal nicht so genau geschaut...


PDF anzeigen


PDF anzeigen


PDF anzeigen


BID = 543717

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6904

...an "RP1" hat aber keiner rumgespielt oder

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 543719

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Hier der Link zum Netzteil
Netzteil


Nein, das ist ein Link auf eine abgelaufene Onlineshopsitzung bei COnrad! Bitte im Shop die Funktion "Link auf diesen Artikel" benutzen!
Die erzeugt dann so einen schönen Link:
http://www.conrad.de/goto.php?artikel=510174



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 543742

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Unterbrich mal die Leitung von den 4700µF (CX) Kondensatoren zu den Kollektoren der parallelgeschalteten 2N3055 (VX2) und berichte, ob dann immer noch soviel Spannung rauskommt, oder ob sie sich nun mit RP1 auf den richtigen Wert einstellen lässt.

Falls das OK ist, hat mindestens einer der VX2 Transistoren einen Kurzschluss.
Dann sollte man sie aber alle auswechseln und durch welche aus der gleichen Serie ersetzen.


P.S.:
Der Schaltplan enthält offenbar ein paar (absichtliche?) Fehler. Also vetraue nicht allzusehr darauf, dass du alles so vorfindest wie eingezeichnet.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 24 Aug 2008 14:24 ]

BID = 543756

:andi:

Inventar



Beiträge: 3161
Wohnort: Bayern

20A? Die 5402 Dioden nach dem Trafo machen doch nur 3A?

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161601894   Heute : 4808    Gestern : 16985    Online : 674        17.10.2021    11:24
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0738110542297