Kondensator-Haltbarkeit --- welche Marken sind zu empfehlen?

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Kondensator-Haltbarkeit --- welche Marken sind zu empfehlen?
Suche nach: kondensator (16688)

    










BID = 1095519

Lesneg

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
Wohnort: Meiningen
 

  


Ich muß jeweils einen Kondensator in einem Rollladen-Rohrmotor wechseln.
Aber der eingebaute Typ hat anscheinend eine hohe Ausfallrate.

Gibt es empfehlenswerte Hersteller für diesen Typ?
684K/ 68 µF, 400v, RM 24, 13,5 x8 x20mm

Von meinen fünf Antrieben sind nach nur ca. drei Jahren schon zwei defekt.
Außerdem haben schon etliche andere User das gleiche Problem; mit dem gleichen Bauteil.
Laut anderer User war dieser Kondensator das Problem.

kurze Info zur Funktion:
(mit Funkmodul und Fernbedienung)
- die Antriebe funktionieren,
- laufen aber nur in eine Richtung (auf oder ab),
- während dessen ist kein Stop möglich -- nur Stecker ziehen,
- bei Netz aus und wieder ein >>> kommt der Erkennungston (kurzes piepen),
- jetzt funktioniert die andere Richtung,
- Netz aus und an.....












BID = 1095520

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13067
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
Lesneg hat am 23 Mär 2022 19:35 geschrieben :

Laut anderer User war dieser Kondensator das Problem.

Hast du denn schon mal ausprobiert,ob dem auch so ist?
Bzw., wie äußert sich denn der Defekt an dem Kondensator?
Zu wenig Kapazität,Unterbrechung?
Weil aufgeplatzt oder verbrannt sieht der nicht aus.
Wenn das wirklich der Schuldige ist,dann vermute ich mal,das nicht die Sorte Kondensator als solches Schuld hat,sondern das der außerhalb bzw. an der Kotzgrenze seiner Spezifikation betrieben wird.
Die übliche eingebaute Sollbruchstelle eben.
Versuch mal ob du welche bekommst,die für mehr als 400V zertifiziert sind.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)








BID = 1095523

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35279
Wohnort: Recklinghausen

68µF wird das wohl kaum sein, 0,68µF kommt eher hin.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1095529

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13067
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Mr.Ed hat am 23 Mär 2022 20:38 geschrieben :

0,68µF kommt eher hin.

Stimmt,war mir noch gar nicht aufgefallen.
684K ist ja 680nF +/- 10%

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1095537

Lesneg

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
Wohnort: Meiningen

Upps, war mein Fehler.

Optisch gibt es keine Anzeichen.
Zum messen habe ich keine Möglichkeit.
Das soll ja auch nicht so einfach/aussagekräftig sein.

Ich habe auch keine Teile vorrätig, um das mal zu testen.

Da andere das gleiche Problem hatten und nur dieser (100% identisch) mit Erfolg ersetzt wurde, gehe ich mal davon aus, daß es bei mir das gleiche ist.


Dann schaue ich mal nach Teile, die für mehr als 400V zertifiziert sind.
Oder könnte auch der Wert 0,68µF etwas variieren/geändert werden?

BID = 1095538

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

Das ist der Kondensator in einem Kondensatornetzteil und da sind 400V völlig ausreichend.
Da gibt es reichlich Anbieter allerdings sollte das ein X2 Kondensator sein .

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 23 Mär 2022 23:45 ]

BID = 1095543

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35279
Wohnort: Recklinghausen

Bei X2 steht dann allerdings 275V , 300V o.ä. drauf, halt zum Betrieb an Netzspannung zugelassen und daher die Spannungsfestigkeit bei Wechselspannung angegeben.

Der 400V wird von den Chinesen da als Reserve genommen, das ist die Spannungsfestigkeit bei Gleichspannung.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1095544

Murray

Inventar



Beiträge: 4211

Entweder sollte da mindestens 250VAC oder 630V (-) drauf stehen. 400V DC ist dafür an sich zu wenig damit sie lange halten.

Die kann man ziemlich leicht über den Blindwiderstand am 50Hz ausmessen wenn man kein C-Messgerät hat.

BID = 1095553

Lesneg

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
Wohnort: Meiningen

zur Vervollständigung noch ein paar Messdaten:

der angezeigte Wert steigt immer von ca. 1,3 MOhm bis über 20 MOhm bei jedem Pol-Wechsel;

bei Dioden-Test keine Anzeige; nur ein ganz kurzes, leises "klick" -- kaum wahrnehmbar (bei anderen Typen ist es deutlich hörbar);

die Kapazität wird mit 0,21 µF angezeigt, (Soll 0,68)

(habe doch noch eine Test-Möglichkeit gefunden)





_________________

BID = 1095566

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12177
Wohnort: Cottbus


Zitat :
ca. 1,3 MOhm bis über 20 MOhm bei jedem Pol-Wechsel
Zu erwarten.


Zitat :
bei Dioden-Test keine Anzeige
Ist auch wenig sinnvoll bei einem Kondensator.


Zitat :
die Kapazität wird mit 0,21 µF angezeigt
Da ist dein Problem.

Alternative Kondensatorvorschläge gab es ja schon einige.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1095570

Lesneg

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
Wohnort: Meiningen

Dann muß ich mal abwägen, da ich ein Platz-Problem habe.
Der originale ist 8x 13x 20mm und war schon halb liegend eingebaut.

Mal sehen, ob ich einen X2 finde.

BID = 1095578

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35279
Wohnort: Recklinghausen

Irgendeiner der über tausenden Googletreffer wird dir schon einen verkaufen
Das ist ein Allerweltsteil.

https://www.reichelt.de/funkentstoe......html
https://www.pollin.de/p/entstoerkondensator-680nf-275v-201122
https://de.rs-online.com/web/p/folienkondensatoren/1038624
https://www.amazon.de/MKP-Kondensat.....42RO/
usw...

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1095597

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik

Du kannst ja auch mal hier schauen wenn Du wieder einen axiale einbauen willst.
*** click mich ***

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1095713

Lesneg

Gelegenheitsposter



Beiträge: 71
Wohnort: Meiningen

Da ich vom Platz her sehr begrenzt bin, konnte ich nur drei X2 finden.
Max. sind möglich 24x17x11mm.

Beispiele:
eBay-Nummer:384796201761 X2 Suppression Safety Capacitor 0.68UF P15MM MKP,
eBay-Nummer:133987330171 Kondensator Mkp X2 0.68uF 0.68µF 680nF 275V, 15mm,
eBay-Nummer:133987329010 Kondensator Mkp X2 0.68uF 0.68µF 680nF 275V, 10mm,

diese sind wohl eher fraglich:
eBay-Nummer:203785295920 Polypropylen Folienkondensator 0,68µF 400V CBB22,
eBay-Nummer:294530829354 Kondensator Folienkondensator 0,68 uF 630V, Typ CL21,

komische Frage, aber was ist mit diesem:
eBay-Nummer:233311605591 Jantzen Audio Cross-Cap 0,68uF 400VDC MKP 5% 11x25mm axial,

Komischerweise findet man die meißten Angebote in der Bucht.
Amazon kann man auch vergessen, wenn man nach Daten/Abmessung fragt; da kommt nichts.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lesneg am 27 Mär 2022 22:43 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lesneg am 27 Mär 2022 22:46 ]

BID = 1095715

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8690
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Amazon kann man auch vergessen


...kann man immer vergessen.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168011952   Heute : 4370    Gestern : 16365    Online : 463        14.8.2022    11:11
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0730290412903