Welchen IC für DA Wandler? (Audio)

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  12:07:41      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....


Autor
Welchen IC für DA Wandler? (Audio)
Suche nach: audio (2539)

    







BID = 589851

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ
 

  


Hallo

Habe ne Frage. Ich möchte einen D/A Wandler für den Audio Bereich bauen.

Habe bei Conrad nen IC gefunden der anscheinend für solche Geschichten geeignet ist.

Hier mal ein Link zum Datenblatt
http://www2.produktinfo.conrad.com/.....4.pdf

Ist dießer dafür geeignet? Und passt auch die Qualität?

Also ich habe schon einige Class D Amps gebaut. Auch in SMD Technik. Aber hald nur nachgebaut mit fertiger Platine und Anleitung. Ist es schwierig so einen IC lauffähig zu machen oder braucht man da nur Spannung und Signal anlegen. Ich denke aber das man dazu noch ne Ausgangsstufe zum verstärken braucht und diverse Filter.

Chips von Conrad wären natürlich von Vorteil da ich morgen zu nen Conrad fahre. Oder ist es besser mit meinen Kentnissstand lieber auf nen Bausatz mit allem drum und drann zu setzten. Also im Löten bin ich gut, aber was die Entwicklung betrifft bin ich Laie. Wahrscheinlich ist sowas mit Lochraster auch nicht zum aufbauen oder?

Danke schon mal im voraus

mfg francy

BID = 589853

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Ist dießer dafür geeignet? Und passt auch die Qualität?
Weder noch.
Audio-DACs haben gewöhnlich 16 oder 18 Bit und sind wohl auch billiger.
Schau mal ob du defekte CD-Laufwerke findest.
Die Chancen sind gut, dass dort in der Nähe der Kopfhörerbuchse so ein Stereo-DAC verbaut ist.

BID = 589854

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Hi!!!

Danke für den Tip. Werde ich gleich machen. Ich habe noch eins zuhause liegen.

Sind dieße auch gut genug. Die Anlage an dem ich den betreiben will ist schon was wertigeres als so China Kracher. Ein CD-Laufwerk von CEC soll mit dem Wandler ne AVM Evolution Vorstufe Speisen.

mfg francy

BID = 589857

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Habe gerade nachgeschaut in nen BTC Brenner mit analogen Audio Ausgang. Leider habe ich keinen direkten D/A Wandler gefunden. Habe im Internet die Nummern der ICs eingegeben. Aber leider ist da kein reiner D/A Wandler verbaut. Ich denke der ist irgendwie in den anderen ICs integriert.

mfg francy

BID = 589862

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Ich glaube das ich einen fertigen Bausatz von dddac.de besorgen werde. Da ist alles dabei was man braucht. Und ein NT werde ich auch noch zusammenbasteln.

Die sind leider etwas teuer, aber anscheinend sehr gut.

Hat das nen Sinn das da soviele ICs direkt parallel gebrückt sind. Hat das was mit der Taktfrequenz des Wandlers zu tun das das genau Syncron abläuft?

mfg francy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: francydt am 20 Feb 2009 18:07 ]

BID = 590004

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Wie wäre es mit einem MiniDisc- oder DAT-Rekorder (kann ja gerne einen mechanischen/optischen Defekt haben)?

Deren Qualität wirst Du im Eigenbau nicht erreichen können. Von den Kosten ganz abgesehen.

Im Übrigen handelt es sich strenggenommen nicht um "D/A-Wandler", sondern um "D/A-Umsetzer", weil sich die physikalische Natur des Signals nicht ändert.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 590072

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Hi!!!

Danke für den Tip. Dann werde ich mal meinen Bruder nach den Sony MD Recorder fragen den er um 1€ bei E-Bay geschossen hat und noch nie benutzt hat.

Optimal wäre es wenn der auf ne eigene Wandlerplatine sitzt. Somit könnte ich das in ein neues Schönes Gehäuse packen.

mfg francy

BID = 590095

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Hallo

Habe jetzt was interessantes gefunden.
Hier mal die Seite

Link

Ich hoffe es ist erlaubt auf so ne Seite zu verlinken.

Ein DIY DAC mit 4x TDA 1543. So ein Teil kostet keine 50 Cent. Der CS 8412 kostet so um die 5€


Da gibts Verschiedene Varianten. Am Anfang werde ich mal die Standartversion testen und wenns klappt kann ich ja mal an nen anderen Versuchen.

Vorteil von dießer Lösung: Er ist günstig und Natürlich der Bastelspass. Selbstbau ist mir aufjedenfall lieber.

Würde so ein Projekt testweise auch auf halb Lochraster und halb freie Verdrahtung funktionieren? Oder geht das nur mit passender PCB?

edit: Kann mir jemand sagen für was der I2S Bus gut ist. Gehört da der sogenante Clock oder Taktgeber drann?


mfg francy

[ Diese Nachricht wurde geändert von: francydt am 21 Feb 2009 21:25 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336743   Heute : 1810    Gestern : 6767    Online : 459        23.5.2024    12:07
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0299780368805