12v Akku prüfen

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Zum Ersatzteileshop




Suchen          Elektronik Forum




Nicht eingeloggt.       Einloggen.

Elektroforum  

Zahlen-Kern  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  


[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst


Autor
12v Akku prüfen
Suche nach: akku (9631)

    











BID = 1016028

diename

Gerade angekommen


Beiträge: 6
 

  


Hallo ein Bekannter hat eine kleine Solarzelle mit einem Laderegler und eine 12v Autobatterie. Als der Blei Akku kaputt gegangen ist hat er ein Gel Akku gekauft. Seitdem sagt er das der Akku nicht hält also ganz schnell aus geht. Jetzt habe ich den Laderegler umgestellt auf Gel Akku aber es scheint nicht besser zu sein. Nun will ich den Akku testen um ihn auszuschließen. Habt ihr sowas mal gemacht. Würde den Akku (100AH) zu hause mal voll Laden und mit einer schaltung(widerstände) die 1200w (oder 6 Stunden lang 200w)verbraten und gucken ob er von der Zeit so lange hält wie errechnet




BID = 1016030

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 4959
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

ich benutze dafür ein Ladegerät das auch die Kapazität des Akkus durch Entladung bestimmen kann. Bisher hatte ich keinen Bedarf so einen grossen Akku zu testen aber bei den kleineren Blei-Gel Akkus funktioniert das prima. Einfach anklemmen und einen kompletten Zyklus durchfahren.

 

  





BID = 1016031

diename

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Mein Ladegerät kann das nicht und extra einen neuen kaufen wollte ich jetzt auch nicht unbedingt

BID = 1016032

Ltof

Inventar



Beiträge: 7831
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
diename hat am 20 Mär 2017 08:58 geschrieben :

... die 1200w (oder 6 Stunden lang 200w)verbraten und gucken ob er von der Zeit so lange hält wie errechnet

Erst mal ins Datenblatt des Akkus schauen, worauf sich die 100Ah (kleines "h"!) beziehen (meist 20 Stunden). Wenn Du das auf eine oder sechs Stunden umrechnest, geht das schief.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1016033

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 29612
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Bei 6 Stunden 200W oder gar 1200W in einer Stunde wirst du eine deutlich kleinere Kapazität messen. Dafür sind diese Akkus auch nicht gedacht.
Bei der Kapazität wird eine weitere Angabe gemacht, die gibt die Entladedauer in Stunden an. Bei Blei-Gel oft C100. In deinem Fall bedeutet das also, 100 Stunden mit 1A entladen.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1016035

diename

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Ok gut dann schaue ich mal nach

BID = 1016044

BlackLight

Inventar

Beiträge: 3492


Zitat : diename hat am 20 Mär 2017 08:58 geschrieben :
Als der Blei Akku kaputt gegangen ist hat er ein Gel Akku gekauft.
Ist bekannt, woran der Bleiakku kaputt gegangen ist? Zyklenbetrieb?
Ist der Blei-Gel-Akku ein zyklenfester?
Wird der Akku regelmäßig leer gemacht?


Zitat :
Seitdem sagt er das der Akku nicht hält also ganz schnell aus geht.
Was für eine Nennspannung hat der Akku jetzt? Auch geht ein Akku nicht aus. Was für eine Last mit welcher Leistungsaufnahme wird dran betrieben?

Aber als schnellen Test um festzustellen ob der Akku noch was taugt reicht es den Innenwiderstand zu bestimmen und wie schnell der sich ändert. Je nach Last ist der auch interessanter als die Kapazität.


Offtopic :
Wenn der Blei-Gel-Akku trocken gekocht wurde könnte man noch eins versuchen. Wenn die Bleimatrix zerstört wurde ist es aber zu spät.

BID = 1016047

diename

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Bei der Blei Batterie wurde bei der Wartung eine Kammer vergessen also als dann keine Flüssigkeit mehr da war war sie kaputt. Es wurden nur Beleuchtung damit betrieben ohne Wechselrichter 12v ca. 30w x 7 Stück.

BID = 1016051

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
als dann keine Flüssigkeit mehr da war war sie kaputt.
Klingt nach maßloser Überladung.
Wenn die Starterbatterie allerdings sowieso schon am Ende war, kann das auch daran liegen, daß die defekte Zelle kaum noch Kapazität hatte.

Überprüfe unbedingt die Ladespannung dieses Reglers, denn bei Gel-Akkus kannst du kein Wasser nachfüllen, wenn dieses durch Überladung verschwindet!

BID = 1016078

diename

Gerade angekommen


Beiträge: 6

Die Ladespannung liegt bei 13,5v und 14v die alte Batterie ist aber nicht con heute auf morgen kaputt gegangen, er hat gesagt die Batterie ist 7 Jahre alt gewesen.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland        PAGERANK-SERVICE

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 71 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 27 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 131837443   Heute : 9985    Gestern : 27512    Online : 179        27.3.2017    16:34
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher
xcvb ycvb
0.166204929352