DC Stromversorgung - Eigenbau oder fertige Alternative?

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  04:33:04      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
DC Stromversorgung - Eigenbau oder fertige Alternative?
Suche nach: stromversorgung (3349)

    







BID = 973817

Dr.Tesla

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Hallo,

ich habe ein kleines Anliegen und hoffe das man mir hier weiterhelfen kann.

Es geht darum, das ich eine DC-Stromquelle benötige.
Diese soll am Netz betrieben werden (230V IN) und folgenden Output leisten;

DC
Spannungsbereich 24- ~40V
Konstantstrom dimmbar 500mA - 2500mA.
Sollte einer 80W Dauerlast mühelos standhalten.


Nun stellt sich mir die Frage, gibts da schon was fertiges für kleines Geld, und/oder gäbe es die Möglichkeit da etwas handliches selbst zu basteln.

Mich reizt es schon, mich am Selbstbau zu versuchen, leider bin ich nicht grad vom Fach.

Habt ihr Tipps für mich, oder vllt Schaltpläne o.Ä., anhand dessen ich vllt lernen kann, wie man sowas umsetzt? Gibt es denn "einfache" Möglichkeiten zum selber basteln?

Grüße




BID = 973833

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12680
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
Habt ihr Tipps für mich, oder vllt Schaltpläne o.Ä., anhand dessen ich vllt lernen kann, wie man sowas umsetzt?
Das wäre relativ einfach. Man nehme ein fertiges Schaltnetzteil (vorzugsweise mit 48V Ausgang: http://www.reichelt.de/HCS-3304/3/i.....%2048) und bastel sich mit einem OPV und einem gut gekühlten Leistungstransistor eine Stromsenke.

Ansonsten stellt sich mal wieder die Frage, was du unter kleinem Geld verstehst.
http://www.reichelt.de/KD6005D/3/in.....d6005 oder
http://www.reichelt.de/SDP-2405/3/i.....+2405 oder
http://www.reichelt.de/HCS-3304/3/i.....+3304 oder
https://www.conrad.de/de/labornetzg......html

usw...du verstehst


BID = 973885

Dr.Tesla

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hey,

unter "kleines Geld" verstehe ich, allen Wünschen kompromisslos für wenig Geld gerecht zu werden.

Du bist ein Schatz, das KD6005D :: Labor-Kompaktnetzgerät 0-60V DC/ 0-5A DC, welches du mir verlinkt hast, scheint allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Eignet sich so ein Labornetzteil für Dauerlasten?

Wenn dem so ist, dann habe ich gefunden was ich gesucht habe und kann aufs basteln erstmal verzichten.

Danke

BID = 973916

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12680
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Eignet sich so ein Labornetzteil für Dauerlasten?
Grundsätzlich schon. Was verstehst du unter Dauerlast?
24/7 365 Tage pro Jahr über 20 Jahre?

Die verlinkten Netzteile für <200€ wirst du wohl in keiner industriellen Umgebung finden, in welcher sie wirklich rund um die Uhr in automatisierten Prüfständen in Betrieb sind.
Dort findest du dann eher Netzteile diese Klasse: http://www.datatec.de/TDK-Lambda-GEN60-25.htm



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 12 Nov 2015 17:19 ]

BID = 973976

Dr.Tesla

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Danke für deine Antworten,

was ich unter Dauerlast verstehe.. Also primär möchte ich damit eine externe Lichtanlage betreiben. Hieße also Betrieb nach Bedarf, im Winter mehr, im Sommer weniger.

Da kommt mir auch noch eine weitere Frage in den Sinn; Wenn man das genannte Labornetzteil aus- und wieder einschaltet, bleibt es auf den eingestellten Werten oder startet das Netzteil mit definierten Startwerten?

Ich möchte es mir möglichst einfach machen, eine flexible Stromversorgung mit Einstellungs-/Dimmfunktion haben. Ein solches Labornetzteil ist natürlich ideal, da man es noch in weiteren Bereichen nutzen kann.

Kurz gesagt, ich weiß recht genau was ich will, nur noch nicht, was ich idealerweise dafür nutze. Wäre auch willens 'mal eben' ein wenig zu lernen und mir da selbst was zu basteln, nur würde ich da deutlich länger mit verbringen

BID = 974001

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12680
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Hieße also Betrieb nach Bedarf, im Winter mehr, im Sommer weniger.
O.k. Also kein Dauerbetrieb


Zitat :
Wenn man das genannte Labornetzteil aus- und wieder einschaltet, bleibt es auf den eingestellten Werten
Ja, das bleiben praktisch alle günstigeren Netzteile.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509280   Heute : 405    Gestern : 12273    Online : 563        20.6.2024    4:33
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.065025806427